Damen: TuS Westfalia Kamen – TVG Kaiserau 32:14 (16:11)
12. März 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News

Es war wirklich kein glanzvolles Spiel, was die Damen am Sonntag gegen den Tabellenzweiten im Derby zeigten. Über lange strecken der ersten Halbzeit wurde der Gegner in der Abwehr gar nicht angefasst. TuS Westfalia Kamen war insgesamt motivierter und kämpferischer und lag von Beginn an in Führung. Kaiserau zeigte in der ersten Halbzeit zumindest im Angriff eine solide Leistung, auch wenn beim Abschluss häufig das nötige Glück fehlte. Die 5 Tore Differenz zur Halbzeit sah Trainer Steeg aber aufholbar, wenn das im Training gelernte umgesetzt würde. Leider gelang das nicht.

Zwar wurde in der zweiten Halbzeit die Abwehr etwas besser, dennoch gelang es Kamen noch zu häufig, ohne Gegenwehr aufs Tor zu werfen. Im Angriff gelang kaum noch ein Treffer. Nur 3 Tore in einer Halbzeit zeigen deutlich, dass es auf die Leistung aller Spielerinnen der Mannschaft ankommt und jeder Verantwortung für den Erfolg einer Mannschaft trägt.

 

 

Damen: TVG Kaiserau – Lüner SV 2.F 30:28 (14:14)
9. März 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News

Am Sonntag stand das Spiel gegen den Lüner SV an. Glücklicherweise wurde Budde wieder rechtzeitig fit und Kirchhoff konnte noch unverhofft am Spiel teilnehmen. Mit Nele Milk kam sogar Verstärkung aus Berlin dazu und ganz viel Hochachtung geht an Desiree Uhlmann. Vielen Dank, dass du da warst!

Jede einzelne Spielerin war an dem Tag wichtig. Es war ein Kampfspiel, in dem Kaiserau gute Angriffe zeigte, in der Abwehr aber deutliche Lücken aufwies. Der erhoffte Erfolg durch eine offensive Abwehr blieb aus. Lünen konnte fast ungehindert aufs Tor werfen. Vorne zeigte Eder und Uhlmann eine sehr gute Leistung und so blieben die Mannschaften nah beieinander. Das Unentschieden zur Halbzeit zeigte, dass jeder noch eine Schippe drauflegen musste.

In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel zunächst ausgeglichen. Lünen ging zwar noch einmal mit einem Tor in Führung, aber dann wurde Kaiserau immer stärker und konnte auf 5 Tore wegziehen. Vor allem Eder, Kirchhoff und Zimmer, N. zeigten eine starke 1:1 Leistung, Budde war sehr zuverlässig bei den 7-Meter-Würfen. 

Dann brach die Mannschaft aber ab der 50. Minute ein und Lünen kam wieder heran. Eigentlich waren das in den bisherigen Spielen immer die Momente, in denen Kaiserau die Köpfe hängen ließ. Doch dieses Mal nicht. Die Mannschaft kämpfte weiter und gewann am Ende verdient mit 30:28. Eine super Leistung!

Damen: ASV Hamm-Westfalen – TVG Kaiserau 25:16 (16:8)
20. Februar 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News

Nachdem das letzte Spiel gegen Dellwig mit harter Arbeit knapp gewonnen wurde, waren zwar gegen Hamm wieder beide Torhüter fit, dafür war der Rückraum schwach besetzt und die drei besten Torschützen fehlten. Trainer Steeg forderte die Bereitschaft jeder Spielerin, Verantwortung zu übernehmen und den Abschluss zu suchen. In den ersten 10 Minuten gelang dies nicht. Bei einem Stand von 6:1 nutzte Trainer Steeg die Auszeit, um noch einmal klar zumachen, dass man mit der Leistung in Angriff und Abwehr haushoch verlieren würde.

Dennoch brauchten einige Spielerinnen Zeit, sich an neue Spielpositionen zu gewöhnen und Hamm erzielte in der 23. Minute eine 8-Tore-Führung. Diesen Abstand konnte Kaiserau jedoch bis zum Ende der ersten Halbzeit halten. Die Kaiserauer kämpften nun deutlich mehr und zeigten auch in der Abwehr mehr Präsenz. Den Rückstand konnte Kaiserau nicht mehr aufholen, spielte jedoch in der zweiten Halbzeit auf Augenhöhe mit dem Gegner. Die Spielzüge wurden gut gespielt, dennoch zeigten sich einige Schwächen im Abschluss und deutliche Unterschiede zwischen der Leistung im Training und in der Spielsituation. Daran muss weiter gearbeitet werden.

Damen erfolgreich: TVG Kaiserau – Werler TV 26:22 (13:13)
29. Januar 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News

Der Rückrundenstart gegen den Werler TV gelang in den ersten Minuten noch sehr gut. Trainer Steeg hatte der Mannschaft erklärt, dass man nicht auf den Werler TV aus der Hinrunde treffen würde, die man noch mit 17 Toren Unterschied geschlagen hatte. Die gute Abwehr und das schnelle Umschaltspiel mit Zug in die Lücke wurden belohnt und Kaiserau ging in Führung, doch schnell ließ die Konzentration nach und viele Fehler im Angriff führten dazu, dass Werl in der 12. Minute ausglich.

Ungenauigkeiten im Passspiel und zu hohe Passivität in der Abwehr ließen Werl dann auf 3 Tore wegziehen. Die Sorge, dass man erneut die Köpfe hängen ließ und bereits jetzt das Spiel verloren gab, war da. Ganz wichtig waren daher in den Schlussminuten ein gehaltener 7-Meter und der Ausgleich zur Halbzeit durch Tore von Uhlmann und Woditsch. Trainer Steeg machte klar, dass man sich mit der Leistung eher für die Kreisliga qualifizierte. Er forderte mehr Willen und Bereitschaft.

Die Ansage des Trainers zeigte Wirkung. In der 2. Halbzeit wurde die Leistung der Mannschaft besser. Zunächst gab es einen stetigen Wechsel bei der Führung. In der 45. Minute konnte Kaiserau dann mit 4 Toren in Führung gehen. Auf dem Polster schien man sich ausruhen zu wollen, was dazu führte, das Werl wieder herankam. Eder und Bude übernahmen in der Schlussphase Verantwortung und erzielten die Tore zum wichtigen Sieg.

Damen: Königsborner SV 2. F : TVG Kaiserau 31:17 (17:9)
16. Januar 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News

Im letzten Spiel der Hinrunde waren die Damen des TVG Kaiserau zu Gast beim Tabellenersten. Trainer Steeg fehlte aus Altersgründen, hatte aber mit Sebastian Meier einen Ersatzcoach vor Ort. Ein Sieg erschien weniger in Aussicht zu sein, aber als Geburtstagsgeschenk für den Trainer wollte man sich nicht „abschlachten“ lassen. Wie von Trainer Meier schon vorhergesehen, zeigte Kaiserau gegen die starken Königsborner eine gute Leistung und viel Einsatz. Insbesondere die Abwehr stand sehr gut. Der deutliche Halbzeitstand war vor allem der Abschlussschwäche geschuldet. Doch was vorne verworfen wurde, wurde durch schnelles Zurücklaufen, insbesondere von Hilgert, zum Großteil ausgeglichen. So konnten nicht wenige Gegenstöße der Königsborner verhindert werden.

Die Disqualifizierung von Heike Saarbeck bereits in der 14. Minute schwächte die ohnehin dünn besetzte Mannschaft noch mehr. Trotzdem hielt Kaiserau läuferisch gut mit und konnte auch selbst durch Woditsch, Eckey und Eder Gegenstöße verwerten. So konnte  Mitte der zweiten Halbzeit die Tordifferenz auf 6 Tore verkürzt werden. Dann brachen die Kaiserauer Damen allerdings ein und Kraft und Konzentration konnten nicht länger aufrecht erhalten werden. Viele Ballverluste im Angriff führten zu einem Torreigen der Königsborner in der Schlussphase. Bis dato hatten die Kaiserauer sehr gut mitgehalten, von daher war Trainer Meier mit der Leistung der Mannschaft zufrieden.

Damen: TVG Kaiserau – Hammer SC 2.F 35:16 (16:9)
17. Dezember 2018 | Kategorie: Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News

Beim letzten Spiel in 2018 hatte Kaiserau die 2. Damenmannschaft des Hammer SC zu Gast. Vor dem Spiel wünschte sich Trainer Steeg gegen den Tabellenletzten einen deutlichen Sieg und mehr als 30 erzielte Tore. Mit zwei Auswechselspielerinnen war die Bank erneut dünn besetzt, der Kaiserauer Nachwuchs, der sich zahlreich unter den Zuschauern fand, wird noch einige Zeit bis zur Spielberechtigung brauchen. Aber schön, dass ihr alle da wart!

Kaiserau brauchte eine Weile, um ins Spiel zu kommen. Nach zahlreichen verworfenen Bällen, wusste man dann, wo das Tor nicht stand und ab der 10. Minute wurde insbesondere durch 1. und 2. Welle innerhalb von sechs Minuten eine 7-Tore-Führung erzielt. Eckey, Saarbeck oder Zimmer, einer von ihnen war immer für einen Gegenstoßpass vorne zu finden. Nicht jeder Ball kam an, aber die läuferische Leistung war bemerkenswert, zumal kaum Wechselmöglichkeiten bestanden. Budde und Kirchhoff trieben den Ball nach vorne und zeigten im Zusammenspiel oder auch im Alleingang ein tolles 1-gegen-1 Spiel. Hilgert zeigte erneut schöne Würfe aus dem Rückraum oder Wolters konnte ihre Pässe an den Kreis super umsetzen.

Die Abwehr stand sehr gut und erkämpfte sich einen Ball nach dem anderen. Sommer konnte hier mit starkem Einsatz und Beinarbeit glänzen. Die Kreisläuferin des Gegners bekam so nur selten den Ball. Das am Ende des Tages durch die Schwächen im Abschluss mehr drin gewesen wäre, ist nur ein geringer Schönheitsfehler. Trainer Steeg und Co-Trainer Meier können positiv ins nächste Jahr blicken, wo direkt zu Beginn mit Königsborn ein richtig starker Gegner auf die Mannschaft wartet.

Doch bis dahin werden erst einmal fleißig Geschenke ausgepackt, Kartoffelsalat oder Weihnachtsgans verdrückt, jede Menge Süßigkeiten mit noch mehr Glühwein verzehrt, Blei gegossen, Feuerwerk gezündet und keine Vorsätze fürs neue Jahr vorgenommen.

An alle Handballer und Handballfreunde: Schöne Feiertage und einen harzfreien Rutsch ins neue Jahr!

IMG_20181217_182510IMG_20181217_182612IMG_20181217_182036IMG-20181216-WA0030IMG-20181216-WA0029

fbt

Damen in Personalnot: TV Beckum – TVG Kaiserau 20:13 (8:5)
11. Dezember 2018 | Kategorie: Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News

Es war eines der schlechtesten Leistungen, die die Damen des TVG am Samstag Abend in Beckum zeigten. Dennoch geht ein Lob an die, die da waren. Denn die Probleme begannen bereits vor dem Spiel, als der ohnehin bereits überschaubare Kader durch erkrankte Spielerinnen noch weiter schrumpfte. Mit einer Feldspielerin auf der Bank hieß es für die Mannschaft: Kraft gut auf 60 Minuten verteilen. Mit einer Leistung auf Sparflamme gab es minutenlange torlose Phasen, die 7-Meter wurden verworfen. Der Stand von 4:4 nach 24 Minuten zeigte, dass im Spiel nur wenig ging. Zum Ende der 1. Halbzeit konnte Beckum einen Vorsprung von 3 Toren erzielen.

Kaiserau kämpfte mit dem eigenen Engagement. Erneut ließ man aufgrund des Ärgers über die Leistung der Mannschaft den Kopf hängen. Vertretungstrainer Schlücker versuchte, den Kader zu motivieren, ihm waren aufgrund fehlender Wechselmöglichkeiten die Hände gebunden. -Trotzdem danke, dass du den Samstagabend dafür geopfert hast!-

Die zweite Halbzeit wurde nicht besser. Während die Mannschaft noch relativ gut stand, war im Angriff nicht genug Zug zum Tor zu erkennen. Nachdem Saarbeck in der 50. Minute die rote Karte sah, gab Kaiserau das Spiel verloren. Zumindest gelang am Ende doch noch ein 7-Meter-Tor. Insbesondere Woditsch zeigte eine gute Leistung auf außen und war zusammen mit Wolters ein Lichtblick im sonst eher passiven Spiel der Kaiserauer Damen. Abhaken und weitermachen, der nächste Gegner soll es nicht so leicht haben!

 

Damen: SV Eintr. Dolberg – TV Germ. Kaiserau 30:21 (14:14)
20. November 2018 | Kategorie: Aktuelle Infos, Damen, Top News

Am Sonntag war die Damenmannschaft des TVG zu Gast in Dolberg. Es war klar, dass das Spiel eine Mammutaufgabe werden würde, der Gegner hatte zuletzt eine starke Serie hingelegt und Trainer Steeg schwor die Mannschaft darauf ein, dass die beste Saisonleistung nötig sein wird, um das Spiel zu gewinnen.

Was möglich sein konnte, zeigte die Mannschaft in den ersten zwanzig Minuten. Eine starke Abwehr und eine konzentrierte Leistung im Angriff – insbesondere Kirchhoff und Budde konnten sich gut durchsetzen – hielten Kaiserau nicht nur im Spiel, die Mannschaft erzielte sogar eine 3-Tore-Führung. Gegen Ende der ersten Halbzeit ließ jedoch die Kraft nach und Dolberg konnte sich zum Unentschieden zur Halbzeit herankämpfen.

Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit gab Kaiserau das Spiel aus der Hand. Nach zehn Minuten war Dolberg mit 6 Toren weggezogen, Kaiserau erzielte kein einziges. Das Team-Time-Out, in der Trainer Steeg die Mannschaft aufforderte, nicht die Köpfe hängen zu lassen, brachte Kaiserau zwar wieder halbwegs in die Spur, der Rückstand konnte allerdings nicht mehr aufgeholt werden. Am Ende stand ein verdienter Sieg der Eintracht aus Dolberg und die Erkenntnis, dass es keineswegs am Unvermögen der Mannschaft lag, sondern Probleme bei der eigenen Motivierung zu lösen sind. Ein Spiel ist erst nach 60 Minuten entschieden.

Zeitungsartikel inkl. Fotos zum Spiel unter diesem LINK.

 

Damen: TVG Kaiserau – SGH Unna Massen 17:23 (11:9)
13. November 2018 | Kategorie: Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News

Am Sonntag Abend empfing die TVG Kaiserau den besserplatzierten Gegner aus Unna. Kaiserau startete irritiert in die Partie, da Hilgert von Beginn an kurz genommen wurde. So konnte Unna mit 2:0 in Führung gehen. Aber schnell gewöhnte sich Kaiserau an die Situation und spielte ohne Kreisläufer. Auf jedes Tor des Gegners wurde mit einem eigenen reagiert und durch Uhlmann, Budde und Eder konnte sich Kaiserau mit 4 Toren absetzen. Zwar kam Unna in der Schlussphase der ersten Halbzeit wieder näher heran, die 11:9 Führung war allerdings verdient.

In der zweiten Halbzeit machte Kaiserau da weiter, wo sie aufgehört hatten. Weiterhin konnte Hilgert der Mannschaft nur wenig helfen, zeigte dafür in der Abwehr eine gute Leistung. Die Laufbereitschaft und der Krafteinsatz der Mannschaft kompensierte ihre Herausnahme, sodass erneut eine 4-Tore-Führung erreicht werden konnte. Das Engagement des Schiedsrichters, 2-min-Strafen und 7-Meter zu verteilen, konzentrierte sich allerdings vor allem auf eine Mannschaft. Die Stimmung in der Halle heizte sich auf. Unglück beim Abschluss, der Ärger über Entscheidungen des Schiedsrichters und eigene technische Fehler führten dazu, dass Kaiserau die vorherige Konzentration nicht aufrecht erhalten konnte und in den letzten 20 Minuten nur noch 1 Tor erzielte. Unna zeigte mit Lautstärke und Krafteinsatz den größeren Willen und gewann das Spiel 17 : 23.

Screenshot_20181113_185108 Screenshot_20181113_184937 Screenshot_20181113_184855 Screenshot_20181113_184822 Screenshot_20181113_184735 Screenshot_20181113_184634

dav

dav

Damen erfolgreich: Lüner SV 2.F – TVG Kaiserau 16:22 (7:13)
10. Oktober 2018 | Kategorie: Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News

Nach der knappen Niederlage im letzten Spiel gegen den ASV Hamm wollten die Kaiserauer Damen im Auswärtsspiel gegen Lünen unbedingt wieder einen Sieg einholen. Trainer Steeg hielt das in der Kabinenansprache für absolut möglich, wenn die gleiche Leistung abgerufen werden würde wie gegen Hamm.

Kaiserau startete direkt gut ins Spiel. Kirchhoff, Budde und Saarbeck, H. sorgten schnell für eine deutliche Führung, die Kaiserau auch nicht mehr aus der Hand geben wollte. Es wurde schnell klar, dass es ein Kampfspiel würde und jeder an die Grenzen gehen muss. Die Abwehr, anfangs in einer 3:2:1 musste sich erst finden, wurde dann aber gegen die Lüner Damen immer stärker. Die schnellen Angriffe des Gegners waren zudem sehr kraftraubend, konnten aber gut unterbunden werden, sodass eine 7:13 Führung zur Halbzeit hart erarbeitet wurde.

In der zweiten Halbzeit wurde Kaiserau noch stärker und konnte sich mit 9 Toren Vorsprung absetzen. Eder und Sommer zeigten eine starke Leistung im Angriff. Budde, Eckey und Woditsch verwandelten sicher. Der Leistungseinbruch gegen Ende des Spiel war logische Konsequenz des immensen Kraftaufwandes, der nötig war, um durch die Lüner Abwehr zu kommen. Fünf Minuten vor Schluss kam Lünen noch auf drei Tore heran, doch die Führung war zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Ein starker Endspurt der Mannschaft brachte den verdienten 16:22 Sieg, über den sich die Mannschaft, nachdem wieder etwas Energie gesammelt werden musste, auch richtig freuen konnte.

PicsArt_10-10-12.39.17

TVG-Handball-Damen suchen Spieler für Bezirksliga-Saison
3. Juni 2018 | Kategorie: Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News

Die dritte Bezirksliga-Saison beenden die Damen des TVG Kaiserau mit 27:25 Punkten auf dem 6. Tabellenplatz. Das ist die beste Platzierung in der Zeit für das Team.

Zur neuen Saison sucht die Mannschaft nach tatkräftige Verstärkung, um weiterhin in der Bezirksliga erfolgreichen Handball zu spielen.

Wer Interesse hat kann sich bei Trainer Simon Steeg (0176-43369313) telefonisch oder per WhatsApp melden.

Trainingsstart für die Vorbereitung ist der 13. Juni.

Damen Saison 2016-17

TVG-Damen stürzen den Spitzenreiter! TVG – TUS Dellwig 17:15 (9:6)
26. April 2018 | Kategorie: Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News

Einen ganz starken Auftritt zeigten die Damen aus Kaiserau gegen Dellwig am vergangenem Spieltag.

Eine geschlossen gute Mannschaftsleistung sorgte für eine Überraschung in der Bezirksliga und führte zu einem Wechsel an der Spitze, sodass nun Ex-Kaiserau-Trainer Jogi Nickolay die Tabelle mit seinem TV Werne anführt.

Glückwunsch ans TVG-Team! Hier der Spielbericht von UN-Sport!
 
 
Screenshot_20180424-225047 Screenshot_20180424-225416 Screenshot_20180424-230011 Screenshot_20180424-230316
Personalnot bei den Herren – TVG Kaiserau – HSG Soest 21:40 (13:19)  
24. April 2018 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Nachrichten Damen1, Top News

Nach dem Lauf von drei Siegen am Stück kam Sonntag ein erwarteter Dämpfer. Gegen Soest hatte man schon im Hinspiel schlecht ausgesehen, dazu kam der Ausfall von 8 Spielern, der nicht kompensiert werden konnten. Der TVG bot eine Rumpftruppe am Wochenende auf, sodass nach dem Ausfall von Cirkel in Halbzeit 1 selbst Torhüter Lipinski im Rückraum aushelfen musste. Cirkel probierte es noch zweimal aufgrund des Personalmangels auf dem Feld, aber es machte nicht mehr wirklich Sinn. Gute Besserung, Basti!

Jungtalent Ebbers war nun in der Pflicht und erfüllte seine Aufgabe besser als gedacht. Im Rückraum konnte er ganze 7 Mal die Soester Abwehr überwinden. Der Knoten ist bei ihm jetzt endgültig geplatzt. Stark auch Lipinski mit 2 Treffern. Tackenberg coachte verletzungsbedingt erneut von der Bank.

Eine ganz klare und verdiente Niederlage. Aber man kann es auch positiv sehen, so kassierte man weniger Gegentore und erzielte mehr Treffer als im Hinspiel.

Nächsten Sonntag bestreitet das Team ein Auswärtsspiel beim TUS Hamm. Anpfiff ist um 17 Uhr in der Halle der Friedensschule.

Screenshot_20180424-230256 Screenshot_20180424-230206 Screenshot_20180424-230243 Screenshot_20180424-230229 Screenshot_20180424-230133 Screenshot_20180424-180836 Screenshot_20180424-180807 DSC_0247PicsArt_04-24-06.06.08

Damen überzeugen auch im neuen Jahr: Lüner SV 2 – TVG Kaiserau 17:31 (6:14)
17. Januar 2018 | Kategorie: Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News

Überraschend deutlich setzten sich die „Skorpione“ beim Tabellenfünften durch. Der TVG führte schnell mit 6:1 und baute die Führung bis zur Pause sogar noch aus. Nadine Schlücker markierte 20 Minuten vor dem Ende das 21:9. Die Partie war endgültig entschieden. Damit setzte Kaiserau seinen Aufwärtsstrend fort. Fünf Siege aus den letzten sechs Partien lautet die stolze Bilanz.

TVG: Rewinkel – Eckey 5, Uhlmann 1, Hilgert 7, Kirchhoff 4/2, Schlücker 5/2, Scharmann 4, M. Zimmer 1, Hecker 3, N. Zimmer, H. Saarbeck 1

Artikel von UN-Sport, http://www.un-sport.de

 

Sieg für unsere Damen: TVG Kaiserau – Soester TV 28:11 (12:3)
21. Dezember 2017 | Kategorie: Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News

Gut erholt von der Niederlage in Dellwig zeigten sich die Kaiserauer „Skorpione“. Gegen den Tabellenvorletzten gab es einen souveränen Heimsieg. Allerdings waren die Gäste auch nur mit sechs Spielerinnen angereist. Vor allem die Deckung stand überragend. Soest gelangen nur drei Tore in der ersten Halbzeit. So konnte der TVG seine Führung immer weiter ausbauen und auch den zweiten Durchgang klar für sich entscheiden.

TVG: Rehwinkel – Eder 7, Eckey 5, Hilgert 2, Kirchhoff 5, A. Saarbeck 3, Zimmer 1, Wolter 1, H. Saarbeck 4

Bericht von UN-Sport

 

Damen: TuS Jahn Dellwig – TVG Kaiserau 21:15 (11:8)
13. Dezember 2017 | Kategorie: Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News

Rückschlag für die Skorpione nach zuvor vier Spielen ohne Niederlage (7:1-Punkte). Beim neuen Tabellenvierten setzte es eine deutliche Niederlage. Nach elf Minuten führte der TVG noch mit 5:4. doch Dellwig wurde stärker und nahm eine Drei-Tore-Führung mit in die Kabine.

Durch das Tor von Laura Hilgert zum 11:13 aus Kaiserauer Sicht keimte etwas Hoffnung auf. Die Gastgeberinnen hatten aber die passende Antwort parat und warfen drei Treffer in Serie. Davon erholten sich die ersatzgeschwächten Gäste, die am kommenden Wochenende den Soester TV empfangen, nicht mehr

TVG: Rewinkel – Eder (2), Eckey (1), Hilgert (3), Kirchhoff (5/2), Schlücker (1/1), Zimmer, Hecker (2), Wolter (1), Saarbeck

Bericht von UN-Sport
http://www.un-sport.de/index.php/handball/bezirksliga-w/191-werne-muss-aufstiegstraeume-abhaken-ksv-reserve-bleibt-dran.html

 

Sieg im Nachholspiel: TV Beckum – TVG Kaiserau 18:19 (12:13)
6. Dezember 2017 | Kategorie: Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News

Am Dienstagabend ging es für die TVG-Damen zum Nachholspiel in Beckum. Nach 5 von 6 möglichen Punkten aus den letzten drei Spieltagen wollten die Kaiserauerinnen auch hier trotz ungewohnter Spielzeit weitere Punkte einsacken, um in der Tabelle vor der Weihnachtspause noch ein wenig nach oben zu klettern.

Die TVGlerinnen kamen auch gut ins Spiel: Nach der ersten Viertelstunde stand es 7:8 für die Gäste aus Kaiserau. Trainer Steeg lobte in der ersten Auszeit den guten Angriff, wies aber auch darauf hin, dass sieben Tore viel zu viel sind und die Abwehr sich noch ordentlich steigern muss. Die Ansprache weckte die Damen auf und die Abwehr stand nun kompakter. Dennoch konnte man sich nicht entscheidend absetzen und so ging es mit 12:13 in die Pause.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich zunächst ähnlich: Erwischte Hilgert im Rückraum einen Sahnetag, hatte man in der Abwehr, die zu oft in Unterzahl agieren musste, immer mal wieder das Nachsehen. Wegen des anschließenden Wurfpechs auf beiden Seiten ging es beim Spielstand nicht sehr voran und lange Zeit blieb es beim 18:18. Durch einen Siebenmeter in der 59 Minute brachte Kirchhoff den TVG zurück auf die Siegesspur. Die Damen behielten in den folgenden 40 Sekunden die Nerven und konnten den Ausgleich verhindern. So gingen die zwei Punkte dank stark kämpferischer Leistung an die zufriedenen Kaiserauerinnen.

Es spielten: Rewinkel, Eder (4/1), Eckey (1), Hilgert (6), Kirchhoff (5/2), Schlücker, Hecker (1), Wolter, N. Zimmer, H. Saarbeck (2)

IMG_3058

Damen punkten erstmals diese Saison doppelt: SGH Unna Massen – TVG Kaiserau 16:26 (7:12)
13. November 2017 | Kategorie: Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News

Am Samstag traten wir bei der SGH Unna Massen an. Trainer Simon schwor uns vor dem Spiel auf den Gegner ein, auf den wir die Woche zuvor beim Kreispokalturnier schon getroffen waren. Das Ziel war klar: In Unna wollten wir unser bisher bestes Saisonspiel zeigen und beide Punkte mit nach Kaiserau entführen.  Unser neues Glücksbringer-Team mit Betreuer Sebastian und Zeitnehmerin Franca hatten wir auch dabei: es war angerichtet.

In den ersten Minuten war es jedoch zunächst der Gastgeber aus Unna, der sich auf 4:1 absetzen konnte. Im Angriff wurde der Ball das ein oder andere Mal zu schnell hergeschenkt und hinten standen wir auch noch nicht sicher genug. Simon nahm die Auszeit und wir fingen danach an, den Handball zu spielen, den wir spielen können.  So konnte Jacky, die nach langer Verletzungszeit  das erste Mal wieder auf dem Feld stand, in der 11. Minute den Ausgleich zum 4:4 erzielen. Bis zum Stand von 4:9 gelang Unna kein weiterer Torerfolg und wir konnten uns absetzen. Mit 7:12 ging es in die Kabine. In der Pause nahmen wir uns vor, konzentriert weiterzuspielen und den Vorsprung beizubehalten und wenn möglich, sogar auszubauen.

Der Beginn der zweiten Hälfte verlief sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften kamen zu Torerfolgen. Im Angriff sollte es Julias Halbzeit werden, der es fünfmal gelang, den Ball aus dem Rückraum unhaltbar im Tor unterzubringen. Angepeitscht von unseren besten Fans der Welt, die auf der Tribüne richtig gute Stimmung verbreiteten, gelang es uns, den Vorsprung im Verlauf der zweiten Halbzeit sogar noch auf 10 Tore auszubauen.  16:26 hieß am Ende auf der Anzeigetafel.

Nächsten Sonntag erwartet uns ein echtes 4-Punkte-Spiel gegen die bisher noch punktlose HSG Soest. Mit einem Sieg können wir eventuell 2 Tabellenplätze nach oben klettern und das wollen wir unbedingt.  Dabei brauchen wir erneut die Unterstützung unserer Fans. Also klemmt euch die Familie unter den Arm und kommt vorbei: So. 19.11., 16 Uhr Eichendorffhalle!

Es spielten: Rewinkel, Eder (6/4), Eckey (1), Hilgert (5), Kirchhoff (2), Scharmann (7), A. Saarbeck, Hecker (3), Wolter, H. Saarbeck (2)

PicsArt_1510609295894

 

 

TVG Kaiserau – ASV Hamm-Westfalen 24:24 (11:9) – Damen erkämpfen ersten Pluspunkt
23. Oktober 2017 | Kategorie: 1. Damen, Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News

Am Sonntagnachmittag trafen die TVG-Damen daheim in der Eichendorffhalle auf die Reserve des ASV Hamm. Aufgrund der Situation beider Teams – beide nach Saisonstart im unteren Tabellendrittel ansässig – konnten die Zuschauer ein Duell auf Augenhöhe erwarten. Ersatzgeschwächt durch die Ausfälle von Laura (Urlaub) und Astrid (krank) startete das Spiel jedoch äußerst gut für die TVGler: Durch ein glückliches Händchen im Angriff und ein anfängliches Abschlusspech des Gegners lag man nach zehn Minuten mit 5:1 in Führung. Die Führung schrumpfte zwar ein wenig, dennoch konnten die Kaiserauerinnen mit 11:9 in die Halbzeit gehen.

Nach der Pause häuften sich jedoch die Fehler im Angriff und der Ball wurde oftmals zu einfach verloren. Darüber hinaus bewiesen die Damen aus Hamm Nervenstärke und beförderten jeden Torwurf präzise in den Kasten. So kam es bald zu einem Ausgleich und schließlich auch zu einer 4-Tore-Führung für den Gegner. Nun hieß es für den TVG, noch einmal alle Kräfte zu sammeln und in den verbliebenen 15 Minuten weiter zu kämpfen. Durch die Treffer von Heike und Desiree kamen die Damen auf ein Tor heran, doch der Ausgleich wollte noch nicht glücken. Erst fünf Sekunden vor Schluss erzielte Nadine mit mehr Glück als Verstand das finale 24:24. Trainer Simon hätte gern zwei Punkte aus dem Spiel mitgenommen, war aber durch die kämpferische Einstellung seiner Mannschaft auch mit dem Unentschieden glücklich.

Das nächste Meisterschaftsspiel findet erst am 11.11 statt auswärts bei der SGH Unna Massen. Gegen genau diese Mannschaft tritt man auch eine Woche zuvor an, wenn man am 05.11. in der zweiten Runde des Pokals spielt. Gegner hier neben Unna Massen werden die Teams von Beckum und  Overberge sein.

P1110590

Schwitzen für den Erfolg – Gemeinsames Team-Building voller Erfolg
2. August 2017 | Kategorie: Aktuelle Infos, Damen, Herren, Mannschaften, Top News

Am Mittwoch Abend trafen sich die TVG Senioren-Teams zu einem gemeinsamen Team-Building Event in der Original russischen Banja Sauna (http://www.banja-original.de).

In zwei exklusiven Sauna-Hütten, kamen die Damen und Herren ordentlich ins Schwitzen.

Eine besondere Überraschung hatte Geschäftsführer und Saunameister Lars Schlücker parat; den traditionellen Wenik-Aufguss.

Für einen Wenik-Aufguss werden getrocknete Birkenzweige über mehrere Stunden in heißem Wasser eingeweicht. Dadurch entsteht ein intensiv duftender Sud von kräftiger Farbe.Im Gegensatz zu anderen Aufgüssen wird die Flüssigkeit aber nicht mit der Schöpfkelle auf dem Ofen verteilt, sondern direkt mit den triefenden Birkenzweigen aufgegossen. Dadurch verteilen sich die ätherischen Öle des Suds besonders gut in der Sauna und können schnell ihre Wirkung entfalten.

Bild könnte enthalten: 11 Personen, Personen, die lachen, Personen, die sitzen
Bild könnte enthalten: Feuer
Letzte Saisonspiel der Damen: TuS Jahn Dellwig – TVG Kaiserau 25:16 (13:9)
10. Mai 2017 | Kategorie: 1. Damen, Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News
Auf ging es zum letzten Saisonspiel nach Fröndenberg. Mit sechs Feldspielern angereist, von denen einige angeschlagen waren, war klar, dass das Spiel nur mit enormen Kraftaufwand gewonnen werden konnte. Kämpferisch zeigte die Mannschaft eine sehr gute Leistung und konnte den Rückstand auf Dellwig bis zur 41. Minute auf 4 Tore halten. Dann ließen verständlicherweise die Kräfte nach.
Obwohl Eckey mit starken Blessuren zu kämpfen hatte und phasenweise über das Spielfeld humpelte, zeigte sie eine enorme Laufleistung und viel Mut und schöne Tore im Angriff. Applaus dafür! Auch die anderen bissen sich durch, ließen wenige Gegenstöße zu, obwohl Dellwig schnell im Spielaufbau war, ließ die Abwehr die Torhüterin nicht im Stich (Ich danke euch dafür, ich weiß das zu schätzen!)
 
Nachdem Saarbeck in der 52. Minute mit einer roten Karte auf die Tribüne geschickt wurde, kam auch Torhüterin Rewinkel noch zu ihrem Einsatz auf dem Feld. Zwar konnte sie keinen Kasten Bier mehr erzielen, machte aber eine gute Figur (Feldkarriere ist ohnehin nicht mehr drin ;))
 
Am Ende stand ein verdienter 25:16 Sieg für Dellwig, der aber die tolle Saisonleistung der Kaiserauer Damen nicht trüben kann. Auch der Kampf, den diejenigen, die da waren, über 60 Minuten zeigten, verdient großes Lob!
 
Ich werde euch vermissen, Mädels! Ich wünsche euch für die nächste Saison ganz viel Erfolg, zeigt weiterhin solche beherzten Leistungen (ich werde hin und wieder vorbeikommen und das überprüfen ;)), unterstützt euren tollen Trainer und verliert nie den Spaß am Handball! Ich freue mich auf Prag, denn Feiern ist wohl eines unserer größten Talente 😀 Danke für die schöne Zeit! Franca
 
Es spielten: Börsch, Rewinkel, Eckey (6), Kirchhoff (4), Schlücker (5), Milk, Saarbeck (1), Steeg
Damen Saison 2016-17
Sieg der Damen gegen Aufstiegsfavorit – TV Werne : TVG Kaiserau 21:23 (11:11)
4. April 2017 | Kategorie: 1. Damen, Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News
EINFACH NUR GEIL! Anders lässt sich der Abend in der Sporthalle in Werne nicht beschreiben. Erneut ersatzgeschwächt angereist sah sich Kaiserau einer Vielzahl von Spielerinnen eines der Aufstiegsfavoriten gegenüber. In den bisherigen Begegnungen der beiden Teams waren die Damen des TVG nie erfolgreich gewesen. Aber eigentlich hatte man nichts zu verlieren und genau da lag der mentale Vorteil, den Kaiserau gegenüber Werne hatte, die im Aufstiegskampf einem deutlich höheren Druck ausgesetzt sind.
 
Bei der Seitenwahl verlor Trainer Steeg. Werne wählte die Seite, woraufhin Steeg konterte: „Dann machen wir das erste Tor.“ Mit dem flapsigen Spruch behielt er nicht nur recht, dieser Satz stand auch für das gesamte Spiel der Kaiserauer. Locker und couragiert, mit vielen schönen Zuspielen, überragenden Toren, insbesondere von Hilgert und einer grandiosen Torwartleistung von Rewinkel konnten die Damen in der ersten Halbzeit sehr gut mithalten. Zwar blieben auch hier noch die üblichen leichtfertigen Fehler im Angriff, aber die Bälle wurden in der Abwehr zurückerkämpft und durch die gute Rückwärtsbewegung blieben den Damen aus Werne kaum Möglichkeiten zu Gegenstößen. Das Unentschieden zur Halbzeit konnte schon als hoher Erfolg verbucht werden. Und trotzdem wollte Kaiserau diesmal mehr!
 
Die hohe Kampfleistung und geringen Wechseloptionen hätten dazu führen können, dass Kaiserau in der zweiten Halbzeit einbricht, aber die Mannschaft spürte, dass Werne keinen guten Tag erwischt hatte und spätestens zur Mitte der Halbzeit war klar, dass hier der größte Erfolg der Saison erreicht werden konnte. Werne bekam vor allem die großartigen Würfe aus dem Rückraum von Hilgert nicht in den Griff, Eckey konnte mit ihrer Schnelligkeit wichtige Gegenstöße herauslaufen und Kirchhoff zeigte eine enorme Laufleistung im Angriff (es lag wohl an den neuen, tollen Schuhen). In den letzten Spielminuten blieb die Mannschaft ruhig und konzentriert, sodass Werne den 2-Tore-Vorsprung nicht mehr aufholen konnte. Völlig erledigt und ungläubig angesichts des Ergebnisses gingen die Kaiserauer Damen vom Platz. Erst nach und nach konnte der Erfolg begriffen und Kraft zum Feiern gesammelt werden. Ein tolles Spiel, eine herausragende kämpferische Leistung und eine 1 mit Sternchen vom Trainer für jede einzelne Spielerin. Und eine 1 mit Sternchen für unseren Trainer, der jetzt bis zur neuen Saison gut schlafen kann und damit vollkommen ausgeruht mit Kaiserau in die neue Saison starten kann 🙂 Wir sind froh, dass wir dich haben!
 
Es fieberten mit: Rewinkel, Börsch; Eckey 4, Hilgert 8, Kirchhoff 9, A. Saarbeck 1, Hecker, Steeg 1, Wolter, H. Saarbeck und Trainer Simon Steeg
Screenshot_20170403-204947
Niederlage der Damen im Derby. TuS Westfalia Kamen : TVG Kaiserau 15:11 (9:5)
22. März 2017 | Kategorie: 1. Damen, Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News

Das Spiel gegen den Tabellenletzten zeichnete sich von Beginn an nicht durch große Klasse aus. Die Damen des TVG starteten schlecht ins Spiel. Zwar war man durch zahlreiche Verletzte und Urlauber mal wieder nicht mit der eigentlichen Mannschaftsstärke angereist, doch der Hauptgrund für den 1:4 Rückstand nach 9 Minuten war fehlender Kampfgeist und mangelnde Konzentration.

In der Mitte der ersten Halbzeit blitzten hin und wieder Anzeichen für handballerisches Vermögen der Kaiserauer Damen durch, sodass durch Desiree Uhlmann der Ausgleich zum 4:4  in der 17. Minute geschafft werden konnte. Aber viele leichtfertige Fehler und zu wenig Durchsetzungskraft gegen die Abwehr des TuS stellten den vorherigen Rückstand zur Halbzeit wieder her.

Trotz eindeutiger Traineransage in der Kabine änderte sich in der zweiten Halbzeit wenig. In der Abwehr bemühte man sich, im Angriff gelang fast nichts. In einem Spiel Not gegen Elend konnte Westfalia sich über Kraft und Kampfeswillen durchsetzen und gewann verdient mit 15:11, da Kaiserau kein Mittel fand, das Spiel zu gestalten. Sportlich gesehen insgesamt kein schöner Nachmittag.

Es spielten:

Rewinkel; Börsch; Eckey; Uhlmann (3); Schlücker (3); Milk;  Saarbeck, A. (2); Hecker (1); Steeg (1); Saarbeck, H. (1);

Unsere Damen stellen sich und ihre neuen Trikots vor! 
16. März 2017 | Kategorie: 1. Damen, Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News
Damen Saison 2016-17

Hinten von links: Desiree Uhlmann, Nele Milk, Mira Steeg, Nadine Schlücker, Saskia Eckey, Saskia Olgemann, Franca Börsch

Vorne von links: Denise Rewinkel, Jacqueline Kirchhoff, Nina Hecker, Maike Eder, Astrid Saarbeck, Laura Hilgert
Sonst auch dabei: Julia Scharmann, Heike Saarbeck, Janine Wolter, Trainer Simon Steeg
Das Team bedankt sich herzlich bei den Firmen Kurierservice Cirkel, Haus Volkermann und Intellidea Solutions für die Unterstützung!
Damen: TVG Kaiserau : TuRa Bergkamen 17:20 (9:8)
14. März 2017 | Kategorie: 1. Damen, Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News

Es sollte ein harter Brocken werden für die Damenmannschaft des TVG gegen den Tabellenzweiten aus Bergkamen. Trotz eines Heimspiels waren die Kaiserauer Fans deutlich in der Unterzahl und ohne Scharmann, Eder, Olgemann und Kirchhoff war der Rückraum erneut dünn besetzt. Dennoch ging man kämpferisch ins Spiel und konnte Bergkamen vor allem in der Abwehr einiges entgegensetzen. Ohne Haftmittel waren die Damen aus Bergkamen weniger wurfstark und auch Heike Saarbeck konnte als Vorgezogene die im Hinspiel so gefährlichen Würfe aus der zweiten Reihe verhindern. Das Spiel war ausgeglichen und die Kaiserauer Damen witterten bei der 9:7 Führung durch Hilgert in der 27. Minute Siegchancen. Viele leichtfertige Fehler im Angriff verhinderten eine höhere Führung.

In der zweiten Halbzeit merkte man, dass die Kraftreserven nachließen. Nachdem sich Mira Steeg verletzte, blieben kaum Auswechselmöglichkeiten. Aber die Mannschaft kämpfte sich durch. Trainer Steeg erinnerte sein Team im Time-out, dass kurzzeitige Konzentrationseinbrüche, wie die Mannschaft sie in den vergangen Spielen häufig gezeigt hatte, den Sieg kosten könnten. Es musste also über die ganze Spielzeit alles gegeben werden. Bis zur 40. Minute ging das gut, doch als dann noch Pech beim Abschluss einsetzte, konnte Bergkamen mit drei Toren wegziehen. Bemüht, den Rückstand aufzuholen, mobilisierte Kaiserau die letzten Reserven. Durch eine starke kämpferische Leistung konnte die Mannschaft in der 58. Minute wieder ausgleichen und den Gegner unter Druck setzen. Für den Sieg reichte es nicht mehr, doch die Kaiserauer Damen haben dennoch ein starkes Spiel gezeigt und konnten den Favoriten aus Bergkamen bis zum Schluss vor eine Herausforderung stellen. Eine super Mannschaftsleistung, die auch nicht durch die unsportlichen Äußerungen des Publikums gemindert werden kann und auf die Trainer Steeg trotz der Niederlage stolz ist.

Rewinkel; Börsch;  Eckey; Uhlmann (5); Hilgert (6); Schlücker (4); Saarbeck, A.; Hecker (1); Steeg; Saarbeck, H. (1)

Damen feiern Auswärtssieg: TV Ennigerloh – TVG Kaiserau 21:24 (12:13)
7. März 2017 | Kategorie: 1. Damen, Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News

An diesem sehr sonnigen und warmen Samstag ging es für die Damen des TVG Kaiserau nach Ennigerloh. Obwohl wegen der etwas verspäteten Anreise das Warmmachprogramm etwas verkürzt werden und ohne die grippegeschwächte Chef-Anheizerin Nina Hecker durchgeführt werden musste, kam die Mannschaft anschließend gut ins Spiel. Durch die Tore von Hilgert und Uhlmann führte Kaiserau  nach drei Minuten mit 0:3. Beide Mannschaften zeigten eine gute Angriffsleistung. Kaiserau konnte vor allem durch den Rückraum punkten. Hilgert und Scharmann trafen genau in die Winkel und so konnte Kaiserau lange in Führung bleiben. Allerdings kam Ennigerloh durch Schnelligkeit und gute Zuspiele auch immer wieder heran. In der Abwehr von Kaiserau fehlte die Abstimmung und es wurde zu wenig im Eins-gegen-Eins entgegengesetzt. In der 28. Minute erzielte Ennigerloh dann den Ausgleich, doch Scharmann und Schlücker konnten durch ihre Tore die knappe Führung in die Halbzeit bringen.

In der zweiten Halbzeit blieb es spannend in der Begegnung. Zwar konnte sich der TVG bis zur 40. Minute mit 15:20 absetzen, doch wie so oft konnte sich die Mannschaft nicht auf diesem Polster ausruhen. Ennigerloh setzte nach und die vielen heimischen Fans versuchten die Mannschaft mit ihren „Mitteln“ zu unterstützen. Zwar kam Ennigerloh noch einmal bis auf zwei Tore heran, die Führung blieb auch Dank der Unterstützung des besten Fans der Welt bestehen. Hier noch einmal einen herzlichen Dank an Herrn Scharmann für seine tolle Unterstützung und Anfeuerung, mit der er sich gegen zahlreiche Ennigerloher verdient durchsetzte. Den gerechtfertigten 21:24-Sieg hat Kaiserau auch ihm zu verdanken und den Applaus nach dem Spiel hat er sich wirklich verdient!

Es spielten: Börsch, Rewinkel, Eckey (1), Uhlmann (3), Hilgert (7), Schlücker (3), Scharmann (6), Milk, Saarbeck, A. (2), Strecker, Saarbeck, H. (2)

Damen siegen wieder – HSG Hamm : TVG Kaiserau 19 : 21 (10:11)
28. Februar 2017 | Kategorie: 1. Damen, Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News
Zunächst einmal geht ein herzlicher Dank an die Mannschaft aus Hamm, dass sie der Spielverlegung zugestimmt haben und das Nachholspiel am Karnevalswochende in Hamm stattfinden konnte.
 
Für die Kaiserauer Damen begann das Spiel, wie das letzte aufgehört hatte. Eine viel zu hektische Spielweise führte zu vielen Fehlern und hergeschenkten Chancen. Auch beim Abschluss wurde wieder viel zu häufig das Aluminium getroffen. Aus diesem Grund nahm Simon Steeg schon nach fünf Minuten beim Stand von 2:1 die Auszeit und legte der Mannschaft ans Herz, die Spielzüge ruhiger und sauber zu spielen. So richtig wollte das allerdings in der ersten Halbzeit nicht gelingen, aber die Mannschaft zeigte Kampfgeist und Kirchhoff und Scharmann konnte mit ihren Toren die 10:11 Führung in die Halbzeit bringen.
 
Nach der Halbzeit wurde das Spiel der Kaiserauer besser. Bei den Spielzügen wurden längere Laufwege gemacht, um das Spiel zu beruhigen. Die Pässe wurden sicherer und der Durchbruch durch die gute Abwehr der Hammer Damen gelang häufiger. Aber Hamm blieb dran und konnte durch Gegenstöße und ein schnelles Spiel verhindern, dass Kaiserau sich absetzte.
 
Anders als im letzten Spiel zeigten die Kaiserauer Damen guten Kampfgeist und bissen sich durch, sodass am Ende ein hart erkämpfter, verdienter 19:21 Sieg zu Buche stand, mit dem der ein oder andere einen fröhlichen Karnevalsabend einläuten konnte.
 
Es spielten: Börsch, Rewinkel, Eckey, Uhlmann, Kirchhoff (7), Schlücker (5), Scharmann (6), Milk, Saarbeck (2), Hecker (1), Steeg
Auswärtsspiel der Damen – VfL Brambauer 2.F : TVG Kaiserau 22:14 (8:10)
21. Februar 2017 | Kategorie: 1. Damen, Aktuelle Infos, Mannschaften, Top News

Am Samstagnachmittag bestritten die Kaiserauer Damen das Spiel beim VfL Brambauer mit dem Willen, die unnötige Niederlage aus dem Hinspiel wieder gut zu machen. Obwohl mit Eder, Hilgert und Scharmann drei wichtige Rückraumspielerinnen fehlten, war der Beginn vielversprechend. Mit einer sehr guten Abwehrleistung in der 3:2:1-Abwehr und schönen Kombinationen im Angriff konnte Kaiserau bis zur 11. Minute mit 1:6 in Führung gehen.

Doch schon zum Ende der ersten Halbzeit zeigte sich, dass die energieintensive Abwehrleistung Folgen hatte. Konzentration und Kraft ließen ein wenig nach, sodass gute Chancen zum Führungsausbau nicht verwertet wurden. Brambauer nutzte die Schwächephase und kam auf 8:8 heran. Doch durch die sicher verwandelten 7-Meter von Kirchhoff konnte eine 8:10-Führung mit in die Halbzeitpause genommen werden.

Hier schaffte es die Mannschaft nicht, die nötigen Kraftreserven aufzutanken, sodass in der zweiten Hälfte kaum etwas gelang außer Aluminiumtreffer und Ballverluste. Das bekannte Quäntchen Glück beim Abschluss fehlte und Brambauer konnte nach zehn Minuten eine Fünf-Tore-Führung verbuchen. Hier zeigte sich ein deutlicher Motivations- und Konditionsunterschied zwischen den Mannschaften. Während den Kaiserauer Damen kaum ein Spielzug gelang, hatte der Gegner noch überschüssige Energie zum schreien, meckern und wild gestikulieren. Wie schon im Hinspiel ließ sich Kaiserau auch davon beeinflussen und verlor das Spiel deutlich mit 22:14.

 

Es spielten: Börsch, Rewinkel, Olgemann, Eckey 1, Uhlmann, Kirchhoff 8, Schlücker, Milk, A. Saarbeck 1, Steeg 1, H. Saarbeck 3

Damen gegen Königsborn II: 18:29 (8:15)
15. Februar 2017 | Kategorie: 1. Damen, Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News

Für Trainer Simon Steeg, der beruflich verhindert war, erklärte sich Christian Schedalke, ehemaliger kaiserauer und aktueller Trainer der Landesligadamen aus Bösperde, sich bereit, die Damen beim Spiel gegen Königsborn zu unterstützen. Vielen Dank noch einmal dafür!

Zu Beginn kamen die Damen des TVG gut ins Spiel.  Bis zur 15. Minute konnte man das Spiel bis zum Stand von 7:7 ausgeglichen gestalten. Hinten stand die Abwehr sicher und vorne konnten die trainierten Spielzüge erfolgreich abgeschlossen werden. Dann jedoch kam ein Bruch ins Spiel. Vorne wurde oftmals überhastet abgeschlossen oder der Ball durch leichte Ballverluste her geschenkt, die Königsborn dann per Tempogegenstoß zu leichten Toren nutzte. So ging es mit einem 8:15-Rückstand in die Pause.

Für die zweite Halbzeit nahm die Mannschaft sich vor, nochmal alles zu geben, um den Rückstand auf Königsborn verkürzen zu können. In der Abwehr stellte man von 6:0  auf 5:1- Abwehr um, um einige Bälle gewinnen zu können. Näher als beim Stand vom 10:15 in der 35. Minute konnte man Königsborn jedoch nie kommen. Im Gegenteil konnte Königsborn bis zur 46. Minute auf 12:21 davonziehen und den Abstand bis zum Schluss auch konstant halten, sodass sie die Punkte für den 18:29-Sieg verdient mit nach Königsborn nehmen.

Es spielten: Rewinkel, Olgemann 1, Eckey, Uhlmann 4, Hilgert 3, Kirchhoff 3, Schlücker 3, Scharmann 4, Milk, A. Saarbeck, Hecker, Steeg, H. Saarbeck

Damen runden erfolgreichen Heimspieltag ab: TVG Kaiserau – RSV Altenbögge 22:17 (12:5)
24. Januar 2017 | Kategorie: Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News

Das erste Spiel der Rückrunde bestritten die Damen des TVG in neuen Trikots gegen die Mannschaft aus Altenbögge und kamen von Beginn an gut ins Spiel. Durch die hohe Konzentration in Abwehr und Angriff konnte sich Kaiserau schnell auf 7:3 absetzen. Die hohe Laufbereitschaft zahlte sich aus und Saskia Eckey konnte ihre Schnelligkeit für die wichtigen Gegenstoßtore nutzen, die zur Halbzeit ein 12:5 brachten. Schwächen im Abschluss verhinderten eine noch höhere Führung.

Der nach einhelliger Meinung in seinem neuen Trainershirt absolut seriös aussehende Trainer Simon ermahnte in der Halbzeit, sich auf diesem Polster nicht auszuruhen, sondern die Konzentration weiter aufrechtzuerhalten. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang es durch Tore von Maike Eder, Laura Hilgert und Desiree Uhlmann, den acht Tore Vorsprung zu halten. Dann jedoch führten viele Konzentrationsfehler im Angriff dazu, dass Altenbögge immer wieder zu Kontergelegenheiten kam und auf vier Tore verkürzte: guter Zeitpunkt für eine Auszeit.

Danach fanden die kaiserauer Damen wieder besser ins Spiel, konnten sich aber nicht mehr deutlich absetzen. Zu wenige Bälle fanden im Abschluss den Weg ins Tor, aber eine sehr gute Abwehrleistung brachte den verdienten 22:17 Sieg, den die Mannschaft in eine etwas längere Spielpause bis Mitte Februar mitnimmt.

Abschließend sei erwähnt, dass Franca diesen Bericht bis hierhin geschrieben hat und sich bei allem Lob aber selbst vergessen hat. Mit 3 gehaltenen Siebenmetern und vielen Großchancen aus dem Spiel heraus hat sie sich den jetzt folgenden Urlaub nochmal redlich verdient.

Es spielten: Börsch, Eder 5, Olgemann 1, Eckey 5, Uhlmann 1, Hilgert 2, Kirchhoff 3, Schlücker 1, Milk 1, A. Saarbeck 1, Hecker 2, Steeg

 

P1110595 P1110596 P1110600 P1110608 P1110609 P1110615 P1110616 P1110618

Damen siegen im Handball-Krimi: TVG Kaiserau 1 – TUS Jahn Dellwig 1: 18:17 (12:9)
16. Januar 2017 | Kategorie: 1. Damen, Aktuelle Infos, Mannschaften, Top News

Die Damenmannschaft des TVG hatte am Sonntag ein ganz klares Ziel: Nach zuletzt schwächeren Leistungen das neue Jahr mit einem Heimsieg beginnen. Danach sah es zu Beginn der ersten Halbzeit gegen die Mannschaft vom TuS Jahn Dellwig jedoch nicht aus. Weder in der Abwehr noch im Angriff konnte die Mannschaft ihre Leistung abrufen und ging frūh mit 4:1 in Rückstand. Vor allem das schnelle Aufbauspiel der Gegner stellte die Kaiserauer Damen vor eine Herausforderung. Die Abschlüsse im Angriff gelangen nicht. Zudem verletzte sich Nadine Schlücker früh in der ersten Halbzeit am Daumen und konnte nicht weiterspielen.

Als wäre ein Schalter umgelegt worden, holte die Mannschaft dann aber schnell den Rückstand auf. In der 17. Minute konnte Maike Eder erstmals zum 5:5 ausgleichen. Desiree Uhlmann traf gut von außen und Jacqueline Kirchhoff zog gut in die Lücken und versenkte die rausgeholten 7-Meter sicher im Tor der Dellwiger. Zur Halbzeit lagen die Kaiserauer Damen dann mit drei Toren vorn.

Schon zu Beginn der 2. Halbzeit zeigte sich, dass die Führung auf wackligen Beinen stand. Der TVG konnte den Vorsprung nicht ausbauen, stattdessen führten die vielen Fehler vor der gegnerischen Abwehr dazu, dass Dellwig in der 47. Minute zum 15:15 ausglich. Kurz vor Schluss konnte Kaiserau dann mit zwei Toren in Führung gehen, die es zu halten galt. Trainer Simon Steeg beruhigte die Nerven und die Mannschaft konzentrierte sich auf ihre Stärken, sodass mit einem 18:17 Erfolg der gute Start ins Jahr knapp, aber verdient, erreicht wurde.

Es spielten: Börsch, Eder 4, Olgemann 1, Eckey, Hilgert 2, A. Saarbeck 1, Schlücker, Hecker 2, Steeg,  H. Saarbeck, Kirchhoff 6, Uhlmann 2

20170115_150729 20170115_150734 20170115_155132

Damen gewinnen Auswärts- und Heimspiel
4. November 2016 | Kategorie: Aktuelle Infos, Damen, Mannschaften, Top News

Nach dem „Auswärtsspiel“ vor drei Wochen beim Oktoberfest in Wischlingen, welches erfolgreich absolviert wurde (siehe Foto), konnte der TVG sein Heimspiel mit 24:18 gegen Ennigerloh gewinnen. David hatte am Zeitgericht die Sache fest im Griff. Viele Fans und die siegreiche Herrenmannschaft feuerten die Mannschaft an.

Maike leitete das erste Tor mit einem schönen Trick ein, Desi warf vier Tore in acht Minuten. Über 14:11 Halbzeit, schaffte Saskia bei Minute 36:56 das 18:12 und Nadine in Minute 57:55 den Endstand von 24:18. In der Abwehr konnte man gute Dreiecke bilden (siehe Foto).

Beste Werfer mit jeweils vier Toren waren Laura, Nadine und Desi.

Im nächsten Spiel geht es am Samstag auswärts 19.15 Uhr gegen Bergkamen. Astrid ist für die Getränke verantwortlich.

TVG Kaiserau - Kaiserau Scorpions Foto.
TVG Kaiserau - Kaiserau Scorpions Foto.
Damen sacken die ersten 4 Punkte ein
20. September 2016 | Kategorie: Aktuelle Infos, Damen, Top News

Nach den Siegen gegen RSV Altenbögge (23:18) und HSE Hamm 2 (26:23) hat der TVG 4:0 Punkte auf dem Konto. Gegen Altenbögge war es der erste Auswärtssieg in Altenbögge nach zwei Jahren. Im Spiel gegen Hamm musste der Gegner 40 Minuten ohne etatmäßigen Torhüter auskommen, und brachte den TVG an den Rande der Niederlage. Nadine behielt in der Endphase die Nerven vom Tor, Nele fing zwei Bälle in Folge ab. Laura setzt sich mit neun Toren aus zwei Spielen an die Torjäger Spitze.
David Walter und Bettina Eckey leiteten die Spiele am Zeitnehmer Pult per ESB. Danke sehr.

Janine Wolter (Studiensemster Mexiko), Saskia Olgemann (drei Monatiges Auslands Semester Irland), Julia Scharmann (Studium Holland, wird versuchen weiter auszuhelfen) sind längerfristige Ausfälle. Alle werden schon sehr von der Mannschaft vermisst. Mit Heike Saarbeck stößt ein wieselflinker Außen Spieler zu der Mannschaft.

Foto: Janine Wolter studiert in Mexico. Hier in ortsüblicher Kleidung.

Bild zeigt 4 Personen , Personen, die lachen , Hut
Saisonabschluss der Seniorenteams

Am Freitag feierten die Senioren-Teams des TVG´s den Saisonabschluss mit reichlich Grillwurst, kühlen Getränken und dem richtigen Musik-Mix.

Die Ehrung der Damen- und Herrenmannschaften wurde als Programmpunkt eingefügt. Zudem wurde die erste Damenmannschaft offiziell verabschiedet. Trainer Ragulan wurde für sein langjähriges und auf vielen Positionen breit gefächertes Engagement gelobt und bekam von der Mannschaft ein persönliches Geschenk überreicht. Nach so vielen Jahren kam bei Team und Trainer natürlich auch ein bisschen Wehmut auf.

Mit einer durch und durch gelungenen Veranstaltung verabschieden wir uns in die Sommerpause und wünschen allen Spielern, die uns verlassen, alles Gute und weiterhin viel Erfolg auf sportlicher und privater Ebene!

TVG Kaiserau - Kaiserau Scorpions Foto.TVG Kaiserau - Kaiserau Scorpions Foto.
TVG Kaiserau - Kaiserau Scorpions Foto.
TVG Kaiserau zieht die 1. Damenmannschaft ersatzlos aus der Verbandsliga zurück

Nachdem der erfahrene Trainer Ragulan Srijeevaghan ankündigte, die Mannschaft nach der Saison zu verlassen, befand sich der TVG auf Trainersuche. Einen passenden Nachfolger zu finden gestaltete sich aber als nicht so einfach. In dem Moment als ein geeigneter Trainer gefunden wurde, kam zeitgleich die Absage einiger Spielerinnen, die der Herausforderung von höheren Ligen annehmen wollten. Sofort eingeleitete Gespräch mit den verbliebenen Spielerinnen bestätigten die bittere Wahrheit. Für ein Team würden zu wenige Spielerinnen verbleiben, um in die neue Spielzeit zu starten.

Viele Spielerinnen hatten Angebote aus höheren Ligen. Dadurch, dass sie sich in der Verbandsliga bewiesen hatten (3. Platz), wurden sie für Mannschaften aus der Oberliga und Regionalliga interessant.

Bereits zuvor wurde das Team zahlenmäßig geschwächt. Die ehemalige Bundesliga-A-Jugend wurde nach und nach abgeworben (Oberliga, zweite und erste Bundesliga mit HC Leipzig, TV Beyerröhde und Bayer Leverkusen).

Udo Preising (Abteilungsleiter): „Mit dem Potential der Mannschaft wären wir jetzt sicher in die Oberliga aufgestiegen. Das wir jedoch irgendwann nicht mehr schon aus finanziellen Gründen die Spielklasse halten konnten war absehbar und schmerzt dennoch.“

Bereits der frühere Abgang von 6 Spielerinnen zum Nachbarn TuRa Bergkamen läutete den Verfall des Teams ein.

Der Verbandsligaplatz wird nicht durch die zweite Damenmannschaft aufgefüllt. Die 2. Damenmannschaft wird weiterhin in der Bezirksliga auf Torejagd gehen.

Wir wünschen allen Spielerinnen und auch dem Trainer Ragulan Srijeevaghan viel Erfolg bei ihren neuen Herausforderungen!

1. Damen startet in die Saison 2015/16
4. September 2015 | Kategorie: 1. Damen, Aktuelle Infos, Top News, Verbandsliga

Endlich ist es soweit. Die Skorpions haben ihre Auftaktveranstaltung in der Verbandsliga Staffel 2 beim SC Westfalia Kinderhaus am Samstag 05.09.2015 um 19:00 Uhr.

Nach 3 Monaten intensiver Vorbereitung freuen wir uns, dass es nun endlich los geht. Wir haben die Zeit genutzt uns als Team zu finden, fit zu werden und uns auf die kommenden Aufgaben in der Liga bestens vorzubereiten. Mit fünf neuen Spielerinnen war das keine leichte Aufgabe, aber wir haben sie gut gemeistert und sind zu einem Team geworden, dass nun mit Kampfgeist punkten will. Nach zahlreichen Trainingsspielen sind wir schon heiß darauf endlich zählbares einfahren zu können und wollen am WE alles geben um die ersten 2 Punkte nach Kaiserau zu holen.

Auch in dieser Saison freuen wir uns über die Unterstützung unserer Fans und Sponsoren, bei denen wir uns bereits im Vorfeld bedanken möchten!!! Ihr macht uns stark!!!

Das Team 2015/2016:
Lisa Budde, Svenja Eckey, Elisa Grünzig, Annika Kucharczyk, Maike Kuhnert, Jennifer Kullmann, Annika König, Vivien Meier, Mariana Menzel, Norina Migat, Felizitas Neuhaus, Celine Pelz, Heike Saarbeck, Lena Seidel, Daniela Theisen, Nadine Truppat.

Trainer: Ragulan Srijeevaghan

1. Damen

Damen 2 ärgert Tabellenführer Dellwig eine Halbzeit

Gegen den neuen Tabellenführer aus Dellwig war am Sonntag mehr drin. Ohne den urlaubenden Trainer Steeg mussten die Damen 2 in Dellwig antreten. Zehren-Mittelstädt und Schlücker übernahmen das Coaching. Dellwig startete mit einer offensiven 5:1 Deckung und der TVG kam sehr gut ins Spiel. Immer wieder konnten einfache Tore über halb und außen erzielt werden. Das übermotivierte Dellwiger Trainergespann nahmen eine Auszeit, sah man doch, dass sie mit der Leistung ihres Teams nicht zufrieden waren. Bis zur Halbzeit konnte der TVG die Fröndenberger Damen mehr als ärgern und ging mit einer 13:12 Halbzeitführung in die Kabine.
In Halbzeit zwei stellte Dellwig dann die Deckung um und konnte selber im Angriff durch Spielzüge über den Kreis punkten. Der TVG fand kein probates Mittel im Angriff. Entweder es wurde zu schnell und hektisch abgeschlossen, so dass die Dellwiger Damen die sich jetzt bietenden Konterchancen nutzen, oder durch Fouls wurde die Mannschaft immer wieder geschwächt. Erst musste Uhlmann verletzt vom Feld, dann erwischte es die grade erst wieder genesene Hilgert am Knöchel. Zahlreiche Zeitstrafen, eine permanente Unterzahl und kaum noch Wechselmöglichkeiten für den Rückraum machten es dann den Dellwiger Damen leicht.
Die 23:27 Niederlage am Ende war unnötig, wäre doch mehr am heutigen Tage drin gewesen. Aber ohne Olgemann, Milk, Zehren-Mittelstädt, Wolter und Steeg (Urlaub) fehlten hier einfach auch die Alternativen.
Am nächsten Sonntag empfangen die TVG Damen den Nachbarn HC Tura Bergkamen. Anpfiff zum Derby ist um 11 Uhr in der Eichendorffarena.

Annika König schließt sich den „Skorpionen“ an

Annika König

Mit Annika König schließt sich eine neue Spielerin dem TVG Kaiserau an. Aktuell spielt Annika noch bei der DJK Oespel-Kley…

Torfrau Nadine Truppat heuert bei den „Skorpionen“ an

Nadine TruppatMit der 35-jährigen Torfrau Nadine Truppat gab Verbandsligist TVG Kaiserau den zweiten Neuzugang bekannt. Bis Ende 2014 war Truppat beim Soester TV in der Verbandsliga am Ball.

Ihre Handballkarriere startete sie mit 12 Jahren bei Union Hamborn. Von da aus wechselte sie zum TV Bruckhausen in die Regionalliga. Nach Stationen in Frechen und Lintfort spielte sie mit der HG Remscheid in der zweiten Liga.

truppat neu1Auch im HK-Hellweg sorgte sie bereits für Aufsehen durch ihre Einsätze in der Oberliga beim TUS Jahn Dellwig. Über eine weitere Station beim TV Schwitten schloss sie sich ihrem letzten Verein, dem Soester TV, an. Erfolgreich konnte sie hier zuerst in die Landes- und dann in die Verbandsliga aufsteigen.

„Ich freue mich sehr über meine neue Aufgabe beim TVG Kaiserau. Der TVG hat eine junge, leistungswillige und zielorientierte Mannschaft mit der ich etwas im nächsten Jahr erreichen kann“, so Truppat. Die Scorpions dürfen sich auf eine Torfrau freuen, die sich in Sachen Fitness bestens auskennt: Denn nebenberuflich gibt Nadine Fitnesskurse und macht Triathlon.

Kucharczyk sichert Sieg in letzter Sekunde

Soester TV – TVG Kaiserau 24:25 (13:13). Einen knappen Sieg konnten am Samstagabend die Damen aus Kaiserau einfahren. Im Auswärtsspiel gegen den Tabellenneunten aus Soest behielt die Mannschaft von Trainer Ragulan Srijeevaghan mit 25:24 gerade so die Oberhand. Dabei zeigten die „Scorpions“ keine auffallend gute Leistung, die durch einige angeschlagene Spielerinnen begründet war. Die erfolgreichste Werferin auf Seiten der Gäste hörte auf den Namen Felizitas Neuhaus, unterstützt wurde sie durch Vanessa Rohlf und Anika Kucharczyk, denen beide fünf Treffer gelangen. Letztere erzielte auch den Siegtreffer, als sie wenige Sekunden vor der finalen Sirene traf. Nach dem Sieg ist der TVG Vierter in der Verbandsliga.

Kaiserau-Trainer Ragulan Srijeevaghan (Foto) war nach dem Sieg erleichtert: „Hauptsache gewonnen. Wir hatten viele Grippekranke und einige Verletzte, deswegen sind die zwei Punkte das Wichtigste.“ Lobende Worte fand er für Jennifer Kullmann: „Nach längerer Zeit ist sie heute mal wieder richtig ins Eins-gegen-Eins gegangen. In der zweiten Halbzeit hat sie sich dann allerdings leider verletzt.“

TVG: Damm – Knuf, Eckey, Kullmann (4), Kucharczyk (5/4), Neuhaus (6/1), Rohlf (5/1), Grünzig, Axtmann (2), Pelz (2), Kuhnert (1)

Beste Spielerin: Damm, Neuhaus

Quelle: Un-Sport

TVG muss 3. Damen Mannschaft vom Spielbetrieb abmelden

Aufgrund einer noch nicht da gewesenen Verletzungsmisere (u.a. 3 schwere Knieverletzungen) ist der TVG nicht mehr in der Lage drei Damenmannschaften zu stellen. So bündeln die Spieler der ehemaligen ersten und zweiten Damenmannschaft die Kräfte und spielen gestärkt als 1. Damenmannschaft in der Verbandsliga die aktuelle Saison zu Ende. Die dritte Damenmannschaft rückt komplett hoch und nimmt den Platz der zweiten Damenmannschaft in der Bezirksliga ein.

TVG Damen II – Tus Wellinghofen (7:10 / 14:19)
In ihrem Bezirksliga Debüt traf die ehemalige 3.Damenmannschaft auf den Gegner aus Dortmund.
In den ersten 15 Minuten konnte der TVG gut bis zum 5:5 mithalten, dann nutze der Gegner einiger Fehler zu leichten Gegenstoßtoren. In der zweiten Halbzeit fehlte die nötige Durchschlagskraft im Angriff sowie das nötige Schussglück, sodass der Gegner sich auf 15:9 absetzen konnte. In der 53 Minute schafften der TVG noch mal den Anschluss auf 12:16, jedoch musste man sich am Ende mit 14:19 geschlagen geben. Auf die Abwehrleistung mit 19 Gegentoren, davon sechs Gegenstoßtoren kann man jedoch aufbauen.

Trainer Steeg: „Aus der Kreisklasse in die Bezirksliga in wenigen Monaten, da müssen wir uns jetzt schnell akklimatisierten, da weht schon ein härterer Wind. Wir haben Lust auf diese Mammut-Aufgabe und werden wie Rocky in jedes Spiel als Außenseiter gehen – jedoch nicht ohne Chancen.“

Damen 3 – TV Beckum 33:14 (14:6)
15. Dezember 2014 | Kategorie: 3. Damen, Damen, Nachrichten, Nachrichten, Top News

Mit einem deutlichen Sieg holt sich die dritte Damen die Wintermeisterschaft.

Die ersten Minuten begann der TVG mit Ladehemmung und Beckum konnte mit 3:2 nach sechs Minuten in Führung gehen. Im Laufe der Halbzeit konnte man über eine 5:1 Deckung einige Bälle abfangen und zu einfachen Toren u.a. durch Linkshänderin Uhlmann und eine „laufgeile“ Kirchhoff gelangen. Mit 14:6 war die Messe zur Halbzeit schon gelesen.

Die zweite Halbzeit wurde ohne besondere Spannung mit 19:8 gewonnen und der TVG konnte beweisen zurecht oben in der Tabelle  zu stehen.

Fünf Spieler mit 4-5 Toren sind eine schöne Torverteilung so Trainer Steeg nach dem Spiel, der eine insgesamt gute Mannschaftsleistung sah. Am Wochenende geht es schwer weiter für die Damen: es folgen die Weihnachtsfeiern von Mannschaft und Hauptverein.

1Foto: Jacqueline Kirchhoff mit „laufgeiler“ Leistung

Mit der Unterstützung der Zuschauer sichern sich TVG-Damen sechsten Saisonsieg

Handball, Frauen-Verbandsliga: TVG Kaiserau – TVE Netphen 28:25.
Mit dem sechsten Sieg hievten sich die TVG-Frauen nunmehr auf den dritten Tabellenplatz. Für Trainer Ragulan Srijeevaghan aber nur eine Momentaufnahme. “Jeder Punkt ist wichtig, um nicht in Abstiegsnöte zu kommen”, schätzt er so die Situation ein. Denn: Er konnte mal wieder nur einen Rumpfkader aufbieten, nahm Spielerinnen aus der Reserve hoch, sodass diese Mannschaft geschwächt war. “Wir wünschen uns die Pause herbei.”

Die Partie begann schlecht für Kaiserau, denn man lag zunächst mit Toren im Rückstand. Mit der Unterstützung der mehr als 100 Zuschauer in der Eichendorff-Sporthalle kämpfte man sich wieder heran und ging in Führung. Mitte der ersten Halbzeit hatte man den Netphener Rückraum im Griff. In der Schlussphase betrug der Vorsprung gar sechs Treffer, der dann bis zur Schlusssirene auf drei Tore schrumpfte. Das reichte.

TVG: Damm, Pelz 3, Kucharczyk 6, Kullmann 1, Neuhaus 6, Grünzig 4, Budde 8/4, Axtmann, Seck.

Quelle: sport-kreisunna.de

Damen 3 – TV Ennigerloh (8:9) 19:16
1. Dezember 2014 | Kategorie: 3. Damen, Aktuelle Infos, Damen, Nachrichten, Top News

Im Spiel der Tabellenerster gegen Tabellenzweiter wurde kein Schönheitspreis vergeben. In einem kampfbetonten Spiel konnte der TVG das Spiel in den letzten Minuten für sich entscheiden und auf den ersten Platz klettern.

Der TVG tat sich mehr als schwer gegen die  kompakte Abwehr der Gäste, kassierte ebenso zu einfach Gegentore gegen den wurfgewaltigen Rückraum; mit der Folge eines 6:9 Rückstandes nach 20 Minuten.

Mit der Einwechslung von Saarbeck (3 Tore) als „Indianer“ und 7-Meter Schütze hatte man jedoch eine Trumpfkarte, welche der Gegner nicht auf seinem Notizzettel hatte. So konnte man die nächsten 20 Minuten kein Tor kassieren und ging in der 40 Minuten mit 13:9 in Führung. Durch einen erneute Schwächephase, kam Ennigerloh auf ein 13:13. Beim Stand von 17:16 übernahm Eder Verantwortung und konnte das Spiel mit dem 18:16 zwei Minuten vor dem Ende entscheiden.

Aus einer geschlossen Mannschaftsleistung ragten Saarbeck und Hecker als „Manndecker“ heraus.

Foto: TVG in Abwehrstellung

unnamed

1. Damen: Sieg mit letzter Kraft

10264250_605418999584297_764561025906258586_o

10683504_605419042917626_2255880349444709888_o

10154916_605419076250956_488267298373993394_nQuelle: www.sport-kreisunna.de

TVG Kaiserau – Ahlener SG 31:30 (16:13). Die TVG-Damen waren im Dauerstress am Wochenende. Jugend-Bundesliga, weibliche A-Jugend in der Oberliga, die zweiten Damen waren in der Bezirksliga im Einsatz. Und aus diesen drei Teams musste TVG-Trainer Ragulan Srijeevaghan eine schlagkräftige Mannschaft formieren, die Ahlen schlagen sollte. Das gelang, wenngleich man am Ende nur einen knappen Vorsprung retten konnte.

Dem TVG-Coach war’s egal. “Ein dreckiger Sieg”, so sein Urteil nach Spielschluss, “aufgrund unserer kämpferischen Einstellung jedoch verdient.” Die beste Phase hatte Kaiserau in der ersten Halbzeit, als man bis zu sieben Tore in Front lag. Der Vorsprung schrumpfte zwar im weiteren Spielverlauf, aber am Ende hatte man einen Treffer mehr auf dem Konto, siegte und nimmt in der Tabelle nunmehr Rang fünf ein. Viel länger hätte die Begegnung auch nicht andauern dürfen, denn der Akku vieler Spielerinnen war leer. Mit Kneller fehlte verletzt zudem eine wichtige Spielerin.

TVG: Damm; Neuhaus 9, Kucharczyk 7/4, Kullmann, Axtmann 3, Budde 3, Eckei, Kuhnert 5, Pelz 4-

Quelle Fotos: privat

Damen 3 – Lüner SV II (14:10) 31:24
16. November 2014 | Kategorie: 3. Damen, Aktuelle Infos, Damen, Nachrichten, Top News

Laura Hilgert hat die Mannschaft zum Geburtstag in die Rundsporthalle zu Kaffee, Getränken und Handballspielchen gegen die Reserve des Lüner SV II eingeladen.

Das erste Tor konnte Kirchhoff vermerken, Schlücker konnte mit zwei Winkeltreffern nachlegen. Lünen bliebt mit gutem Spiel über den Kreis im Spiel und Kaiserau konnte sich nicht entscheidend absetzen. So ging es mit 14:10 in die Kabine.

Kaiserau kam gut aus der Pause und brauchte nur wenige Minuten, um das Spiel für sich zu entscheiden. Eine starke Saskia Olgemann kurbelte vier schnelle Gegenstöße an und Kaiserau zog auf 24:14 schnell davon. Kaiserau wechselte viel durch ohne Einbruch. In den letzten 10 Minuten war das Spiel entschieden und Kaiserau zeigte leichte Nachlässigkeit ohne dass der Sieg in Gefahr geriet.

„Viele gute Ansätze“, attestierte Steeg der Mannschaft, der erstaunt über die Tatsache war, dass unter 14 Spielern sich kein freiwilliger 7-Meter Schütze finden konnte und kündigt ein klassisches Auswerfen beim Training an.

Mit dem Sieg platziert sich die Mannschaft auf dem ersten Tabellenplatz und spielt in zwei Wochen die Herbstmeisterschaft gegen den TV Ennigerloh aus.

IMG-20141115-WA0013

Foto: Hilgert (5 Tore) mit Muffins

 

 

Damen 2 Derbysieger

Quelle; hcturabergkamen.de

HC TuRa Bergkamen 2.F – TV Germania Kaiserau 2.F

Halbzeit 10:11, Endstand 23:27

Ein spannendes Spiel auf Augenhöhe zwischen den TuRanerinnen und dem Tabellenersten Germania Kaiserau wurde in der ersten Hälfte überzeugend abgeliefert. Die Mannschaft stand in der Defensive sicher und das Tempospiel nach vorn lief gut. In der 14. Minute erzielte Bergkamen per Siebenmeter den Ausgleich zum 6:6 und legte gleich zwei weitere Tore drauf. Allerdings konnte Kaiserau in der 21. Minute wieder ausgleichen (8:8) und zur Halbzeit hatte Kaiserau mit nur einem Tor die Nase knapp vorn (10:11).

Nach dem Seitenwechsel konnte Bergkamen das Kopf-an-Kopf-Duell bis zur 47. Minute kräftemäßig sehr gut mithalten (19:19). Kaiserau hat dann die Führung übernommen und nicht mehr abgegeben. In den letzten 4 Minuten bekam Kaiserau noch drei Siebenmeter (von insgesamt 13) zugesprochen, wovon einige fragwürdig waren. In der 56. Minute konnte Bergkamen noch einmal auf zwei Tore heran (21:23) herankommen und die leise Hoffnung auf eine mögliche Punkteteilung bzw. Sieg war da. Doch der dann erzielte Anschlusstreffer des HCT zum 22:23 wurde leider nicht gegeben, und im Gegenzug trafen die Gäste zum 24. Mal das Tor, natürlich per Siebenmeter. Das Spiel ging für Bergkamen abschließend zwar mit 23:27 verloren, doch nach dieser Mannschaftsleistung gegen den Tabellenersten konnten die TuRanerinnen mit erhobenem Kopf die Halle verlassen.

HC TuRa: Bliß (1.-60.) – Hupertz (2), Kuropka (2), Augustat, Schulze-Frieling (2), Jann, Weinberg (11/6), Kabitzsch (4), Richter, Pötter, Röckenhaus, Vogt (2)

TVG: Vivien Meier, Chantal Schuchardt; Eileen Axtmann (2), Nina Hecker, Anna-Lina Heidrich (14/9), Lara Knuf (1), Mariana Menzel (1), Nadine Schlücker (7), MIra Steeg, Lea Tillmanns (2).

Torfolge: 3:3, 7:6, 8:8, 10:11 – 15:15, 19:19, 21:23, 23:27

Sieg der Verbandsligadamen gegen Hamm

Quelle UN-Sport:

SG Handball Hamm – TVG Kaiserau 24:26 (11:10).
Nach drei Spielen mit nur einem Punkt fuhren die „Skorpione“ wieder einen Sieg ein. Kämpferisch überzeugte das Srijeevaghan-Team, spielerisch blieben noch einige Wünsche offen.

In einem Duell auf Augenhöhe ging es hin und her, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen, auch weil der TVG viele Möglichkeiten ungenutzt ließ. In der Schlussphase lagen die Gäste dann aber mit drei Treffern vorne. Die Entscheidung.

TVG: Damm, Meier – Axtmann (3), Pelz (2), Kucharzyk (4), Kullmann, Budde (2/2), Neuhaus (3), Kuhnert (1), Kneller (9), Heidrich (1)

Quelle: sport-kreisunna.de

TVG-Damen überraschen beim Favoriten Hamm
Handball, Frauen-Verbandsliga 2: SG Handball Hamm – TVG Kaiserau 24:26 (11:10). Den Kaiserauer Erfolg hätte man nicht unbedingt erwarten dürfen. Hamm hat Aufstiegsambitionen, war und ist Tabellendritter. Kaiserau dagegen kann immer noch nicht Bestbesetzung aufbieten – TVG-Coach Ragulan Srijeevaghan musste erneut mit einer gemischten Mannschaft antreten. Die schlug sich jedoch bestens und entführte beide Punkte aus der Hammer vom-Stein-Gymnasium-Sporthalle.

Riesige Freude natürlich beim Kaiserauer Coach,der seine Abwehr in den höchsten Tönen lobte. “In der Abwehr haben wir das Spiel gewonnen, wir haben die gefährlichen Hammer Rückraumspielerinnen kaum zur Entfaltung kommen lassen.” Es war insgesamt ein Kampfspiel mit vielen Fehlern auf beiden Seiten. So war der Spielverlauf stets ausgeglichen mit einer knappen Pausenführung für Hamm. Erst in der Schlussphase setzte sich Kaiserau mit drei Treffern ab und rettete einen Zwei-Tore-Vorsprung über die Zeit. Trotz der weiterhin personellen Probleme sah Srijeevaghan eine weitere Steigerung seiner Mannschaft, die jetzt auf Tabellenrang fünf (7:7 Punkte) klettern konnte. “Spielerisch muss noch ein bisschen mehr kommen.”

TVG: Damm, Meier; Neuhaus 3, Kneller 9, Kuchaeczyk 4, Kullmann 1, Axtmann 3, Pelz 2, Kuhnert 1, Heidrich 1, Budde 2/2

Kaiserau III – Hammer SC 19:31 (10:15)
3. November 2014 | Kategorie: 3. Damen, Nachrichten, Top News

Im Pokalspiel gegen die Hammer SC – aktueller Tabellenzweiter der Landesliga – sprang die 3. Damenmannschaft für die 2. Mannschaft ein.

Ohne vier -Hecker, Eder, Wolter und Schlücker fehlten- machte sich der TVG an den Vergleich David gegen Goliath. Nach anfänglicher Nervosität konnte Saarbeck nach 8 Minuten zum 3:4 verkürzen. Dann die schwächste Phase des TVG, welche Hamm gnadenlos mit Gegenstössen bestrafte. 10:4 stand auf der Anzeigetafel. Mit couragierte Leistung konnte man die nächsten 16 Minuten mit 6:5 für sich gestallten und es ging mit 10:15 in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit begann Hamm stark und konnte weiterhin durch Tempospiel und Tore von Außen glänzen. Kaiserau blieb am Ball und zeigte einige schöne Kombinationen, welche u.a. Eckey und Milk in Tore umwandeln konnten. Am Ende ging der Sieg verdient mit 31:19 nach Hamm.

Das Zeitnehmer Duo Preising / Eckey attestierte der Mannschaft trotz Niederlage „ein gutes Spiel“.

Am Mittwoch tested der TVG III weiter gegen den Bezirksligen aus Bösperde.

handball

 

Foto: Begrüßung Hammer SC – Kaiserau III

1. Damen Verbandsliga Staffel 2: Vorbericht TV Germ. Kaiserau gegen Soester TV

[AS] Heute spielen wir gegen den Soester TV. Angepfiffen wird die Partie um 20:30 Uhr in der Gesamtschulsporthalle Gutenbergstraße in Kamen.

Wir haben 4:4 Punkte und sind momentan auf dem sechsten Tabellenplatz. Nach der Niederlage gegen Arnsberg am vergangenen Sonntag, hieß es erstmal durchatmen und unsere Fehler analysieren. Am Dienstag haben wir uns sehr intensiv um unsere Abwehr gekümmert. Die Absprachen in der Deckung müssen stimmen und es muss konsequent zugepackt werden, damit so etwas wie gegen Arnsberg nicht noch einmal passiert. Soest hat einen guten und routinierten Rückraum den es zu unterbinden gilt.

Wir werden heute mit einer gemixten Mannschaft der 1.-2. Damen sowie der A-Jugend auflaufen, da wir leider viele Verletzte und angeschlagene Spielerinnen haben. Nichtsdestotrotz werden wir heute alles geben. Mit Tempo und einer aggressiven Deckung wollen wir heute die zwei Punkte nach Hause holen.