Handballer beim 47. TVG-Volkslauf
1. Mai 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Interessantes, Nachrichten, Top News

Der TVG-Volkslauf ist erfolgreich beendet. Auch unsere Handballjugend war mit von der Partie. 24 Kinder aus der E-D-C-Jugend sind beim 1. Mai-Lauf an den Start gegangen. Und das durchaus erfolgreich, herzlichen Glückwunsch!!

🏃🏼🏃🏼‍♀️💨👍🏻

IMG_20190501_154254

We proudly present: Die TVG-Vereinskollektion 2018!
2. Januar 2018 | Kategorie: Aktuelle Infos, Interessantes, Nachrichten, Top News

Der Verein hat eine eigene Kollektion – und das erstmalig abteilungsübergreifend. Immer dabei die Vereinsfarben Grün-Weiß!

Die TVG-Artikel können direkt bei unserem Partner Ballsportdirekt in Hamm geordert werden. Nicht nur Mannschaften profitieren von dem Vereinsrabatt, sondern auch einzelne Mitglieder und Vereins-Freunde.

Im TVG-Shop ist für alle etwas dabei. Drücke den Button VEREINSKOLLEKTION oben rechts im Menü, um die Broschüre einzusehen.

Nächsten Monat in Methler: Die Kaiserauer Handballtage 2017

In diesem Jahr werden die traditionellen Kaiserauer Handballtage neu aufgelegt. Sie werden am 26. und 27.08.2017 in der Eichendorffhalle in Kamen-Methler ausgetragen.

Das Turnier wird von den Gästen gerne als Vorbereitung auf die neue Saison genutzt.

Nur beim Turnier der E- und D-Jugend können sich noch Teams anmelden. Details zur Anmeldung gibt es HIER.

Samstag, 26.08.2017: E-Jugendturnier,  10.00 – 13.00 Uhr, D-Jugendturnier,  13.00 – 16.00 Uhr, Damenturnier, 16.00 – 19.00 Uhr. Anschließend 7m-Meter-Turnier und Club-Party.

Sonntag, 27.08.2017: Herrenturnier, 14.00 – 17.00 Uhr.

HBT2017 videotogif_2017.06.25_Handballtage2017

Einzug von Quartalszahlern
31. März 2017 | Kategorie: Aktuelle Infos, Interessantes, Nachrichten, Top News

Von den Mitgliedern mit Quartalszahlung werden am 1. April die Beiträge für das 2. Quartal 2017 eingezogen. Auch Neumitglieder, die 2017 in den Verein eingetreten sind, sind mit dabei. Bei Fragen steht unsere Kassenwartin Conny Orth zur Verfügung.

Ein neuer Vorstand ist gewählt!
1. Juni 2016 | Kategorie: Aktuelle Infos, Interessantes, Nachrichten, Top News

Am Montag Abend hat die Handball-Abteilung des TV Germania Kaiserau ihre Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus Methler abgehalten.

Als Tagesordnungspunkte standen die Berichte des Vorstands, Neuwahlen desselbigen und der Ausblick auf anstehende Veranstaltungen auf dem Plan.

Der neue Vorstand setzt sich aus folgenden Personen zusammen:

Udo Preising – 1. Vorsitzender (4.v.l)
Lars Schlücker – Geschäftsführer (5.v.r)
Conny Orth – Kassenwart (3.v.l)
Desiree Uhlmann – stellv. Kassenwart (5.v.l)
Denise Rewinkel – Jugend- und Frauenwart (4.v.r)
Lars Hilsmann – Herrenwart (2.v.r)
Lisa Budde – Beirat (1.v.r)
Benedikt Rohlf – Beirat (3.v.r)
Mira und Simon Steeg – Kassenprüfer (1.&2.v.l)

 

TVG 2016-18

 

Pressebericht von „Westfälische Rundschau“:20160604

Erster Sieg der E-Jugend in der neuen Saison!

Durchatmen! Nichts für schwache Nerven war das Spiel der E-Jugend. Nach guter Leistung in der ersten Hälfte konnte eine 10:4 Führung herausgespielt werden. Der Lüner SV, leider nur mit sechs Kindern angetreten, wechselte den Torwart auf dem Feld ein und konnte plötzlich Tor um Tor aufholen. Unsere Kids waren erst in Schockstarre, dann auch konditionell platt. Kurz vor der Schlusssirene konnte Lünen zwar noch den Ausgleich erzielen, jedoch zählte das Tor nicht mehr. Unterm Strich noch gut durch gekämpft. Auf ein Neues am nächsten Sonntag. Danke an Papa Viets für die tollen Bilder.

Nutzt bitte unsere facebook Seite um die Bilder anzugucken!

E-Jugend 13.09.15

Klasse Kampf der E-Jugend wird mit Sieg belohnt

Im dritten Spiel der Sommerrunde kamen die Scorpions nicht gut ins Spiel. Ein langer Schultag hing allen in den Knochen und scheinbar auch im Kopf. Entweder wurde völlig hektisch gespielt oder im Traummodus wurden die einfachsten Bälle nicht gefangen.(1:4) Erst gegen Ende der ersten Hälfte wurde wieder Handball gespielt.(4:6) Blitzstart in Hälfte zwei zum Ausgleich (6:6) und dann rollte der TVG Express. Durch gute und aggressive Abwehrarbeit wurden viele Bälle erkämpft (10:9) und vorne jetzt auch sicher verwandelt.
Großer Jubel dann nach der Schlußsirene. 12:10 Sieg.

Es spielten: Melina, Chiara, Angelina, Jesper, Angelina, Finn, Maurice, Levin, Arkadij, Peter, Noah, Ben

Morgen geht es bereits weiter. Um 17:30 Uhr ist Anpfiff in Dolberg, die durch ein besseres Torverhältnis über dem TVG stehen, aber auch 4:2 Punkte haben.

Kämpfen und Siegen Teil 3?

wA-Jugend siegt in Blomberg

Die weibliche A-Jugend siegt zwar am Ende deutlich mit 24:31 (11:13) in Blomberg, Meister wird aber trotzdem Blomberg. Bei der Medaillenübergabe war es dann endgültig klar. Durch das Nicht-Antreten im Hinspiel (5 Mädels lagen mit Grippe flach – das Spiel wurde trotz vorliegender ä10344140_663470150445848_5324458503713575817_orztlicher Atteste nicht verlegt) wurde die Meisterwertung zu Gunsten der HSG Blomberg-Lippe vorgenommen. Meister der Herzen sind unsere Mädels auf jeden Fall.

Damen 2 ärgert Tabellenführer Dellwig eine Halbzeit

Gegen den neuen Tabellenführer aus Dellwig war am Sonntag mehr drin. Ohne den urlaubenden Trainer Steeg mussten die Damen 2 in Dellwig antreten. Zehren-Mittelstädt und Schlücker übernahmen das Coaching. Dellwig startete mit einer offensiven 5:1 Deckung und der TVG kam sehr gut ins Spiel. Immer wieder konnten einfache Tore über halb und außen erzielt werden. Das übermotivierte Dellwiger Trainergespann nahmen eine Auszeit, sah man doch, dass sie mit der Leistung ihres Teams nicht zufrieden waren. Bis zur Halbzeit konnte der TVG die Fröndenberger Damen mehr als ärgern und ging mit einer 13:12 Halbzeitführung in die Kabine.
In Halbzeit zwei stellte Dellwig dann die Deckung um und konnte selber im Angriff durch Spielzüge über den Kreis punkten. Der TVG fand kein probates Mittel im Angriff. Entweder es wurde zu schnell und hektisch abgeschlossen, so dass die Dellwiger Damen die sich jetzt bietenden Konterchancen nutzen, oder durch Fouls wurde die Mannschaft immer wieder geschwächt. Erst musste Uhlmann verletzt vom Feld, dann erwischte es die grade erst wieder genesene Hilgert am Knöchel. Zahlreiche Zeitstrafen, eine permanente Unterzahl und kaum noch Wechselmöglichkeiten für den Rückraum machten es dann den Dellwiger Damen leicht.
Die 23:27 Niederlage am Ende war unnötig, wäre doch mehr am heutigen Tage drin gewesen. Aber ohne Olgemann, Milk, Zehren-Mittelstädt, Wolter und Steeg (Urlaub) fehlten hier einfach auch die Alternativen.
Am nächsten Sonntag empfangen die TVG Damen den Nachbarn HC Tura Bergkamen. Anpfiff zum Derby ist um 11 Uhr in der Eichendorffarena.

Annika König schließt sich den „Skorpionen“ an

Annika König

Mit Annika König schließt sich eine neue Spielerin dem TVG Kaiserau an. Aktuell spielt Annika noch bei der DJK Oespel-Kley…

Vor den Anpfiff noch strahlende Gesichter…

E-Jugend KabineLeider hat nicht alles geklappt was wir uns vorgenommen hatten…gute 15 Minuten reichten leider nicht um mit einer 1:0 Führung in die Pause zu gehen. Ennigerloh konnte noch drei Treffer erzielen. Gegen Ende der zweiten Halbzeit hütete dann Finn das Tor und Natalia konnte sofort mit einem Tor auf 4:6 verkürzen. Mehr war dann leider heute nicht drin. 4:8 hieß es leider am Ende. Jetzt geht es in das spielfreie Karnevalswochenende und dann greifen wir wieder an…

Torfrau Nadine Truppat heuert bei den „Skorpionen“ an

Nadine TruppatMit der 35-jährigen Torfrau Nadine Truppat gab Verbandsligist TVG Kaiserau den zweiten Neuzugang bekannt. Bis Ende 2014 war Truppat beim Soester TV in der Verbandsliga am Ball.

Ihre Handballkarriere startete sie mit 12 Jahren bei Union Hamborn. Von da aus wechselte sie zum TV Bruckhausen in die Regionalliga. Nach Stationen in Frechen und Lintfort spielte sie mit der HG Remscheid in der zweiten Liga.

truppat neu1Auch im HK-Hellweg sorgte sie bereits für Aufsehen durch ihre Einsätze in der Oberliga beim TUS Jahn Dellwig. Über eine weitere Station beim TV Schwitten schloss sie sich ihrem letzten Verein, dem Soester TV, an. Erfolgreich konnte sie hier zuerst in die Landes- und dann in die Verbandsliga aufsteigen.

„Ich freue mich sehr über meine neue Aufgabe beim TVG Kaiserau. Der TVG hat eine junge, leistungswillige und zielorientierte Mannschaft mit der ich etwas im nächsten Jahr erreichen kann“, so Truppat. Die Scorpions dürfen sich auf eine Torfrau freuen, die sich in Sachen Fitness bestens auskennt: Denn nebenberuflich gibt Nadine Fitnesskurse und macht Triathlon.

Kucharczyk sichert Sieg in letzter Sekunde

Soester TV – TVG Kaiserau 24:25 (13:13). Einen knappen Sieg konnten am Samstagabend die Damen aus Kaiserau einfahren. Im Auswärtsspiel gegen den Tabellenneunten aus Soest behielt die Mannschaft von Trainer Ragulan Srijeevaghan mit 25:24 gerade so die Oberhand. Dabei zeigten die „Scorpions“ keine auffallend gute Leistung, die durch einige angeschlagene Spielerinnen begründet war. Die erfolgreichste Werferin auf Seiten der Gäste hörte auf den Namen Felizitas Neuhaus, unterstützt wurde sie durch Vanessa Rohlf und Anika Kucharczyk, denen beide fünf Treffer gelangen. Letztere erzielte auch den Siegtreffer, als sie wenige Sekunden vor der finalen Sirene traf. Nach dem Sieg ist der TVG Vierter in der Verbandsliga.

Kaiserau-Trainer Ragulan Srijeevaghan (Foto) war nach dem Sieg erleichtert: „Hauptsache gewonnen. Wir hatten viele Grippekranke und einige Verletzte, deswegen sind die zwei Punkte das Wichtigste.“ Lobende Worte fand er für Jennifer Kullmann: „Nach längerer Zeit ist sie heute mal wieder richtig ins Eins-gegen-Eins gegangen. In der zweiten Halbzeit hat sie sich dann allerdings leider verletzt.“

TVG: Damm – Knuf, Eckey, Kullmann (4), Kucharczyk (5/4), Neuhaus (6/1), Rohlf (5/1), Grünzig, Axtmann (2), Pelz (2), Kuhnert (1)

Beste Spielerin: Damm, Neuhaus

Quelle: Un-Sport

TVG muss 3. Damen Mannschaft vom Spielbetrieb abmelden

Aufgrund einer noch nicht da gewesenen Verletzungsmisere (u.a. 3 schwere Knieverletzungen) ist der TVG nicht mehr in der Lage drei Damenmannschaften zu stellen. So bündeln die Spieler der ehemaligen ersten und zweiten Damenmannschaft die Kräfte und spielen gestärkt als 1. Damenmannschaft in der Verbandsliga die aktuelle Saison zu Ende. Die dritte Damenmannschaft rückt komplett hoch und nimmt den Platz der zweiten Damenmannschaft in der Bezirksliga ein.

TVG Damen II – Tus Wellinghofen (7:10 / 14:19)
In ihrem Bezirksliga Debüt traf die ehemalige 3.Damenmannschaft auf den Gegner aus Dortmund.
In den ersten 15 Minuten konnte der TVG gut bis zum 5:5 mithalten, dann nutze der Gegner einiger Fehler zu leichten Gegenstoßtoren. In der zweiten Halbzeit fehlte die nötige Durchschlagskraft im Angriff sowie das nötige Schussglück, sodass der Gegner sich auf 15:9 absetzen konnte. In der 53 Minute schafften der TVG noch mal den Anschluss auf 12:16, jedoch musste man sich am Ende mit 14:19 geschlagen geben. Auf die Abwehrleistung mit 19 Gegentoren, davon sechs Gegenstoßtoren kann man jedoch aufbauen.

Trainer Steeg: „Aus der Kreisklasse in die Bezirksliga in wenigen Monaten, da müssen wir uns jetzt schnell akklimatisierten, da weht schon ein härterer Wind. Wir haben Lust auf diese Mammut-Aufgabe und werden wie Rocky in jedes Spiel als Außenseiter gehen – jedoch nicht ohne Chancen.“

Mit der Unterstützung der Zuschauer sichern sich TVG-Damen sechsten Saisonsieg

Handball, Frauen-Verbandsliga: TVG Kaiserau – TVE Netphen 28:25.
Mit dem sechsten Sieg hievten sich die TVG-Frauen nunmehr auf den dritten Tabellenplatz. Für Trainer Ragulan Srijeevaghan aber nur eine Momentaufnahme. “Jeder Punkt ist wichtig, um nicht in Abstiegsnöte zu kommen”, schätzt er so die Situation ein. Denn: Er konnte mal wieder nur einen Rumpfkader aufbieten, nahm Spielerinnen aus der Reserve hoch, sodass diese Mannschaft geschwächt war. “Wir wünschen uns die Pause herbei.”

Die Partie begann schlecht für Kaiserau, denn man lag zunächst mit Toren im Rückstand. Mit der Unterstützung der mehr als 100 Zuschauer in der Eichendorff-Sporthalle kämpfte man sich wieder heran und ging in Führung. Mitte der ersten Halbzeit hatte man den Netphener Rückraum im Griff. In der Schlussphase betrug der Vorsprung gar sechs Treffer, der dann bis zur Schlusssirene auf drei Tore schrumpfte. Das reichte.

TVG: Damm, Pelz 3, Kucharczyk 6, Kullmann 1, Neuhaus 6, Grünzig 4, Budde 8/4, Axtmann, Seck.

Quelle: sport-kreisunna.de

1. Damen: Sieg mit letzter Kraft

10264250_605418999584297_764561025906258586_o

10683504_605419042917626_2255880349444709888_o

10154916_605419076250956_488267298373993394_nQuelle: www.sport-kreisunna.de

TVG Kaiserau – Ahlener SG 31:30 (16:13). Die TVG-Damen waren im Dauerstress am Wochenende. Jugend-Bundesliga, weibliche A-Jugend in der Oberliga, die zweiten Damen waren in der Bezirksliga im Einsatz. Und aus diesen drei Teams musste TVG-Trainer Ragulan Srijeevaghan eine schlagkräftige Mannschaft formieren, die Ahlen schlagen sollte. Das gelang, wenngleich man am Ende nur einen knappen Vorsprung retten konnte.

Dem TVG-Coach war’s egal. “Ein dreckiger Sieg”, so sein Urteil nach Spielschluss, “aufgrund unserer kämpferischen Einstellung jedoch verdient.” Die beste Phase hatte Kaiserau in der ersten Halbzeit, als man bis zu sieben Tore in Front lag. Der Vorsprung schrumpfte zwar im weiteren Spielverlauf, aber am Ende hatte man einen Treffer mehr auf dem Konto, siegte und nimmt in der Tabelle nunmehr Rang fünf ein. Viel länger hätte die Begegnung auch nicht andauern dürfen, denn der Akku vieler Spielerinnen war leer. Mit Kneller fehlte verletzt zudem eine wichtige Spielerin.

TVG: Damm; Neuhaus 9, Kucharczyk 7/4, Kullmann, Axtmann 3, Budde 3, Eckei, Kuhnert 5, Pelz 4-

Quelle Fotos: privat

Aus in der Bundesliga

JBLHQuelle: www.sport-kreisunna.de

Handball, Jugend-Bundesliga, weibliche A-Jugend: Das war’s für den TVG Kaiserau in der Jugend-Bundesliga. Mit zwei Niederlagen verabschiedete man sich aus der Vorrunde. Vor guter Kulisse in der Sporthalle der Kamener Gesamtschule musste sich der TVG dem VfL Bad Schwartau 18:26 und anschließend Bayer Leverkusen 18:39 geschlagen geben.

Mit einem Sieg, und den hatte man sich gegen Bad Schwartau ausgerechnet, wäre in der 3. Runde der Einzug in das Achtelfinale möglich gewesen. Die entscheidende Szene war wohl die Verletzung von Kneller in der ersten Halbzeit der Partie gegen Schwartau. Da war der TVG noch im Spiel, lag nur einen Treffer zurück. Fortan war ein Bruch im Spiel und die Begegnung gegen Bad Schwartau ging verloren. Vor Wochen in Bad Schwartau hatte Kaiserau noch gegen diesen Gegner gewonnen.

Die Enttäuschung über die Niederlage gegen Bad Schwartau hatte auch Auswirkungen auf das zweite Duell gegen Leverkusen. TVG-Trainer Ragulan Srijeevaghan: “Die Motivation war weg und dann kommt dann auch so ein Ergebnis gegen Leverkusen zustande. Das war enttäuschend.” Kaiserau verlor sang und klanglos 18:39.

TVG: Centini, Damm;, Schuachardt Suchowski; Knuf, Kneller, Kucharczyk, Neuhaus, Heidrich, Fastnacht, Grünzig, Axtmann, Pelz, Tillmans.

Minis steigern sich von Spiel zu Spiel

Gestern waren auch mal wieder die kleinen Scorpions im Einsatz. Im Spiel gegen SC Heessen wurde das bisher beste Saisonergebnis erzielt.(3:7) Am Ende stand zwar wieder eine Niederlage auf der Anzeigentafel, jedoch wurden drei eigene Tore erzielt und nur sieben Gegentore zugelassen. Das 2:2 in der zweiten Halbzeit zeigt, dass die Kids den Kopf nichtb hängen lassen und weiter kämpfen für den ersten Sieg. Das Passen auf den freien Mitspieler nach vorne, das selber mit dem Ball aufs Tor gehen und ein Abschluß nah vorm Tor wurden gestern gut umgesetzt. Heessen war jedoch beim Umschalten von Abwehr auf Angriff schneller und konnte so einfache Kontertore erzielen. Das müssen wir heute im Training weiter üben, um noch besser auf unsere Gegenspieler aufpassen zu können. Das nächste Spiel gegen den Soester TV wurde verlegt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Es spielten: Ben, Jesper, Finn, Ben, Angelina, Leon, Angelina, Joanna, Leyla, Maurice, Peter, Leander

Damen 2 Derbysieger

Quelle; hcturabergkamen.de

HC TuRa Bergkamen 2.F – TV Germania Kaiserau 2.F

Halbzeit 10:11, Endstand 23:27

Ein spannendes Spiel auf Augenhöhe zwischen den TuRanerinnen und dem Tabellenersten Germania Kaiserau wurde in der ersten Hälfte überzeugend abgeliefert. Die Mannschaft stand in der Defensive sicher und das Tempospiel nach vorn lief gut. In der 14. Minute erzielte Bergkamen per Siebenmeter den Ausgleich zum 6:6 und legte gleich zwei weitere Tore drauf. Allerdings konnte Kaiserau in der 21. Minute wieder ausgleichen (8:8) und zur Halbzeit hatte Kaiserau mit nur einem Tor die Nase knapp vorn (10:11).

Nach dem Seitenwechsel konnte Bergkamen das Kopf-an-Kopf-Duell bis zur 47. Minute kräftemäßig sehr gut mithalten (19:19). Kaiserau hat dann die Führung übernommen und nicht mehr abgegeben. In den letzten 4 Minuten bekam Kaiserau noch drei Siebenmeter (von insgesamt 13) zugesprochen, wovon einige fragwürdig waren. In der 56. Minute konnte Bergkamen noch einmal auf zwei Tore heran (21:23) herankommen und die leise Hoffnung auf eine mögliche Punkteteilung bzw. Sieg war da. Doch der dann erzielte Anschlusstreffer des HCT zum 22:23 wurde leider nicht gegeben, und im Gegenzug trafen die Gäste zum 24. Mal das Tor, natürlich per Siebenmeter. Das Spiel ging für Bergkamen abschließend zwar mit 23:27 verloren, doch nach dieser Mannschaftsleistung gegen den Tabellenersten konnten die TuRanerinnen mit erhobenem Kopf die Halle verlassen.

HC TuRa: Bliß (1.-60.) – Hupertz (2), Kuropka (2), Augustat, Schulze-Frieling (2), Jann, Weinberg (11/6), Kabitzsch (4), Richter, Pötter, Röckenhaus, Vogt (2)

TVG: Vivien Meier, Chantal Schuchardt; Eileen Axtmann (2), Nina Hecker, Anna-Lina Heidrich (14/9), Lara Knuf (1), Mariana Menzel (1), Nadine Schlücker (7), MIra Steeg, Lea Tillmanns (2).

Torfolge: 3:3, 7:6, 8:8, 10:11 – 15:15, 19:19, 21:23, 23:27

Sieg der Verbandsligadamen gegen Hamm

Quelle UN-Sport:

SG Handball Hamm – TVG Kaiserau 24:26 (11:10).
Nach drei Spielen mit nur einem Punkt fuhren die „Skorpione“ wieder einen Sieg ein. Kämpferisch überzeugte das Srijeevaghan-Team, spielerisch blieben noch einige Wünsche offen.

In einem Duell auf Augenhöhe ging es hin und her, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen, auch weil der TVG viele Möglichkeiten ungenutzt ließ. In der Schlussphase lagen die Gäste dann aber mit drei Treffern vorne. Die Entscheidung.

TVG: Damm, Meier – Axtmann (3), Pelz (2), Kucharzyk (4), Kullmann, Budde (2/2), Neuhaus (3), Kuhnert (1), Kneller (9), Heidrich (1)

Quelle: sport-kreisunna.de

TVG-Damen überraschen beim Favoriten Hamm
Handball, Frauen-Verbandsliga 2: SG Handball Hamm – TVG Kaiserau 24:26 (11:10). Den Kaiserauer Erfolg hätte man nicht unbedingt erwarten dürfen. Hamm hat Aufstiegsambitionen, war und ist Tabellendritter. Kaiserau dagegen kann immer noch nicht Bestbesetzung aufbieten – TVG-Coach Ragulan Srijeevaghan musste erneut mit einer gemischten Mannschaft antreten. Die schlug sich jedoch bestens und entführte beide Punkte aus der Hammer vom-Stein-Gymnasium-Sporthalle.

Riesige Freude natürlich beim Kaiserauer Coach,der seine Abwehr in den höchsten Tönen lobte. “In der Abwehr haben wir das Spiel gewonnen, wir haben die gefährlichen Hammer Rückraumspielerinnen kaum zur Entfaltung kommen lassen.” Es war insgesamt ein Kampfspiel mit vielen Fehlern auf beiden Seiten. So war der Spielverlauf stets ausgeglichen mit einer knappen Pausenführung für Hamm. Erst in der Schlussphase setzte sich Kaiserau mit drei Treffern ab und rettete einen Zwei-Tore-Vorsprung über die Zeit. Trotz der weiterhin personellen Probleme sah Srijeevaghan eine weitere Steigerung seiner Mannschaft, die jetzt auf Tabellenrang fünf (7:7 Punkte) klettern konnte. “Spielerisch muss noch ein bisschen mehr kommen.”

TVG: Damm, Meier; Neuhaus 3, Kneller 9, Kuchaeczyk 4, Kullmann 1, Axtmann 3, Pelz 2, Kuhnert 1, Heidrich 1, Budde 2/2

1. Damen Verbandsliga Staffel 2: Vorbericht TV Germ. Kaiserau gegen Soester TV

[AS] Heute spielen wir gegen den Soester TV. Angepfiffen wird die Partie um 20:30 Uhr in der Gesamtschulsporthalle Gutenbergstraße in Kamen.

Wir haben 4:4 Punkte und sind momentan auf dem sechsten Tabellenplatz. Nach der Niederlage gegen Arnsberg am vergangenen Sonntag, hieß es erstmal durchatmen und unsere Fehler analysieren. Am Dienstag haben wir uns sehr intensiv um unsere Abwehr gekümmert. Die Absprachen in der Deckung müssen stimmen und es muss konsequent zugepackt werden, damit so etwas wie gegen Arnsberg nicht noch einmal passiert. Soest hat einen guten und routinierten Rückraum den es zu unterbinden gilt.

Wir werden heute mit einer gemixten Mannschaft der 1.-2. Damen sowie der A-Jugend auflaufen, da wir leider viele Verletzte und angeschlagene Spielerinnen haben. Nichtsdestotrotz werden wir heute alles geben. Mit Tempo und einer aggressiven Deckung wollen wir heute die zwei Punkte nach Hause holen.

Einladungen zum Kreisauswahltraining am Samstag, den 27.09.2014
27. September 2014 | Kategorie: Aktuelle Infos, Interessantes, Jugend, Nachrichten, Top News

Folgende Spieler von TVG Kaiserau sind eingeladen:

Jahrgang 2001 – Sporthalle Schulzentrum Soest Paradieser Weg,
In der Zeit von 15:00 Uhr bis 18.00 Uhr:

Lea Albers

Jahrgang 2002 – Sporthalle Gymnasium Kamen Nordenmauer
In der Zeit von 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Kira Lindner, Emily Ritter, Carla Verhasselt

Jahrgang 2003 – Sporthalle Schulzentrum Soest , Paradieser Weg
In der Zeit von 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Finja Treue, Mira Jasper, Adriana Nemethy, Aylin Sivrikaya

Interview mit Maike Kuhnert – Neuzugang der 1. Damen

maikekuhnertpresse

 

TVG: Wann und wo hast Du eigentlich mit dem Handballspielen begonnen?

Maike: Das erste Mal den Ball in der Hand hatte ich bei der SG Zons im Alter von 4 Jahren. Mein Vater und mein Bruder haben mich damals mit zur Halle genommen.

 

TVG: Erinnerst Du dich noch an Dein erstes Spiel?

Maike: Ehrlich gesagt nicht, da war ich noch zu klein. Ich kann mich nur daran erinnern, dass ich immer um einiges jünger war und ich auch größtenteils nur mit Jungs zusammengespielt habe. Das hat sich dann auch erst ab der C-Jugend mit dem Wechsel nach Neuss geändert.

 

TVG: Welche Momente Deiner Handball Laufbahn sind Dir besonders in Erinnerung geblieben?

Maike: Da gibt es einige! Erwähnenswert sind die Siege beim Quirinus Cup und Sauerland Cup in der weiblichen B-Jugend.

Dann die Niederlage in Blomberg aufgrund der weniger erzielten Auswärts-Tore als es um den WHV Titel ging, knapper hätte es einfach nicht enden können.

Bei den Senioren ist mir natürlich das erste Spiel in der Regionalliga gegen meinen alten Verein (Neusser HV) mit Königsborn noch gut im Gedächtnis. Das haben wir damals auch für uns entscheiden können. Aber auch die Zeit in Witten verbunden mit einer schönen Aufstiegsfeier vergisst man so schnell nicht.

Sehr in Erinnerung, wenn auch auf passiver Seite, sind mir meine Trainerstationen. 5 Jahre habe ich die Kleinsten beim Wittener TV betreut und 3 Jahre lang die damals neugegründete Damenmannschaft der TSG Schüren.

 

TVG: Auf welchen Positionen hast Du selbst gespielt?

Maike: Mittlerweile auf allen :-), selbst im Tor musste ich in der Verbandsliga schon ran. Und ehrlich gesagt, macht es auch überall Spaß.

 

TVG: Als Kreisläuferin wirst Du körperlich oft hart rangenommen. Wie hast Du die Spielzeit kräftemäßig überstanden?

Maike: Ich bin mit zwei Brüdern großgeworden, da steckt man einiges weg.

 

TVG: Wo trifft man Dich wenn Du nicht in den Sporthallen bist?

Maike: Gute Chancen hat man an der Uni in Dortmund, wo ich zur Zeit meinen Doktor mache.

In der Freizeit bin ich dann meistens viel mit Freunden unterwegs, da gibt es immer eine gute Mischung aus verschiedensten sportlichen Aktivitäten und anderen Unternehmungen.

 

TVG: Du hast dich für ein Engagement bei den Scorpions entschieden. Warum?

Maike: Mich hat es schon immer sehr gereizt meine Erfahrungen weiter zu geben, nur für einen reinen Trainerposten finde ich ist noch ein wenig Zeit.

In Kaiserau ist eine sehr gute Jugendarbeit geleistet worden, die es nun auch im Erwachsenenbereich zu etablieren gilt.

Da ich im B und A-Jugend Alter auch von älteren Spielerinnen, wie zum Beispiel Gabi Palme, profitieren konnte, war ich von dem Konzept schnell begeistert.

 

TVG: Was kann die Truppe erreichen?

Maike: Die Truppe ist jung, hat Talent und will was erreichen (zumindest meistens). Das sind schon sehr gute Voraussetzungen.

Wir haben in dieser Vorbereitung sehr gute, aber auch sehr unkonzentrierte Spiele gemacht.

Bei den sehr guten Spielen hat man gesehen, dass die Truppe definitiv das Zeug dazu hat um den Aufstieg mitzuspielen. Schwindet die Konzentration wird es jedoch schwer, da (noch) die nötige Erfahrung fehlt.

 

TVG: Sind die jungen Talente heute anders?

Maike: Ja und Nein. Der Fokus auf Handball war bei uns damals noch stärker bzw. einfach anders. Der Ehrgeiz und der Spaß auf und neben dem Feld war aber der gleiche.

 

TVG: Der Klassenerhalt ist als Ziel ausgegeben vom Trainer. Kannst Du eure Chancen einschätzen?

Maike: Ich denke, dass wir den Klassenerhalt innerhalb der Hinrunde realisieren werden. Das schaffen wir aber nur, wenn wir als Team agieren und vorne viel geduldiger und schlauer spielen.

Wenn alles optimal läuft können wir vielleicht auch etwas nach oben schielen. Das ist im Moment aber sehr schwer einzuschätzen, da sich viele Teams in der Liga stark verändert haben.

 

TVG: Darf der TVG irgendwann von der Oberliga träumen?

Maike: Eindeutig.

 

TVG: Worauf wird es Deiner Meinung nach hauptsächlich ankommen?

Maike: Die Konzentration und auch die Vorbereitung muss bei jedem Spiel zu 100% passen.  Zudem dürfen keine schwerwiegenden Verletzungen dazu kommen. Also Daumen drücken!

 

TVG: Überrascht Dich der optimale Saisonstart gegen dein alten Verein ETSV Witten?

Maike: Ehrlich gesagt hat mich überrascht wie wir trotz des angeschlagenen Kaders zeitweise mit 5 Toren geführt haben. Im Ansatz ist ein bisschen von dem aufgeblitzt, was das Team kann, aber für eine wirklich überzeugende Vorstellung war es entschieden zu wenig.

 

TVG: Hast du auch persönliche Ziele für 2014/15?

Maike: Ligaplatztechnisch möchte ich gerne so hoch wie möglich. Persönlich möchte ich mich noch besser in das Team integrieren und ohne Verletzung durch die Saison kommen.

 

TVG: Zum Abschluss noch die Frage, ob du wie so viele andere Sportler abergläubisch bist oder bestimmte Rituale vorm Spiel oder Training hast?

Maike: Meine Kontaktlinsen rechtzeitig einsetzen 🙂

 

Ex-Nationalspieler trainieren Kaiserau
18. Juli 2014 | Kategorie: Aktuelle Infos, Interessantes, Jugend, Jugend, Nachrichten, Top News, wB1, wC1

Die ehemalige polnische Handballnationaltorhüterin Magdalena Chemnicz und der ehemalige polnische Nationalspieler Krzysztof Wach werden ab sofort die weibliche C und wB-Jugend des TVG Kaiserau trainieren. Beide Mannschaften spielen in der Oberliga.

Für Handballjugendteams w.C-Jugend (Jahrgänge 2000 – 2003) und wB-Jugend (Jahrgänge 1999 – 2001) werden noch Spielerinnen gesucht.

Das Training findet in der Eichendorffhalle Kamen-Methler statt.

Nähere Auskünfte unter Ragulan Srijeevaghan Tel. 0163-2755307.

Halbfinalsparty
30. Juni 2014 | Kategorie: Aktuelle Infos, Interessantes, Nachrichten, Top News

Optimismus oder Arroganz. Wir sind voll des Mutes, dass wir am Freitag im Viertelfinale unseren Jungs in Brasilien beistehen müssen.

Der TVG veranstaltet  eine kleine Halbfinalssause.

Für die Getränkeversorgung wird gegen einen kleinen Obulus gesorgt.

Für die Scorpions die  ihrem Grillzwang nicht widerstehen können und Lust auf ein herzhaftes Stückfleisch haben, werden wir die Kohlen glühen lassen.

Allerdings bitten wir, für das Fleisch, Würstchen oder den Grillkäse selbst auf die Jagd zu gehen.

 

Kerndaten:

Halbfinalsparty der Scoprions

Wann? 04.07.14 ab 17.30 Uhr

Wo? Clubraum Eichendorfhalle

Trainingsspiele der Damen 1 – kurzfristige Änderungen möglich!
Dienstag 24. Jun 14 Anwurf: 20:20 Neusser HV 1 – 1. Damen – Auswärts
Mittwoch 25. Jun 14 Anwurf: 20:10 TV Unna – TVG Kaiserau 1 – Auswärts
Dienstag 01. Jul 14 Anwurf: 20:30 TuS Westfalia Kamen 1 – 1. Damen – Auswärts
Sonntag 06. Jul 14 Anwurf: 16:00 Niederbergischer HC – 1. Damen – Auswärts
Donnerstag 24. Jul 14 Anwurf: 19:30 SC Greven 09 – 1. Damen – Auswärts
Samstag 26. Jul 14 Anwurf: 16:00 TSG Harsewinkel 1 – 1. Damen – Auswärts
Sonntag 27. Jul 14 Anwurf: 16:00 TV Aldekerk 1 – 1. Damen – Auswärts
Dienstag 29. Jul 14 Anwurf: 20:30 1. Damen – TV Schwitten 1 – Heim
Mittwoch 30. Jul 14 Anwurf: 18:30 1. Damen – HC TuRa Bergkamen 1 – Heim
Donnerstag 31. Jul 14 Anwurf: 19:50 Fortuna Düsseldorf – 1. Damen – Auswärts
Samstag 02. Aug 14 Anwurf: **:** HSG Hohenlimburg 1 – 1. Damen – Auswärts
Sonntag 03. Aug 14 Anwurf: 18:00 1. Damen – ETSV Witten 2 – Auswärts
Samstag 9. Aug. 14 16:30 – 20:30 TV Aldekerk 1, TV Schwitten 1, TVG Kaiserau 1 – Turnier Heim
Sonntag 10. Aug 14 Anwurf: 15:00 HC TuRa Bergkamen 1 – 1. Damen – Auswärts
Dienstag 12. Aug 14 Anwurf: 19:15 HSG Menden-Lendringsen 1 – 1. Damen – Auswärts
Mittwoch 13. Aug 14 Anwurf: 20:30 1. Damen – Königsborner SV Handball 1 – Heim
wA-Jugend in der Oberliga!
15. Juni 2014 | Kategorie: Aktuelle Infos, Interessantes, Jugend, Nachrichten, Top News

wA-Jugend Oberliga

Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die Vorrunde der Oberliga.

Bundesliga !!!
2. Juni 2014 | Kategorie: Aktuelle Infos, Interessantes, Jugendbundesliga, Top News
JBLH Bild Bad Schwartau - geschafft

Pure Freude nach dem letzten Sieg !!!

Oberliga – wir sind dabei!
2. Juni 2014 | Kategorie: Aktuelle Infos, Interessantes, Mannschaften, Top News, wB1, wC1

Herzlichen Glückwunsch und willkommen in der Oberliga 2014/2015 an die weibliche C-Jugend und weibliche B-Jugend!

Wir sind Bundesliga!!!

Zum zweiten Mal konnte sich die weibliche A-Jugend für die Jugendbundesliga (JBLH) qualifizieren. Nach verlustpunktfreier Vorqualifikation mit 6:0 Punkten  am 17./18.05.14 in Kassel, folgte an diesem Wochenende die  Hauptqualifikation. Im Marmeladenlad beim VFL Bad Schwartau konnte erneut die Mission Bundesliga siegreich beendet werden. Nach zwei sehr erfolgreichen Tagen konnte der Aufstieg in die Bundesliga gefeiert werden.
Glückwunsch an die Mädels und die souveräne Bundesligaquallifikation!

Die Ergebnisse im Überblick:

24:17 gg VFL Oldenburg

16:12 gg. Neusser HV

13:11 gg VFL Bad Schwartau

24:14 gg. Rostocker HV

Abschlusstabelle:

1 TV Germ. Kaiserau 4/4 4 0 0 77:54 23 8:0
2 VfL Bad Schwartau von 1863 4/4 2 1 1 66:59 7 5:3
3 VfL Oldenburg 4/4 2 0 2 78:78 0 4:4
4 Neusser HV 4/4 1 1 2 71:71 0 3:5
5 Rostocker Handball Club e.V. 4/4 0 0 4 63:93 -30 0:8
JBLH: Hauptrunde Quali in Bad Schwartau

JBLH:
Am Samstag und Sonntag müssen unser A-Jugend Mädels wieder alles geben, um in der Hauptrunde der Qualifikation zur Bundesliga bestehen zum können. Das Turnier findet beim VFL Bad Schwartau statt.

Quelle: www.marmeladen-express.de

27.05.2014: Bundesliga-Qualifikation in Bad Schwartau

In der Hauptrunde der Qualifikation zur weiblichen A-Jugend Bundesliga hat der Vfl Bad Schwartau Losglück gehabt. Am kommenden Wochenende wird der Vfl Heimrecht in der Jahnhalle haben. Vier starke Teams aus ganz Deutschland werden dann zu Gast sein. Der Sieger und der Zweitplatzierte des Turniers sind direkt für die Bundesliga qualifiziert, der Dritte muss im Juni nochmals nachsitzen und eine weitere Runde spielen.

„Das ist eine sehr ausgeglichene Gruppe mit starken Teams. Kaiserau hat letztes Jahr bereits Bundesligaluft geschnuppert, der Vfl Oldenburg ist gerade erst in der deutschen Meisterschaft der weiblichen B-Jugend knapp am Final Four gescheitert, die beiden anderen Teams sind Oberliga Meister, das wird kein Selbstläufer,“ hat Vfl-Trainer Olaf Schimpf durchaus Respekt vor der Gruppe. Im Falle der Qualifikation wäre der Vfl Bad Schwartau im zweiten Jahr hintereinander der einzige Verein in Deutschland, der im männlichen und weiblichen Bereich jeweils ein A-Jugend Bundesliga-Team stellt.

Die Spielpaarungen der Skorpions:

31.05.14  14:45 Uhr  gegen VFL Oldenburg
31.05.14  18:30 Uhr  gegen Neusser HV
01.06.14  11:15 Uhr  gegen VfL Bad Schwartau von 1863
01.06.14  13:45 Uhr  gegen Rostocker Handball Club e.V.

Viel Glück Mädels. Vollgas!!!

Niemals geht man so ganz…. (JHV 2014)
27. Mai 2014 | Kategorie: Aktuelle Infos, Interessantes, Nachrichten, Top News

Unter diesem Motto stand wohl auch die gestrige Jahreshauptversammlung der Handballer aus Kaiserau. Mit Christian Braun wird einer der „besten Kassenwarte“ auf eigenen Wunsch nach achtjähriger intensiver und akurater Arbeit aus dem Vorstand entlassen. Mit dem Versprechen seinen jungen, engagierten Nachfolger, Lars Hilsmann, in die Geheimnisse der Buchführung sorgsam einzuführen, gewährte man ihm den Wunsch, von nun an etwas kürzer zu treten.

Des Weiteren wurden Udo Preising (Abteilungsvorsitzender), Ragulan  Srijeevaghan (Geschäftsführer), Lars Schlücker (Herrenwart), Katrin Zehren-Mittelstädt (Damenwärtin), Anja Jonasson Schmidt  (2. Kassenwärtin), Matthias Flüß (Jugendwart männl. Abt.), Daniela Budde (Beisitzerin), Conny Orth (Beisitzerin) und Lisa Budde sowie Svenja Eckey (Kassenprüfer) ins Ehrenamt gewählt.

Vorstand 2014-16 KLEIN

Endlich! Die E-Jugend wirft die ersten beiden Tore…
26. Mai 2014 | Kategorie: Interessantes, Jugend, mE-Jugend, Nachrichten, Top News

Im letzten Spiel der Sommerrunde platze der Knoten. Zwei Tore wurden im Spiel gegen Dellwig erzielt. Strahlende Kinderaugen wirkten wie ein Sieg nach dieser super Leistung! (2:11/ 1:8) Und eine große Steigerung in den letzten vier Spielen. Weiter so. Ich bin stolz auf euch!!!

Eure Trainerin Katrin

Danke an Jörg Bode für die tollen Bilder!Facebook-1 Facebook-2 Facebook-4 Facebook-6 Facebook-11 Facebook-9 Facebook-12 Facebook-13 Facebook-14 Facebook-15 Facebook-16 Facebook-21 Facebook-20 Facebook-19 Facebook-18 Facebook-17 Facebook-22 Facebook-23 Facebook-24 Facebook-25 Facebook-26 Facebook-31 Facebook-30 Facebook-29 Facebook-28 Facebook-27

Jahreshauptversammlung der Handballabteilung des TVG Kaiserau
25. Mai 2014 | Kategorie: Aktuelle Infos, Interessantes, Nachrichten, Top News

TVG Germania Kaiserau/Abteilung Handball

 

Jahreshauptversammlung der Handballabteilung des TVG Kaiserau am Montag, d. 26.5.2014, um 19.30 Uhr, im Bürgerhaus Methler

 

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung
  2. Genehmigung des Protokolls der letzten JHV
  3. Ehrungen
  4. Bericht des Vorstandes

4.1.        Bericht des Geschäftsführers

4.2.        Bericht des Kassenwartes

4.3.        Bericht der Kassenprüfer

4.4.        Bericht der Spartenwarte

– Jugend

– Damen

– Herren

  1. Wahl des Versammlungsleiters
  2. Entlastung des Kassierers und des Vorstandes
  3. Wahlen

7.1. Wahl des Vorsitzenden

7.2. Wahl des Geschäftsführers/ Zweiter Vorsitzender

7.3. Wahl des Jugendwart

7.4. Wahl des Kassenwartes

7.5. Wahl der Damenwartin

7.6. Wahl des Herrenwartes

7.7. Wahl der Beisitzer

  1. Wahl der Kassenprüfer
  2. Ausblick
  3. Sonstiges

 

Der Vorstand

JBLH: Hauptqualifikation Gruppeneinteilung

Für die Hauptqualifikation zur Jugendbundesliga weiblich 2014/2015 sind folgende Rahmenbedingungen festgelegt worden:

29 Mannschaften stehen in der Hauptqualifikation, in der um 15 Plätze in der JBLH w 2014_15 gespielt wird.

Modus: 6 Gruppen, davon 5 x 5 Mannschaften und 1 x 4 Mannschaften

Aufsteiger: 1. und 2. Platz, 3. Platz geht in die bundesweite Endrunde und spielt die Restplätze aus.

Spielzeit: 5er Gruppe: 2 x 20 Min

 

Die Auslosung hat folgende Gruppeneinteilung ergeben:

VFL Bad Schwartau

Rostocker Handball Club

VFL Oldenburg

TVG Kaiserau

Neusser HV

 

Austragungsort: Bad Schwartau

Gespielt wird am 31.05.14 und 01.06.14

 

Spielplan im SIS:

http://sis-handball.de/web/AktuelleSeite/?view=AktuelleSeite&Liga=001514509507000000000000000000000003000

JBLH: wA-Jugend zieht als Tabellenerster in Hauptquali-Runde ein

Jugendbundesliga-Vorquali:
Drittes Spiel – dritter Sieg. Auch im dritten Spiel konnten die Scorpions einen ungefährdeten 27:20 Sieg gegen den HC Erlangen einfahren und somit als Gruppenerster in die nächste Qualifikationsrunde einziehen. Weiter geht es jetzt am 31.05./01.06.14 mit der nächsten Quali-Runde.
Glückwunsch. Gut gemacht!

1 TV Germ. Kaiserau          84:57   27   6:0
2 HC Erlangen                       65:70    -5   2:4
3 HSG Zwehren/Kassel     53:66   -13   2:4
4 TV Moselweiss                  70:79   -9    2:4

JBLH: Zweites Spiel – zweiter Sieg

Jugendbundesliga-Vorquali:
Zweites Spiel – zweiter Sieg. Auch gegen die Gastgeber HSG Zwehren/Kassel konnte ein ungefährdeter Sieg eingefahren werden. Schon zur Halbzeit hatten sich die Skorpions einen fünf Tore Vorsprung herausgespielt (12:7). Am Ende stand ein 26:13 Erfolg! Die Skorpions führen somit die Tabelle mit 4:0 Punkten an. Tabellenzweiter ist der Gastgeber aus Kassel mit 2:2 Punkten. Die ersten beiden dieser Qualifikationsrunde ziehen in die nächste Qualifikationsrunde ein. Um 15 Uhr treffen die Scorpions auf den HC Erlangen, der bereits um 12 Uhr gegen den TV Moselweiss um seine ersten Punkte kämpft. Glückwunsch! Weiter so!altArV9bOKg73NY7_5cFNQEgKND_oQVPv3CX_76y9TkvhrE altAqv4z87BsKXsu1mQ3IzaKmEZfFEJV52Hdq0TLci0oFdy

Wieder kein Tor für die E-Jugend…

Export-21 Export-22(1)

Tapfer geschlagen haben sie sich trotzdem in ihrem grade einmal dritten Spiel in der E-Jugend. Entweder vereitelte der gegnerische Torwart einige gute Möglichkeiten oder das Aluminium verhinderte das allererste Tor der sehr jungen Mannschaft. Nach einem 0:11 in der Halbzeit stand am Ende ein 0:23 auf der Anzeigentafel. Am nächsten Sonntag geht es weiter. Um 11 Uhr ist Anwurf in Dellwig!

Export-20 Export-16(1) Export-12(1) Export-10(1) Export-1(1)

Sieg der wA-Jugend in der Jugendbundesliga-Quali

Heute mussten unsere A-Jugend Mädels ihr erstes von insgesamt drei Spielen in Kassel bei der Jugendbundesliga-Quali austragen.
Es war ein erfolgreicher Auftakt. Gegen den TV Moselweiss konnte ein 31:24 Sieg eingefahren und somit der erste Tabellenplatz für eine Nacht erobert werden. Morgen stehen dann noch die Spiele gegen die HSG Zwehren/Kassel (10 Uhr) und gegen den HC Erlangen (15 Uhr) an. Daumen drücken dass es so weiter läuft!

http://www.sis-handball.de/web/AktuelleSeite/?view=AktuelleSeite&Liga=001514509506000000000000000000000005000

Kassenwart/in gesucht
15. Mai 2014 | Kategorie: Aktuelle Infos, Interessantes, Nachrichten, Top News

Unsere Handballabteilung sucht ab sofort einen ehrenamtlichen neuen Kassenwart/in.

Zum Aufgabengebiet gehört die Verwaltung unserer Geldgeschäfte. Eine Einarbeitung und Unterstützung erfolgt.

Wir wären dankbar, wenn sich jemand finden würde.

Fragen und Anregungen an Udo Preising, Tel. 02307/31044.

Erstes Spiel der neuen E-Jugend endet 0:17 – toll war es trotzdem

In ihrem ersten Spiel in der E-Jugend mussten sich die Mini Scorpions leider mit 0:17 dem SC Eintracht Heessen geschlagen geben. Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass der Gegner tweilweise zwei Jahre älter war als wir. Es war trotzdem ein ganz tolles Erlebnis für alle endlich auf dem großen Spielfeld spielen zu können. Knallrote Gesichter und strahlende Augen sprachen für sich. Am Sonntag müssen wir zu unserem ersten Auswärtsspiel nach Soest fahren. Daumen drücken für das erste Tor!

IMG_1611 IMG_1608 IMG_1584 IMG_1574 IMG_1562 IMG_1560 IMG_1544 IMG_1548 IMG_1553 IMG_1559 IMG_1541 IMG_1540 IMG_1538 IMG_1521

!!! KLASSENERHALT !!!

280x210-UN-Sport_TVG-Roxel2 WP_003795 UN-Sport_TVG-Roxel3Quelle: www.sport-kreisunna.de

Handball, Frauen-Verbndsliga:

TVG Kaiserau – BSV Roxel 34:19 (18:78).

War das ein Jubel beim TVG. Alle lagen sich nach der Schlusssirene in den Armen. Der Klassenerhalt ist geschafft. Zwar ist noch ein Spieltag – in Brambauer – zu spielen, aber rechnerisch ist alles geklärt. “Um ganz sicher zu gehen, mussten wir mit mit mehr als acht Toren gewinnen”, hatte TVG-Trainer Ragulan Srijeevaghan gerechnet, “gegen Roxel waren es am Ende 15.”

Kaiserau legte los wie die Feuerwehr, führte bereits nach zehn Minuten 7:1, dann 13:7 (18.) und zur Halbzeit stand man eigentlich schon als Sieger fest. In Durchgang zwei wurde es noch besser, aus allen Lagen wurden Tore erzielt. Roxel war ohne Chance. Den Grundstein für den tollen Heimerfolg in der Sporthalle der Kamener Gesamtschule legten die TVG-Damen in der Deckung. “Die stand super und ließ nicht viel zu”, lobte Ragulan Srijeevaghan.

Jetzt darf man in Kaiserau die Personalplanungen für die neue Saison vorantreiben. Erfahrene Spielerinnen sollen zur jungen Mannschaft stoßen. Torfrau Magda Chemicz bleibt und bereits verpflichtet werden konnte die Ex-Königsbornerin Meike Kuhnert. Mit weiteren Neuzugängen laufen Gespräche.

TVG: Chemicz, Damm, Meier; Budde (7/3), Kucharczyk (8), Kneller (4), Fastnacht (3), Grünzig (3), Mariotti (7/1), Oberstadt, Eckey (1), Pelz, Bauer (1), Menzel (1).

 

Quelle: www.UN-Sport.de

Am vorletzten Spieltag der Verbandsliga 2 hat der TVG Kaiserau durch einen nie gefährdeten 34:19 (18:8)-Erfolg über den BSV Roxel den Klassenerhalt geschafft.

Der Jubel kannte keine Grenzen mehr. Der TVG bleibt dank einer überragenden Rückrunde in der Verbandsliga. „Die Pleite in Menden war ein Ausrutscher. Diesmal haben wir wieder hinten konzentriert und vorne ruhig gespielt“, freute sich Trainer Ragulan Srijeevaghan. Die „Skorpione“ machten sofort das Tempo, Roxel wurde völlig überrascht. 3:0 stand es schon nach fünf Minuten. Der TVG legte nach, war von allen Positionen gefährlich. So betrug die Führung zur Pause schon zehn Treffer. (18:8). Die Gäste-Spielerinnen ließen schon die Köpfe hängen, glaubten nicht mehr an eine Wende.

Die gab es auch nicht, weil Kaiserau weiter Druck machte und auf einen klaren Erfolg drängte. Über 21:9 (35.), 25:10 (40.) und 28:12 (45.) setzten sich die Gastgeberinnen immer weiter ab. Ricarda Kneller gelang das 30. Tor. Am Ende ließen sich die jungen „Skorpione“ nach dem 34:19 ordentlich von ihren Fans feiern. Zurecht. „Das war eine tolle Mannschaftsleistung“, jubelte Srijeevaghan.

TVG: Chemicz (1.-46.), Damm (46.-54.), Meier (54.-60.) – Mariotti (7/1), Budde (7/3), Kucharzyk (9), Fastnacht (3), Grünzig (3), Kneller (3), Eckey (1), Oberstadt, Menzel, Bauer (1), Pelz

 

Quelle der Fotos: www.UN-Sport, www.sport-kreisunna.de

Jahreshauptversammlung
3. April 2014 | Kategorie: Aktuelle Infos, Interessantes, Top News

Die Handballabteilung lädt alle Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Montag, 26.05.14 um 19:30 Uhr ins Bürgerhaus Kamen-Methler ein. Auf der Tagesordnung stehen Neuwahlen.

Der Vorstand

Scorpions sind Mannschaft des Jahres

altApI9cpnZCd81L4pqmgdHe_476dRtLN67LV8K4qRqAQ7t altAolu6P_RpPsd565wnMSDFiBjvm0LTiPnPM4qYFQS6VQt altAofcGddyz6Y5JP84HG-6gLZ5KzaS30h9ZENqjHv0f8EcMannschaft des Jahres!
Gratulation an die weibliche A-Jugend Bundesliga Mannschaft zum Titel „Mannschaft des Jahres“.
Gegen die Schüler Crosslauf Mannschaft des VFL Kamen sowie die Geschwister Yana und Tayisiya im Tennisdoppel konnten sich die Scorpions verdient duchsetzen.

Im Rahmen des „Fest des Kamener Sports“ wurden auch zwei Vorstandsmitglieder geehrt. Lars Schlücker für 15 Jahre & Udo Preising für 25 Jahre Vorstandsarbeit. Glückwunsch und Danke für die zahlreichen Jahre im Ehrenamt.

Verbandsliga-Damen: Serie geht weiter
TVGdank-640x400

Bild: Die TVG-Damen bedanken sich bei ihren Fans für die Unterstützung

Quelle: http://www.sport-kreisunna.de

Frauen-Verbandsliga: TVG Kaiserau – SG TuRa Halden-Herbeck 27:22 (10:11).

Der sechste Sieg im siebten Spiel in Folge. 13:1 Punkte und in der Tabelle konnte man sich weiter nach vorne arbeiten. Der TVG ist jetzt Tabellenachter und weist vier Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz auf. Im ersten Durchgang tat sich die Mannschaft noch schwer, einigen Spielerinnen steckte wohl noch das Westfalenmeister-Spiel in Blomberg vom Vortag  in den Knochen. Doch nach der Pause war man im Spiel, stand in der Abwehr gut und fand immer ein Mittel, um die Haldener Ex-Nationalspielerin Richter nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Gleichzeitig konnte man das Tempo hoch halten, setzte sich noch klar und deutlich ab.
TVG: Chemicz (1.-53.), Meier (53.-60.); Budde, Kucharczyk, Heidrich, Bauer, Fastnacht, Axtmann, Pels, Grünzig, Mariotti, Oberstadt, Menzel, Budde.

 

TVG zeigt zu viel Respekt

UN-Sport_TVGB-Jugend-Blomberg1UN-Sport_TVGB-Jugend-Blomberg3-14cfb23cb4 Kaiserau_-_Blomberg UN-Sport_TVGB-Jugend-Blomberg7-df4eabc968 UN-Sport_TVGB-Jugend-Blomberg6-4a1731d31a UN-Sport_TVGB-Jugend-Blomberg5-149b783eff UN-Sport_TVGB-Jugend-Blomberg4-087941e77c

Handball, weibliche B-Jugend, 1. Spiel Westfalenmeisterschaft:

TVG Kaiserau – HSG Blomberg-Lippe 25:25.

Spannend die letzte Spielminute: Es steht 25:25, TVG scheitert mit dem letzten Angriff, mit dem letzten Wurf –  und vergibt den möglichen Siegtreffer. Im Gegenzug Siebenmeter für Blomberg. Torhüterin Jana Damm hält. Schlusspfiff. Im Kaiserauer Lager wusste man am Ende nicht so recht, ob man sich über das Unentschieden freuen oder doch ein wenig ärgern sollte.

Unter dem Strich jedoch ein achtbares Remis gegen den Bundesliga-Nachwuchs, der seine Talente in seinem Internat besonders fördert. “Genau diese Tatsache hat meinen Mädels offenbar doch Respekt eingeflößt, zu viel Respekt”, mutmaßte TVG-Trainer Ragulan Srijeevaghan. “Alles war zu hektisch, zu nervös, die Abwehr passte nicht richtig auf, jeder hat für sich gespielt und wir sind nicht als Mannschaft aufgetreten”, analysierte der Coach die Leistung seiner Mannschaft. Für das Rückspiel nimmt er mit, seine Mädels mental besser auf den Gegner einzustellen.

Zufriedenstellend eigentlich nur die ersten 15 und die letzten fünf Minuten. Da war Kaiserau auf Augenhöhe, ja, hatte sogar Vorteile. Pech, dass Jenny Fastnacht angeschlagen in die Partie gehen musste und nicht die gewohnten Spielanteile hatte.

TVG: Damm, Kneller, Ritter, Heidrich, Grünzig. Schmidt, Borgolte, Bauer, Axtmann, Pelz, Fastnacht.

Das Rückspiel im Oberliga-Finale steigt am 22. März (Samstag), 16.30 Uhr in Blomberg.

Quelle Text: http://www.sport-kreisunna.de

Quelle Fotos: http://www.sport-kreisunna.de & www.un-sport.de

Ehrung der Bundesligamannschaft

Auf der heutigen Jahreshauptversammlung des Hauptvereins wurde die weibliche A-Jugend für ihre Teilnahme an der Jugendbundesliga geehrt. Glückwunsch!Foto Ehrung JhBL TVG Hauptverein

Neuer Jugendwart

Wir begrüßen unseren neuen komm. Jugendwart:

Matthias Flüß

 

Fest des Kamener Sports

Fest_2014Das Fest des Kamener Sports am 29.03.14 wirft seine Schatten voraus:
Unsere weibliche A-Jugend, diesjähriger Teilnehmer an der HJBL, ist eine der nominierten Mannschaften. Heute war der Fototermin für alle Sportler.

http://sportverband-kamen.de/

wB-Jugend ist Oberligameister
10. März 2014 | Kategorie: Interessantes, Nachrichten, Nachrichten, Top News, wB1

altAqHscb0RaVh9_TkW8p5_mI0r29jfvbOLptPWz3Lqv-jfGlückwunsch an die weibliche B-Jugend zur vorzeitigen Oberligameisterschaft.
Im heutigen Spiel gegen den BvB konnten sich die Mädels deutlich mit 20:30 (6:13) durchsetzen! SUPER!
Gute Besserung an Jenny Fastnacht, die sich in der ersten Halbzeit eine Fußverletzung zuzog.

Weiter geht es am Samstag, 15.03.14 gegen die HSG Blomberg-Lippe im Hinspiel um die Westfalenmeisterschaft. Anwurf in der Gesamtschulhalle ist um 16 Uhr.