Sieg mit 7 Toren. Königsborner SV – TVG Kaiserau 18:25 (7:11)
20. Februar 2024 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Mit 15 Mann fuhren die Herren zum Nachbar Königsborn. So konnte man aus dem vollen schöpfen und reichlich durchwechseln.

 

Im Angriff war man nicht besonders effizient, dennoch ließ man es nicht zu, dass der Gegner die Fehler in Tore ummünzen konnte. Die Abwehr stand meistens gut, zusammen mit einem blendend aufgelegten Torwart Borowski setze man die Segel auf Sieg. Er war nach einem Gesichtstreffer richtig wach und hielt danach noch besser.

 

Fast alle Spieler konnten sich in die Torliste eintragen. Den letzten Treffer zur höchsten Führung des Spiels erzielte Witt. Er war auch bester Werfer zusammen mit Viets aus der A-Jugend und Jacobs nach langer Pause, hier jeweils die beste Saisonleistung der Drei mit 4 Toren.

 

Spieler: Borowski, Guminski 3, Volkmann 1, Vollkommer 1, Neumann 1, Politz, Rohlf, Meier 2, Remmert 3, Stützer 1, Viets 4, Jacobs 4, Cirkel 1, Witt 4. Trainer: Schlücker

 

Das nächste Spiel findet statt am Sonntag 25.2 gegen Ahlen in der Eichendorffhalle, Anpfiff 17 Uhr.

 

dav

dav

Spielbericht Herren: TVG – KSV 23:26 (10:13)
6. Februar 2024 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Neue Trikots, neue Sportsocken, kein Sieg. Trotz 17 Mann auf der Bank – nicht alle durften spielen – wurde der Sprung auf einen Aufstiegsplatz verpasst.

Der Königsborner SV lag stets 2-3 Tore vorne. Gen Ende kämpfte sich der TVG zurück ins Geschehen und erzielte den Anschlusstreffer erst in der 59. Minute. Spannung pur! Der KSV ließ sich durch die offene Manndeckung nicht irritieren und erhöhte auf den gewohnten Stand.

Reeske unterstütze das Team als Trainer auf der Bank. Rohlf wurde beim Schlag aufs Kinn kurz der Kiefer ausgerenkt, spielte dennoch weiter und erhielt die rote Karte für 3x2min. Insgesamt spielte man ganze 12min in Unterzahl. Bester Mann, trotz Infekt in der Vorwoche, Domi de West mit 11 Toren.

Der im letzten Spiel verletzte Steeg wird längerfristig ausfallen.

Borowski, Heine, Neumann 1, de West 11/6, Politz, Remmert 6, Volkmann, Meier 3, Rohlf, Stützer 1, Viets, Witt 1, Vollkommer, Schlücker, Bank: Reeske, Cirkel, Schmied

Fotograf©Viets: Alle Bilder auf Facebook

In neuen Trikots zum Sieg im Stadtderby 30:15 (16:6)
25. Januar 2024 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Top News

Die Herren führten über 60 Minuten und siegten verdient gegen den VfL Kamen. Auf der Mannschaftsfeier am Freitag zuvor (Puffi wurde Dartchampion 2024), tankte man Kraft und Teamgeist für die kommende Aufgabe.

Die Heimmannschaft war bestens eingestellt und lag über die gesamte Spielzeit in Führung. Puffi ließ 15min kein Tor zu, so führte man zu Beginn mit 8:0 Toren. Beim Spielstand von 16:6 wurden die Seiten gewechselt. In Halbzeit eins waren Sebastian Meier und Alex Remmert mit vier Toren die treffsichersten Goalgetter. In der zweiten Halbzeit waren dies Jimmy Neumann und Peter Viets mit je 3.

Manuel Politz erzielte das erste Tor seiner Handballkarriere überhaupt!

Das 30. Tor zur höchsten Führung von 17 Treffern Abstand traf die Nummer 21: Marco Vollkommer. Mit je 6 Treffern erfolgreichste Werfer wurden Sebastian Meier und Jimmy Neumann. Auf der Gegenseite war Mittelmann Marcel Wolter der rührseligste Akteur. Simon Steeg verletzte sich bereits nach zwei Minuten an der Wurfhand und ging duschen, gute Besserung!

Zufrieden war das Team nach dem hohen Sieg dennoch nicht. Man war sich einig, dass man die engen Spiele spannender findet.

Danke an das Team der Zeitnehmer Maike und Vivi und des Verkaufs Linn und Saskia.

Nächstes Wochenende ist spielfrei, in zwei Wochen ist das nächste Heimspiel gegen Königsborn.

TV Germania 1876 Kaiserau: Patrick Borowski, Jimmy Neumann (6), Sebastian Meier (6), Dominik De West (5), Alex Remmert (4), Marco Vollkommer (3), Peter Viets (3), Dennis Volkmann (1), Lars Schluecker (1), Manuel Politz (1), Bene Rohlf, Simon Steeg

dav

Viele Fotos dazu auf Facebook!

Brüderduell im Spitzenspiel der TVG-Herren
21. Dezember 2023 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News
SGH UnnaMassen – TVG Kaiserau 19:15 (11:8)
Es war das Spitzenspiel um den Aufstieg, Kaiserau auf Platz 2, die SG auf 3. Im Brüderduell der Borowskis (Patrick im TVG-Tor, Kevin bei Massen, Sascha auf Tribüne ) machten beide ihre Sache gut und ließen kaum Tore zu. Auch Heine glänzte mit einigen Paraden, startete aus taktischen Gründen zwischen den Pfosten.
Marco, Nils, Manuel und Peter kamen kurz vor Anpfiff vom A-Jugend-Spiel, Peter spielte den Tag seine insgesamt 100 Minuten. Mit Nils und Marco als Betreuer-Team von der Seitenlinie aus, plus die vollen 13 Spieler auf dem Spielbericht, konnte man auf eine proppenvolle Bank zurückgreifen. Dennoch zeigte sich, dass die fehlenden Rückraumspieler nicht ersetzt werden konnten. Mario lange nicht dabei, machte sein erstes Saisonspiel – jedoch wie der gesamte Rückraum keine Durchschlagskraft gegen die robuste Abwehr der Massener. Einzig Domi de West wusste zu überzeugen und traf 7 mal. Jones schied früh mit einer Handverletzung aus. Insgesamt zu ungefährlich im Angriff, daher eine verdiente Niederlage gegen den jetzigen Tabellenführer. Die 4 Tore vom verschlafenen Start (5:1) waren letztendlich die, mit denen man verloren hatte.
Jetzt ist erstmal Winterpause und Abschalten angesagt. Das Team wünscht allen Fans eine frohe Weihnacht und guten Rutsch ins neue Jahr 2024!
Trainer: Reeske, Vollkommer, Torwart: Borowski, Heine, Spieler: Volkmann 2, Hilsmann 2, de West 7, Jacobs 1, Remmert, Neumann 3, Viets, Cirkel, Jonas, Politz, Schlücker

mde

Sieg erst nach Spielzeit für Herren gegen Ahlener SG 27:28 (13:14)
2. Dezember 2023 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Top News

IMG-20231202-WA0020

Herzlichen Glückwunsch an den TVG Kaiserau für den hart umkämpften Sieg gegen Ahlen! Ein knappes Ergebnis von 27:28 zeigt, dass es ein spannendes Spiel war. Es ist großartig zu hören, dass Steeg der beste Torschütze war und dass er zusammen mit de West wichtige Beiträge geleistet hat. Es ist auch ermutigend zu wissen, dass andere Spieler Verantwortung übernommen haben, um das Team zu unterstützen. Ein besonderer Dank geht an Puffy im Tor, der mit seinen guten Paraden einen großen Beitrag zum Sieg geleistet hat. Es ist schade, dass Hans eine Zeitstrafe wegen Meckerns erhalten hat, aber solche Situationen können in einem intensiven Spiel vorkommen. Am Ende hat der Siebenmeter von Steeg nach Ablauf der Spielzeit den TVG wieder in Führung gebracht und denkbar knapp zum Sieg geführt. Nochmals herzlichen Glückwunsch an das Team!

Text und Bild erstellt mit künstlicher Intelligenz

Spieler: P. Borowski, F. Stützer 1, L. Schlücker 4, D. Volkmann 2, S. Steeg 11/3, D. de West 6, M. Vollkommer 1, J. Neumann 1, N. Mattusch 1, S. Meier 1

Glänzender Saisonstart der Herren – TVG – Heessen 29:23 (16:9)
7. November 2023 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Handballspielbericht: TVG 1 gegen Heesen II

 

De West glänzt als Scorer.

 

Ein aufregendes Handballspiel fand statt, als der TVG mit einem kleinen Kader nach Heessen reiste, angeführt von Remmert, der das Trainerduo Schlücker und Jones vertrat.

 

Die Begegnung begann vielversprechend für den TVG, als Volkmann geschickt den ersten Siebenmeter herausholte. Tore von Meier und De West brachten das Team in den ersten 8 Minuten mit 4:0 in Führung.

 

Doch schon bald zeigte sich ein Wendepunkt, als Meier eine Strafe erhielt und das gegnerische Team auf 4:1 verkürzte. Unbeirrt setzte der TVG mit weiteren Toren von Remmert nach und erarbeitete sich bis zur 28. Minute eine solide Führung von 16:9. P. Cirkel gelang ein Treffer per Siebenmeter kurz vor der Halbzeit, wobei Heessen mit einer starken Leistung im Tor überzeugte.

 

Nach der Pause fokussierte sich Heessen auf De West und nahm ihn in Manndeckung. Rohlf und Meier übernahmen mehr Verantwortung im Angriff, während der TVG mit vielen Fang- und Passfehlern zu kämpfen hatte. Die Kondition ließ nach, was zu zahlreichen vergebenen Chancen führte. Die Hammer kämpften sich noch einmal heran, jedoch schaffte der TVG bei 19:27 in der 51. Minute einen Zwischenspurt, der das Spiel entschied. Ein weiterer Einbruch erforderte eine laute Ansprache von Trainer Remmert.

 

Am Ende sicherte sich der TVG mit 29:23 zwei verdiente Punkte. De West mit 7 Toren, Steeg mit 9 und Remmert mit 5 erwiesen sich als die besten Schützen. Rohlf, Remmert und Heine glänzten in der Abwehrarbeit, während Puffy in den letzten 15 Minuten eine starke Leistung zeigte.

 

Mit diesem Sieg geht der TVG ungeschlagen in die bevorstehende zweiwöchige Pause. Ein hart umkämpftes Spiel, das zeigte, dass der TVG auch unter schwierigen Bedingungen seine Stärke und Entschlossenheit beweisen kann.

 

Torwart: Heine, Borowski, Spieler: Remmert 5, Volkmann, Meier 2, De West 7, Steeg 9/1, Politz, Neumann 3, Rohlf 2, Ph. Cirkel 1/1

 

Picsart_23-11-07_16-59-54-183

Letzte punktverlustfreie Mannschaft der Liga : TVG-Herren – Tus Overberge 30:21
4. November 2023 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News
Die Kaiserauer Herren waren heiß auf das Heimspiel, mit voller Bank und begrenztem Platz auf dem Spielbericht mussten einige Aktive aussetzen. Der Gegner kämpfte und ließ das Ergebnis lange offen, noch in der 39min stand es 16:16. Erst gegen Ende konnte der TVG einen Vorsprung erspielen und auf das letztendlich deutliche Endergebnis erhöhen.

Puffi war nach einem Kopftreffer hellwach und zeigte volle 60min Einsatz. Erst nach einer Gänsehaut-Rede von Jones, waren auch die Spieler wachgerüttelt. Peter aus der A-Jugend machte seinen ersten Einsatz im Seniorenbereich – auf Außen gestartet, dann von Mitte und Halblinks direkt 2 Tore. Finn und Jimmy stark in der Abwehr. Lars wieder direkt aus Bremen angereist. Steeg und De West im Angriffsmodus, Volkmann und Rohlf Abwehrchefs. Marco markierte den 30. Treffer. Bester Spieler Schlickhoff von Overberge.

Mannschaft: Borowski, Stützer 1, Viets 2, Volkmann, Steeg 7/4, Jonas 2, Rohlf, Hilsmann 1, Guminski 4, De West 5, Neumann 4/1, Vollkommer 2/1, Meier 2, Politz, Bank: Schlücker
Der TVG-Herren bleibt die einzige punktverlustfreie Mannschaft der Liga. Dies wollen sie am kommenden Sonntag in Heessen weiter ausbauen und ihre weiße Weste behalten.

IMG_20231029_182108_edit_6846439248434IMG_20231029_182037_edit_6787332350526mde

IMG_20231029_182106_edit_6813593510418IMG_20231029_171645_edit_6885749183324

Sieg beim Saisonauftakt: Königsborn – Kaiserau 19:24 (5:13)
12. September 2023 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Am Sonntag ging es endlich wieder in die Halle zum 1. Saisonspiel in Königsborn gegen die 2. Mannschaft. Nach der langen Pause waren alle motiviert und der Spielerbogen sah verheißungsvoll aus: Remmert, Volkmann und Meier gaben sich als TVG-Legenden die Ehre und wollten die Heimmannschaft aus der Halle schießen.

Nachdem die Weltmeisterschaft im Basketball noch in der Kabine bejubelt wurde, ging es mit dieser Motivation raus auf’s Spielfeld. In den ersten Minuten guckten sich alle verwundert an, weil es lief wie am Schnürchen. Königborn konnte Keeper Heine nicht überwinden und verzweifelte regelrecht. Das übrige machten die TVG-Männer. Es wurde ganz ruhig ein Spielzug nach dem anderen gespielt und so hieß es nach 19 Minuten 8:0 für die Mannschaft aus Kaiserau.

Da die Bank gut besetzt war, wurde dann durchgewechselt, aber auch die Youngstars machten ihre Aufgabe ordentlich. Allen voran Finn Stützer. Der 18-jährige aus der A-Jugend spielte direkt von Anfang an und ließ ebenfalls kein Gegentor zu. Abgelöst wurde er dann auf der Außenposition von Hilsmann, der extra für das Spiel aus Bremen angereist kam. In die Halbzeit ging es dann mit einer guten 13:5 Führung.

Die 2. Halbzeit gestaltete sich nicht mehr so einfach wie die erste. Königsborn stellte die Abwehr um und nahm unsere Shooter Schlücker und De West kurz. Damit hatten die Kaiserauer durchaus Probleme und die fehlende Kondition tat ihr übriges. Königsborn kam tatsächlich noch mal ran, aber dann bewies Stützer Nervenstärke und verwandelte den entscheidenden Gegenstoß zum Sieg. Das Spiel endete mit 24:19.

Remmert mit 8 Treffern erfolgreichster Torschütze. Heine, Remmert und Jonas verletzten sich, gute Besserung!

Spieler: Heine, Borowski, Stützer 2, Schlücker 3, Volkmann 3,  Jonas 1, de West 4, Vollkommer, Meier, Rohlf, Guminski 1, Remmert 8, Hilsmann 2

Nächsten Sonntag 17.9 steht dann auch schon der erste Heimspieltag an, wo alle Freunde und Familie herzlich eingeladen sind. Dann geht es erneut gegen Königsborn, dieses mal gegen die 1. Mannschaft. Anwurf 17 Uhr!

Saisonbericht TVG – Herren 2022/23
30. Juli 2023 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Die Vorbereitung zur anstehenden Meisterschaft hat bereits gestartet. Wir nutzen das Ende der Ferienzeit, um den Abschlussbericht der Herren für die vergangene Saison nachzureichen.

Die TVG-Herren hatten eine gute, durchschnittliche Saison gespielt. Mit Chance auf Platz 3 sind wir im oberen Mittelfeld gelandet, Tabellenplatz 5 hieß es dann am Ende mit 12 zu 16 Punkten. Dazu ein knapp negatives Torverhältnis mit 317:323. Spannend die Spiele gegen Ahlen (jew. mit einem Tor gewonnen/verloren), höchster Sieg war mit 8 Toren Differenz gegen TuSE Overberge. Auch keine Änderung beim Hammer SC, die jedes Team schlugen und wie jedes Jahr nicht einmal verloren hatten, aber erneut nicht aufsteigen. Nachdem zuvor Manuel als beste Nachwuchskraft geehrt wurde, hatten wir diesmal mit Dominik de West und Jimmy Neumann gleich zwei erfolgreiche Neuzugänge, die sehr gut eingeschlagen haben. Danke an alle Zeitnehmer und danke an Dennis als Kassen- und Bierwart.

Indikator für den besten Einsatz ist stets die Trainingsstatistik, hier zeigten folgende Spieler die größte Motivation, jeweils punktgleich: Platz 3 Andy Heine und Patrick Borowski, Platz 2 Philip Cirkel und Jimmy Neumann, Platz 1 Timm Jonas und Manuel Politz. Herzlichen Glückwunsch! Die meisten Tore geschmissen hat, obwohl nicht jedes Spiel da, Simon Steeg, der wie die letzten Jahrzehnte der zuverlässigste Torelieferant war. Diese besonderen Leistungen wurden mit einem Präsent auf der Saisonabschlussfeier geehrt. Dort siegte auch Marco gegen Philip im Contest „Kleinste Hände der Mannschaft“ und gewann einen Handball Größe 2.

Leider müssen wir auch langjährige Mannschaftsmitglieder verabschieden. Marc Lenzmann konnte schon zuletzt nicht mehr auflaufen und muss verletzungsbedingt aufhören. Er war seit der B-Jugend dabei und früher Teil des Vorstands. Lenz war eine Wucht am Kreis, er vereinte das unnachahmliche Zusammenspiel von Masse, Kraft, und ´Schwitzigkeit´, sodass ihn wirklich niemand halten konnte. 

Sascha hatte bei der SG Massen das Handballspiel erlernt und kam später zum TVG zu seinem Bruder Patrick. Sascha war ein hervorragender Torwart, der auch einige Ligen höher hätte spielen können. Übernahm zum Ende auch Orga-Arbeit im Vorstand, um sein Team zu unterstützen. Er ist lädiert von seiner Leidenschaft und ist nun gezwungen aufzuhören.

Auch Jens Bothe hat nun das gewisse Alter erreicht, um in Handball-Rente gehen zu dürfen. Mit Juppi verliert das Team einen Abwehr-Gott und Stimmungskanone, der im TVG aber aktiv bleibt als Trainer der Mini-Mannschaft.

Die neue Saison 2023/24 wirft ihre Schatten voraus, erstes Spiel wird am 17. September in der Eichendorffhalle sein. Mit weiteren Jungtalenten aus der eigenen Jugend, kann die Mannschaft weiter verjüngt werden. Das Team freut sich sehr auf den Nachwuchs.

334937691_883688462865449_1321897280664374331_n Picsart_23-07-30_13-05-02-340 Picsart_23-07-30_13-07-36-981 Picsart_23-07-30_13-10-54-880

Verdienter Sieg für die TVG-Herren gegen Königsborn 30:26 (14:13)
17. Mai 2023 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Die Herren zeigten am vergangenem Sonntag eine gute kämpferische Leistung ohne Durchhänger. Der TVG führte meist mit 3 Toren, der KSV blieb dran und glich mehrfach aus. Erst zum Ende hin kam man mit zusätzlicher Power bis zu einer 5 Tore Führung. Vor allem bei den Tor-Granaten de West und Steeg klappte alles, machten jeweils 9 Tore. Dazu einige Paraden von Heine im Kasten und guter Abwehrleistung von Rohlf, das war das Rezept für ein erfolgreiches Spiel aus TVG-Sicht.
Einige Spieler kamen direkt von der Hochzeitfeier von Mannschaftskollege Lars Hilsmann, der seine Larissa geheiratet hat – alles Gute Euch Zwei!
Trainer: Volkmann, Torwart: Heine, P. Borowski, Spieler: P. Cirkel 2/1, Rohlf, Steeg 9/3, de West 9, Neumann 3, Guminski 1, Remmert 4, Schlücker 2, Jonas, Zeitnehmer: S. Borowski, L. Beste
Das nächste und letzte Spiel der Saison 2022/23 ist am Samstag um 15 Uhr beim ungeschlagenen Tabellenführer in Hamm.

IMG_20230516_175107IMG-20230515-WA0012 IMG_20230516_175149 IMG_20230516_175351 IMG_20230516_175222 IMG-20230515-WA0015 IMG_20230517_172652

Herren klettern weiter – Sieg in Ahlen 26:27 (12:14)
23. März 2023 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Zu einer ungewöhnlichen Zeit mussten die Herren in Ahlen antreten. Mit Anpfiff 12 Uhr brach man bereits um 10 Uhr auf, allerdings mit Zwischenstopp für ein gemeinsames Frühstück zur Stärkung.

Das Spiel startete ausgeglichen, nach dem 7:7 behielt der TVG seine Führung mit bis zu 5 Toren Vorsprung inne (8:13). Am Ende wurde es dann wieder eng und spannend. Mit einem Tor gewann der TVG und konnte die nächsten Punkte einsammeln. Mittlerweile steht man mit Platz 3 wieder im oberen Drittel der Tabelle.

Besonderheiten: Neben der blauen Karte für Jones (ein Spiel Sperre), trumpfte Neuzugang Dominik de West auf, der gleich 9 mal das Wurfgerät im gegnerischen Netz platzieren konnte. Dicht dran an Tore-Abo-Inhaber Steeg mit 10 Treffern. A-Jugendlicher Arkadij übertraf seine letzte Bestmarke und steigt mit seinen 4 Treffern in die Top 3 Torschützen auf.

P. Borowski, Heine – Remmert, Braun 4, Ph. Cirkel 1/1, Jacobs 1, Steeg 10/1, de West 9, Neumann, Jones 1, Witt 1, Volkmann, Trainer Schlücker

dav

dav dav IMG_20230319_102810

Herren: TVG Kaiserau klettert nach Siegeslauf weiter die Tabelle hoch
7. März 2023 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Siege gegen KSV und TUSe

Vor gut gefüllter Halle trafen die Herren am Sonntag auf die erste Mannschaft des Königsborner SV.

Der Trainer gab einen Sieg als Tagesziel aus und zählte auf die größere Motivation seines Teams. Genau das setze die Mannschaft dann auch auf dem Feld um, die Spielkonzeptionen klappten und Jeder kämpfte um den Ball. Beide Vereine zeigten ein sehr faires Spiel. Nach 16 Minuten hatte man bereits einen 6 Tore-Vorsprung (8:2), den man bis zum 24:15 auf 9 Tore ausweiten konnte. Die gute Mannschaftsleistung wurde belohnt mit einem 34:27-Sieg, Halbzeitstand 17:12. Die zweite Hälfte lief etwas weniger geordnet, was der Spielfreude jedoch keinen Abbruch tat.

Neben Wirbelwind Steeg mit den gewohnt meisten Toren, trafen diesmal auch Neumann, Cirkel und Jacobs sehr gut und waren Grund für den deutlichen Punktgewinn. Obwohl nicht zusammen eingespielt, machte A-Jugendlicher Arkadij einen sehr guten Job am Kreis, stand instinktiv richtig und zeigte seine Schnelligkeit auf dem Platz. Beide Torhüter konnten viele Würfe des Gegners entschärfen – Heine mit mehr Spielanteil, wie auch in den Spielen zuvor der Garant im Tor mit der Leistungskurve stark nach oben.

Trainer Nils, Zeitnehmer Laura und Marco, Spieler: Heine, S. Borowski, Neumann 4, Steeg 12/1, Jacobs 5, Schlücker 6, Jonas 2, Cirkel 4/1, Volkmann, Politz, Braun

TUSe Overberge – TVG Kaiserau 15:23 (7:8)

Das Spiel gegen Overberge in der Woche zuvor war ebenfalls sehr günstig gelaufen für den TVG. Heine war überragend im Tor und spielte auch in Halbzeit 2 weiter, dann der Wechsel mit Puffi, der ebenfalls mit einer Glanzleistung überzeugte. Hier waren die beiden Torhüter der Grund für den Sieg. Remmert lange nicht dabei, dennoch fit wie ein Turnschuh.

Spieler: P. Borowski, Heine, Politz 1, Schlücker 1, Cirkel 2, Volkmann 1, Steeg 11/1, Jonas 4, Jacobs 1, Remmert 3, Witt, Ebbers 1

Nach beiden Siegen klettert das Team 3 Plätze hoch in der Tabelle.

Das nächste Spiel ist innerhalb der Woche, am Donnerstag 9. März in der Gesamtschulhalle, Nachholspiel gegen den TuS Kamen, Anpfiff um 18.45 Uhr.

 

Picsart_23-01-26_12-17-32-473

 

TVG-Herren – Hammer SC 21:30 (11:15)
26. Januar 2023 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Template, Top News
Der TVG konnte eine voll besetzte Bank aufweisen, die keinen Platz mehr auf dem Spielbericht übrig ließ. Das Team kam gut ins Spiel, es war zu Beginn eine Partie auf Augenhöhe. Man hielt ein Remis bis zum 7:7 zur Mitte der ersten Halbzeit. Dann wechselte man durch und verlor etwas an Konzentration sowie Kondition. Hamm erhöhte in dieser Zeit auf 11:15 bis zum Ende der ersten 30 Minuten. Auch in der zweiten Runde hatte man kein wirkendes Rezept gefunden, sodass der Abstand zum Gast größer wurde.
Der Schiedsrichter lies viel durchgehen und pfiff wenig. Das nutzen die Hammer aus und setzen ihre stämmigen Körper ein. Sascha Borowski war benommen nach einem Volltreffer im Gesicht, musste jedoch weiterspielen als einziger Torwart. Er kuriert weiter sein Schleudertrauma aus. Auch Jonas war nach einem Schubser kurz weggetreten, erst Kopf an Kopf gegen einen Mitspieler, dann Aufschlag auf den Boden. Schlücker schmückt sich seit der Aktion mit einer blauen Nase. Das ist Handball!
Die Herren hatten sich zum Ziel gesetzt, den ungeschlagenen Tabellenführer zu ärgern – und das hatten Sie geschafft. Spielerisch gehört Hamm in höhere Ligen, vom Meckern her passen sie jedoch gut rein. Als Spieler des Tages wurde Nachwuchskraft Philip Cirkel von der Mannschaft gewählt. Er warf erstmalig 5 Tore.
Spieler: S. Borowski, Politz, Schlücker 1, Cirkel 5, Volkmann, Steeg 6, Witt 1, Jonas 1, Jacobs 3, Bothe, Neumann, Guminski 3, Vollkommer, Mattusch 1
Kein Spiel nächstes Wochenende aufgrund des Rückzugs von Hamm-Heessen.
IMG-20230125-WA0031
TVG-Herren in Königsborn 28:21 (12:11)
18. Januar 2023 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News
Die TVG-Herren spielen in Königsborn gut auf und starten mit einer 4:0 Führung. Königsborn kommt zwar zu Toren, aber zuerst nicht dicht ran. Erst am Ende der ersten Halbzeit schafft der KSV die erste Führung zum 12:11 Pausenstand.
Bis zum 17:17 bleibt es ausgeglichen, danach stellt sich der Gastgeber so gut auf die Gäste ein, dass der Angriff von da an machtlos bleibt. Nach dem 22:20 zieht der KSV in den letzten 10min davon.
Eine insgesamt gute Teamleistung wurde nicht belohnt, das hohe Endergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wieder. Als beste Spieler wurden von der Mannschaft Alex, Phil und Andy gewählt.
Torwart: Heine, P. Borowski, Spieler: Politz, Schlücker 5, Volkmann, Witt 2, Jonas 2, Rohlf, Guminski 4, Remmert 4, Neumann 2, Meier 2, Trainer: S. Borowski
Das nächste Spiel ist kommenden Sonntag in der heimischen Eichendorffhalle, in der nach einem Defekt an der Korbanlage zum ersten Mal diese Saison gespielt werden kann. Anpfiff um 17 Uhr gegen Hammer SC.

 

davdavoznorMB

Knappe Niederlage der Herren gegen Ahlen 25:26 (11:14)
1. November 2022 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Mit unüblichen Kader musste man den Gast aus Ahlen empfangen, einige Stammspieler konnten nicht dabei sein. Der aus dem vorigen Spiel verletzte Jonas übernahm die Ansagen auf der Bank. Dafür waren aber alle drei Torhüter einsatzbereit – so bot sich Sascha Borowski an als Feldspieler zu fungieren und machte seinen Job gut in der Abwehr. Andi Heine und Patrick Borowski parierten gut im Tor, Puffi war trotz seiner Jubiläumsparty am gleichen Wochenende zu seinem 40ten reaktionsschnell wie eh und je. Reaktiviert wurden die Außen Mattusch und Hilsmann, beide mussten den Abend noch zurück nach Lüdenscheid bzw. Bremen.

Den guten Halben nahm man von Anfang an kurz, so lief jeder Angriff über den nicht haltbaren Kreisläufer. Die Wende erfolgte nach einer Umstellung im Rückraum, so kam Schlücker besser ins Spiel von Halblinks und man schaffte es, den langanhaltenden Rückstand auszugleichen. Er und Steeg erzielten mit ihren Pässen in den Lauf zusammen 18 Hütten. Volkmann nicht nur hinten, sondern mit 3 Treffern diesmal auch vorne erfolgreich. Ein insgesamt nicht ansprechendes Spiel mit zu vielen Fehlern und Eigenaktionen, welches am Ende dennoch unglücklich mit einem Tor verloren ging. Die ersten Spieler der B-Jugend werden ab dem nächsten Monat aushelfen können und das Spiel schneller machen.
Torfolge: Führung 1:0 und 3:1, dann jeder Angriff Tor über den Kreis bis zum 7:14 für Ahlen. Ran gekämpft auf 16:18, bis der Ausgleich beim 23:23 fiel. Das letzte Tor verwandelte Mattusch nach Ablauf der Spielzeit durch 7m zum Endstand, der aber keine Auswirkungen mehr auf die Punktevergabe hatte.
P.Borowski, Heine – S. Borowski, Jacobs 1, Rohlf, Volkmann 3, Schlücker 7, Hilsmann, Vollkommer, Mattusch 3/1, Steeg 11/2, Politz n.e., – Trainer Jonas, Betreuer Reeske, Kampfgericht Vivian und Joelina
IMG-20221031-WA0017
TV Germania Kaiserau schlägt den TuS Eintracht Overberge mit 30:24 (14:12)
29. September 2022 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Herren: Borowski hält letzten 7-Meter – Alte Garde läuft heiß

Die Herren des TV Germania 1876 Kaiserau hatten am Wochenende eine konzentrierte Leistung gezeigt und ernteten dank zwei konstant guter Hälften einen Heimsieg. Im vom Schiedsrichter gut geführten Spiel traf der TVG auf alte Bekannte rund um Spielmacher Riad Aslani. Der TVG führte ohne Ausnahme, konnte sich aber nicht entscheidend absetzen, Halbzeitstand 14:12. In der Halbzeit war Spielertrainer Schlücker nicht zufrieden und forderte eine Schüppe mehr. Doch erst zum Ende hin konnte die Führung weiter auf einen 6-Tore Vorsprung ausgebaut werden. Volkmann traf vom Kreis in Überzahl zur Vorentscheidung, Vollkommer machte den Sack mit dem 30. und letzten Tor zu. Das Team konnte ganz ohne Leistungseinbruch zufrieden sein.
Bester Torschütze der Kaiserauer war Simon Steeg mit insgesamt 13 Treffern, gefolgt von Schlücker und Jacobs. Die Verteidigung um Abwehr-Bollwerk Rohlf und Volkmann sowie Torhüter Heine stand sicher.
Randfakten: Sieben zu drei 2min-Strafen für den TVG, elf zu null Siebenmeter gegen den TVG. Erfreulich der volle Kader mit komplett ausgefülltem Spielberichtsbogen.
TV Germania 1876 Kaiserau: Simon Steeg (13), Lars Schluecker (4), Mario Jacobs (4), Paul Witt (3), Marco Vollkommer (3), Dennis Volkmann (2), Timm Jonas (1), Andre Tackenberg, Benedikt Rohlf, Lars Hilsmann, Andreas Heine, Sascha Borowski, Patrick Borowski. Offizielle: Nils Reeske, Zeitnehmer: Vivi und Lenja, Schiedsrichter: Markus Neuhaus
TVG-Herren starteten gegen TuS Kamen in die Saison
13. September 2022 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Borowski nagelt Tor zu – Steeg trifft 17 Fach. Im Derby gegen den TuS Kamen musste der TVG ohne den Grippe geschwächten Trainer Schlücker auskommen, für ihn übernahmen die Herrenwarte Reeske und Borowski das Traineramt. Mit einer guten Ansprache ging die Truppe top motiviert ins Spiel. Mit Politz und Vollkommer auf Aussen machte man das Spiel breit. In der Anfangsphase tat man sich schwer mit dem Ball und TuS konnte einige Gegenstösse verwandeln. Mit viel Disziplin und einem überragenden Borowski kam man zurück zum Spiel. Halbzeit 13:13, alles ist möglich. Da man an dem Tag zuwenig Spieler zur Verfügung hatte, reaktivierte man Alex Remmert nach dreijähriger Pause. Mit Remmert und Volkmann in der Abwehr konnte man das Spiel bis zur 45. Minute 20:20 offen halten, dann ließen die Kräfte nach und TuS machte den Sack zu. Der TVG erzielte 10 Minuten kein Tor in der Schlussphase. Jakobs im Rückraum hatte arges Wurfpech. Die Herren verlieren 20:28. Es spielten Sascha Borowski, Patrick Borowski, Steeg 17, Jacobs 1, Vollkommer, Volkmann, Remmert, Politz, Guminski 4, Meier, Rohlf. Bank Reeske

Saisonbericht TVG Kaiserau – Handball Herren 2021/22
24. Juli 2022 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News
Es wurde eine ungewöhnliche Corona-Saison mit nur drei Gegnern und drei Spielen gegen jedes Team in Hin-, Mittel- und Rückrunde. Geprägt von wöchentlichen Selbsttests, Eingangskontrollen bei Spielen und gesundheitsbedingten Ausfällen, starteten die Kaiserauer Herren gut gegen den HC Heeren. Gegen den Favoriten hielt man den Entscheid lange offen, verlor jedoch mit 33:30, also doch knapp auswärts gegen den späteren Aufsteiger. Leider erfolgten die knappen Niederlagen einige Male. In unterbesetzten Auswärtsspielen teils auch deutlich. Direkt das erste Heimspiel gegen Bork konnte aber mit 32:24 gewonnen werden. Auch die beiden weiteren Spiele gegen den anderen Kamener Vorort unterlag man nicht kampflos, doch insgesamt war es eine durchwachsene Saison. Das Team warf 198 Tore, mehr als mancher Gegner und nur 27 weniger als der Aufsteiger. In Anbetracht der Umstände letztendlich doch eine respektable Leistung des Teams.
Statistik: Juli ´21 bis Juni ´22, 73 Einheiten (59 Trainings, 10 Spiele, 4 Events): Platz 1 Jones / Thorben, 2 Manuel, 3 Marco, 4 Puffi, 5 Marvin, 6 Dennis, 7 Sascha, 8 Locke, 9 Seb Meier, 10 Juppi. Platz 11 Neuzugang Bene, der erst im Winter dazu stieß, wäre sonst ganz weit oben gelandet. Die Spieler wurden bereits auf der Saisonabschlussfeier an der Halle geehrt. Weitere Ehrungen Simon Steeg (meiste Tore), Manuel Politz (Newcomer des Jahres), Patrick Puffi Borowski (Lebenswerk), Dennis Volkmann (Bier- und Kassenwart). Letzterer überreichte dann Trainer Lars Schlücker ein Geschenk im Namen der Mannschaft. Mario und Phil mussten die Saison krankheitsbedingt aussetzen und sind mittlerweile fit für die neue Saison. Wir wünschen unseren Abgängen alles Gute: Lipinski (verletzt), Locke und Schäfer (Tus Kamen).
Man startet am 11. September in der gleichen Liga mit einem Heimspiel in die neue Saison 2022/23. Diese wird wie von früher gewöhnt eine vollbesetzte Liga sein mit regelmäßigen Spielen an den Wochenenden. Gute Stimmung sei die Grundlage der neuen Spielzeit im Team. Mit der ab sofort dazustoßenden, eigenen Jugend kann die Mannschaft Schritt für Schritt verjüngt werden. Das Team freut sich sehr auf den Nachwuchs.
Mannschaft Herren besser 2021Herren M-Foto Herren Willingen
Herren verlieren ersatzgeschwächt: TVG Kaiserau – VfL Brambauer 20:27 (5:12)
26. Januar 2022 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Die Herren des TVG meistern die Misere und spielten ein angemessenes Spiel in Anbetracht der Umstände. Zwar verlor man das Match deutlich, aber mit nur zwei Rückraumspielern und sehr schwach besetzter Bank war im Vorfeld eigentlich noch weniger zu erwarten. Das Ergebnis im Hinspiel konnte noch verbessert werden. Den größten Anteil daran hatte Shooter Ebbers, der die meiste Durchschlagskraft zeigte und knapp die Hälfte der Tore erzielte. Meier wirbelte agil auf der Mitte und leitete viele Wechsel und Spielzüge ein. Erfreulich das Comeback von Bene Rohlf nach fast 3 Jahren nach nur einer Trainingseinheit Eingewöhnung.

Erzielte man in Halbzeit 1 lediglich fünf Tore, so konnte man Halbzeit 2 ein 15:15 Unentschieden herausspielen. Ein sehr gut aufgelegter Brambauer Torwart entschärfte viele 100%tige und hielt so den Sieg der Gegner fest. Torfolge: 3:3, 3:8, 5:12 Pause, 10:21, 20:27 Endstand. Highlight des Tages war der letzte Angriff, bei dem Torwart Lipinski mit nach vorne spurtete, den Rückpass von Schlücker bekam und mit einem Unterarmwurf von hinter der blauen Linie ins linke untere Eck flexte. Kaiserau jubelte, Spielende.

Teilnehmer: S. Borowski, Lipinski 1, Meier 2, Ebbers 9/1, Schlücker 3, Vollkommer, Jonas 2, Rohlf, Politz, Volkmann 3, Trainer Reeske

Das nächste Spiel ist nach kleiner Pause am 6. Februar in Bork.

Klarer Sieg für Herren: TVG Kaiserau – PSV Bork 32:24 (17:10)
2. Dezember 2021 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News
Im ersten und einzigen Heimspiel im Jahr 2021, sprang für die TVG-Mannen um Trainer Schlücker ein klarer Sieg heraus.
Unter Beachtung der 2G-Regel lud man in die Methleraner Eichendorffhalle ein. War es zu Beginn noch eine ausgeglichene Partie, zog man Ende Halbzeit 1 von 11:8 mit einem 6 Tore Lauf auf 17:8 davon. In der zweiten Runde führte man beim Stand von 25:14 und 32:21 mit bis zu 11 Toren. Man wechselte fleißig durch, alle Spieler kamen zu ihrem Einsatz. Ein ungefährdeter Heimsieg für den TVG.
Steeg war Strippenzieher des Torfestivals und netzte ganze 15 mal in die gegnerischen Maschen ein. Er bildete zusammen mit Ebbing ein dynamisches Duo, welcher mit 5 Toren glänzen konnte. P. Borowski und Lipinski waren ein kaum überwindbares Bollwerk im Tor. Die Tempo-Maschinerie nahm seinen Lauf, schnelle Gegenstöße wurden reihenweise von Volkmann oder Lipinski eingeleitet und von Thorben „Turbo“ Schäfer und Steeg verwandelt.
Das nächste Spiel ist erneut gegen den PSV Bork, sofern es die Pandemie zulässt.
Tobias Lipinski, Patrick Borowski, Manuel Politz, Lars Schluecker 2, Dennis Volkmann, Timm-Christopher Jonas 3, Simon Alexander Steeg 15 3/3, Marcel Ebbing 5, Marco Thomas Vollkommer 1, Thorben Schaefer 4, Sebastian Meier, Marc Lenzmann 2, Betreuer Sascha Borowski
IMG_20211130_202132
Über 2550 Kilometer: TVG-Senioren in Bewegung
20. Juni 2021 | Kategorie: Aktuelle Infos, Damen, Herren, Mannschaften, Top News
Um dem Corona-Blues und der Couch zu entkommen, starteten die TVG-Senioren bereits im April eine Lauf-Challenge. Nach wochenlangem Aufraffen und Schwitzen kam dann im Juni das Ende des Wettbewerbs. Zusammen wurden über 2550 Km erarbeitet!
 
Aufgeteilt in vier Gruppen, traten je zwei Damen- und zwei Herrenteams gegeneinander an, um dem Ganzen einen Wettbewerb-Charakter zu verleihen. Bei den Herren kämpften die „Kaiserauer Irrläufer“ gegen die „Stiftung Wadentest“. Erstaunlich viele freiwillige Teilnehmer gab es bei der sonst unbeliebten Aktivität ohne Ball.
 
Manche mehr, manche weniger aktiv, schaffte es Timo Schünemann auf Platz 1 als bester Läufer mit stolzen 379,5 Km! Ihm folgten 2) Schlücker 118,3Km, 3) Witt 110,1Km, 4) Remmert 104,3Km, 5) Hilsmann 102,3Km. Insgesamt hatten alle Herren zusammen über 1450Km erarbeitet. Weitere Fakten: Meiste Einheiten 1) Schünemann 29, 2) Lars + Lars 25, 3) Witt + Remmert 20. Die meisten gelaufenen Km in einer Einheit: Schünemann 25,7 Km am Stück.
 
Die Frauen überzeugten mit gemeinschaftlichen 1100 Kilometern. Es war ein überaus spannendes Rennen, da die zwei Damenteams am Ende nur knappe 700m auseinander lagen. Die beste Läuferin kam auf über 150 Km. Super gut!
 
Die interne Siegerehrung steht noch aus, das Damen-Siegerteam wird einen flüssigen Cocktail-Pokal erhalten. Zudem wird ein gemeinsames Grillen aller Gruppen an der Halle vor Saisonstart stattfinden. Das war eine gute Leistung, Respekt an alle Teilnehmer! Wo pandemiebedingt kein normales Training erlaubt, war dies genau das richtige um fit zu bleiben/werden.
 
Jetzt ging es mit der erarbeiteten Kondition zurück in die Halle. Die Vorbereitung auf die neue Saison 2021/22 ist damit bereits gestartet. Auch innerhalb der Sommerferien soll weiter trainiert werden.
 
Interessierte Damen- oder Herrenspieler können sich melden unter 0176/20229116 oder tvg@tvg-handball.de.

PicsArt_06-20-02.34.35

Torjägerkrone Herren 2019/2020
26. September 2020 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Wie im Saisonbericht bereits verraten, konnte sich Simon Steeg wiederholt die Torjägerkrone der Saison 2019/20 aufsetzen und erhielt dafür ein kleines Präsent. Mit 93 Toren in nur 9 Spielen kam er auf einen glänzenden Durchschnitt von 10,33 Toren pro Spiel. Höchstwert 17 Tore in einem Spiel, topp Leistung!

Hier die weitere Torstatistik:

Platz 2 und 3 gingen an die Neuzugänge Thorben Schäfer (75 Treffer/Schnitt 5,77/2×11 Tore in einem Spiel) und Mario Jacobs (32/Schnitt 2,91/7 Tore). Platz 4 Timm Jonas (27/3,00/6 Tore), Platz 5 Sebastian Cirkel (24(4,80/3×6 Tore). Es folgten Arndt Wedell (23/2,30/7), Lars Schlücker (22/2,44/5) und Marcel Ebbing (20/2,22/4). Auf den weiteren Plätzen Lars Hilsmann (17/1,89/4), Marvin Ebbers (17/3,40/7), Oliver Mattusch (15/3,00/5), Phil Guminski (13/3,25/2×5) und Paul Witt (11/2,75/3).

Ab nächster Woche werden dann die Karten neu gemischt, wenn die neue Saison beginnt.

IMG-20200926-WA0056

Der zweitstärkste Angriff der Liga feiert Saisonabschluss. Saisonbericht Herren
30. August 2020 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News
Das war die Corona-Saison 2019/20! Bei Abbruch des Spielgeschehens im März stand das Team auf Tabellenplatz 5 der Liga. Die vermutlich „leichteren“ Gegner wären mit Königsborn, Dolberg, Bork im März und April noch gekommen, der Abbruch war dennoch richtig und wichtig. So beendete man die Spielzeit mit 412:417 Toren bei 18:14 Punkten. Bei einem fast ausgeglichenen Torverhältnis und positiven Punktestand, kann man mit dem Saisonverlauf unter den gegebenen Bedingungen sehr zufrieden sein.
Bemerkenswert: Das TVG-Team hatte die meisten Tore hinter dem ungeschlagenen Tabellenführer Hamm erzielt!
 
Da Platz 1 bis 3 nicht aufstiegsberechtigt waren, ist Soest auf Platz 4 der Regelaufsteiger. Kaiserau direkt dahinter und damit zweiter Aufsteiger mit Inhaber der Wild Card. Normalerweise, wenn denn nicht die Regelung „Abstand zum Tabellenersten“ wäre, welcher 30:0 Punkte hat – und wie jedes Jahr nicht aufsteigt … (Hamm 3 spielt in der Liga drüber – und steigt als Letzter aufgrund der Coronaregelung nicht ab). Alles ganz egal, ein Aufstieg wäre ohnehin abgelehnt worden, ist man in der Liga doch glücklich.
 
Diese Erfolge erreichten die TVG-Mannen trotz eines nicht optimalen Saisonverlaufs. Geplagt von zahlreichen Verletzungen, hatte man zu wenige aktive Spieler. Aushilfen mussten einspringen, um nicht in Unterzahl spielen zu müssen. Man hätte meinen können, der coronabedingte Abbruch der Saison wäre doch genau im richtigen Moment gekommen.
Saisonfakten:
 
Der höchste Sieg der Hinrunde war gegen Anröchte das 31:21, die bitterste Niederlage eine Woche später beim Tabellenführer Hamm mit 35:17.
Das Rückspiel auswärts in Anröchte gewann man sogar mit 17 Toren Unterschied beim Torefestival von 19:36.
 
Anwesenheits-Statistik (36 Trainingseinheiten, 16 Spiele, 2 Events):
Platz 1: Thorben Schäfer, Platz 2: Timm Jonas, Platz 3: Sascha und Patrick Borowski, Platz 4: Marco Vollkommer, Platz 5: Lars Hilsmann und Dennis Volkmann
 
Torstatistik: Erneuter Sieger Simon Steeg mit 93 Toren. Er ist erfolgreichster Werfer, obwohl er nur jedes 2. Spiel mitgespielt hat. Er kommt somit auf einen fulminanten Rekord-Schnitt von 10,33 Toren pro Spiel! Platz 2 und 3 gehen an die Neuzugänge Thorben Schäfer (75 Treffer) und Mario Jacobs (32). Platz 4 Timm Jonas (27), Platz 5 Sebastian Cirkel (24). Es folgen Arndt Wedell (23), Lars Schlücker (22) und Marcel Ebbing (20). Beste Torhüter: Borowski, Heine
 
Herzlichen Glückwunsch an die genannten Leistungsträger. Weiter so!
 
Verlassen muss uns nach jahrelangem TVG-Einsatz Arndt Wedell, der sich im Kampf gegen Massen so stark verletzt hatte, dass er keinen Handball mehr spielen kann. Danke Arndt für deinen Einsatz und deiner starken linke Klebe!
 
Die letzten Spiele sind aufgrund der Pandemie ebenso wie die geplante Mannschafts-Aktion im März und dem bereits gebuchtem Mallorca-Abschluss im Mai ausgefallen. Die volle Mannschaftskasse wurde so für die Abschlussfeier aufgespart. In dem Zuge ein großes „Danke“ an Dennis, der als Geldeintreiber maßgeblich dafür verantwortlich ist, dass diese Feier ein großes Event werden konnte. Ebenso Danke an Seb Meier, der diese und die letzten Aktionen erfolgreich geplant und durchgeführt hatte. Danke an alle Fans, Zeitnehmer und Helfer sowie Vorstand für die Unterstützung.
 
Auf eine erfolgreiche und möglichst komplette Saison 2020/21! Bleibt gesund.
 
Anbei ein paar Fotos von der gestrigen Abschlussfeier

IMG_20200830_121036 Screenshot_20200830_141652 Screenshot_20200830_140439 Screenshot_20200830_140344 IMG-20200829-WA0163

cof

cof

IMG_20200830_123724

cof

cof

IMG-20200829-WA0053 IMG-20200829-WA0089

Spielbericht Herren: VfL Brambauer – TVG Kaiserau 26:23 (14:11)
10. März 2020 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Vom Verletzungspech gebeutelt (wir berichteten), fuhr man mit zwei ehemaligen Spielern in den Lünener Vorort. „Ette“ Weigel machte nach 5 Jahren Pause sein erstes Spiel und half am Kreis und Außen aus.

Alle kämpften und gaben ihr Bestes, daher war der Mannschaft kein Vorwurf zu machen. Brambauer spielte einen schnellen Ball und war mit ihrem Rückraum und bulligen Kreisläufer insgesamt effektiver. Vom 9:9 zog der Gastgeber auf 17:11 weg. Doch Kaiserau gab nicht auf und drehte kurz vor Schluss so richtig auf. Mit schnellen Gegenstößen kämpfte man sich wieder auf 2 Tore heran, doch die Zeit reichte nicht mehr für einen Punkt.

Bester Shooter Thorben Schäfer mit zweistelliger Trefferquote.

Verständlich, dass bei der derzeitigen Kaderlage auch gegen untere Mannschaften verloren werden kann. Umso schlimmer, dass das Spiel zwei weitere Verletzte hervorgebracht hat. „Locke“ Ebbing scheidet bis zum Saisonende aus, Mattusch knickte bei einem Gegenstoß mit Fremdkontakt um. Den Beiden und allen Anderen eine schnelle Genesung!

Spieler: P. Borowski, S. Borowski, Schünemann 1, Volkmann, Weigel, Ebbers 3/2, Schäfer 11, Witt, Jonas 2/2, Mattusch 3, Ebbing 1, Schlücker. Trainerteam: Vollkommer, Budde

Am Sonntag findet das letzte Heimspiel der Saison statt. Um 16 Uhr ist Anpfiff gegen den SV aus Königsborn. Das Vorspiel bestreiten um 14 Uhr unsere Damen gegen den Nachbarn vom TUS Kamen.

PicsArt_02-06-09.32.25

Sammeltaxi ins Krankenhaus: TVG Kaiserau – HSG Unna Massen IV 22:25 (11:11)
3. März 2020 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News
Gut gespielt, stark gekämpft, aber dennoch am Ende verloren gegen eine gute Massener Mannschaft.
 
Lag man zu Beginn noch zurück gegen den Tabellenzweiten, glich man später zum Halbzeitstand aus – Torfolge 3:7, 11:11. In der zweiten Halbzeit übernahmen die Kaiserauer nun das Zepter und verschafften sich einen Puffer von 4 Toren Führung (15:11). Dabei Steeg wieder herausragend mit seinen 13 Treffern und 100%-Quote am 7m-Punkt. Doch als dieser in Manndeckung genommen wurde, holte Massen seinen Rückstand von 17:13 auf und wandelte ihn zu einer 17:19 Führung um. Dies konnte vom jetzt dezimierten Kader nicht mehr aufgeholt werden.
 
Die vielen Verletzten auf TVG-Seite machen die Niederlage noch bitterer. Bereits nach 10 Minuten Spielzeit waren zwei Kaiserauer ausgefallen, Jacobs musste mit Platzwunde am Kopf im Krankenhaus genäht werden. Guminski bekam einen Wurf direkt ins Gesicht, das blaue Auge schmerzt jedoch weniger als seine Kapselverletzung am Daumen. Wedell knickte im Zweikampf um und musste ebenfalls ins Krankenhaus. Diagnose Knochenabsplitterung und Innenbandriss. Seine Saison ist damit gelaufen. Ein Massener Spieler sah direkt Rot nach einem Schubser des Gegenspielers in die Zuschauer auf Tribüne. Diese sahen also ein ereignisreiches Spiel …
 
Kein Problem zu verlieren, aber nur solange alle gesund bleiben! Und wären das alle, wäre ein Sieg wahrscheinlich gewesen. Aber die Punkte sind nach diesem Spiel nur zweitrangig. Das bisher nicht kleine Lazarett im Kaiserauer Kader wächst weiter an. Allen Verletzten gute Besserung und schnelle Genesung!
 
Danke ans Kampfgericht Maike und Joelina!
 
Spieler: P. Borowski, S. Borowski, Witt, Jonas, Steeg 13/5, Ebbing 3, Guminski, Volkmann, Wedell 1, Mattusch 3, Jacobs 1, Schlücker 1, Ebbers (n.e.)
 
Am nächsten Sonntag spielen die Herren, falls genug gesunde Leute vorhanden, in Brambauer. Anwurf auswärts 18 Uhr.

 

cof cof cof cof

Sieg des stärksten Angriffs der Liga: Unna Massen 5 – TVG Kaiserau 19:23 (11:11)
19. Februar 2020 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Man kam überhaupt nicht ins Spiel benötigte 7 Minuten für das erste Tor von Jacobs. Insgesamt musste man viel kräftezerrenden Aufwand betreiben, um einen Treffer zu erzielen, wogegen es für Massen einfacher schien. Das begründet den anfänglichen Rückstand von 3:0 und 5:2. Erst im späteren Verlauf lief es besser und man glich beim Stand von 10:10 aus. Dennoch gewöhnte man sich schlecht an den rutschigen Ball in der harzfreien Halle. Halbzeitstand 11:11.

Im Gegensatz zu vergangenen Spielen lief die zweite Halbzeit dieses Mal besser an. Schäfer und Ebbers kamen jetzt ins Spiel und erzielten schnelle Treffer. Beide schmissen die meisten Tore und bekamen die Bestnote im Klassenbuch. In der Abwehr war es ein Duell der Torhüter, auf TVG-Seite Borowski und auch der Unnaer Keeper stoppten zahlreiche Bälle auf dem Weg ins Netz. Jonas behielt den Überblick von der Bank und stellte die Mannschaft ein, sodass der Sieg über die Runden gebracht werden konnte.

Ein verdienter Sieg für die TVG-Herren gegen einen Gegner, gegen den man im Hinspiel noch knapp verloren hatte.

Lustiger Fun-Fact am Rande: Mit einem Torekonto von ausgeglichenen 367:366 Toren, hat man (auch nur mit einem Tor Abstand zum ASV Hamm) derzeit den stärksten Angriff der Liga.

Es spielten: Sascha Borowski, Patrick Borowski, Schäfer 9/1, Jacobs 1, Ebbers 7, Witt 1, Volkmann 3, Jonas, Wedell 1, Mattusch 1, Schlücker

Am nächsten Wochenende ist spielfrei aufgrund von Karneval.

mef cof cof cof cof

Herren gegen Tabellenführer: TVG Kaiserau – Hammer SC 23:35 (13:16)
11. Februar 2020 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Das Spiel gegen den punktverlustfreien Tabellenführer gestaltete sich erwartet schwer. Zudem weitet sich die Verletztenliste weiter aus. So hatte man erneut nur einen Auswechselspieler auf der Bank plus Aushilfe Tackenberg, nach langer Pause wieder dabei. Die Spieler nahmen die Aufgabe an und spielten teils auf ungewohnten Positionen. Jeder musste heute länger als normal Einsatz zeigen – und das gelang erstaunlich gut. Hamm führte die komplette Zeit über, in Halbzeit 1 jedoch nicht deutlich – stand es noch 13:15 kurz vor der Pause. Nach der roten Karte gegen Jacobs in der 20. Minute, musste Schlücker aufs Feld, der dann bis Spielende in Manndeckung genommen wurde. In Runde 2 verließen den knappen Kader Kraft und Konzentration, sodass schnelle Gegentore nach Ballverlusten möglich wurden. Trotz der Überlegenheit agierten die Hammer konsequent bis aggressiv  und setzen sich auf einen deutlichen Sieg ab. Erfolgreichster TVG-Schütze war Kapitän Jonas mit 6 Treffern.

Die Hammer gehören einfach nicht in diese Liga. Wer seit Jahren mit Abstand an der Spitze steht und nicht aufsteigt, verzerrt dieTabelle. Derzeit liegen sie wieder bei 22:0 Punkten. Das kann weder den Gegnern noch dem HSC Spaß machen. Gewann der TVG die Woche zuvor noch auswärts mit 35:17 verliert man die Woche drauf mit 23:35. Das Gefälle innerhalb der Liga ist zu groß, der Verband hat eigentlich dafür Sorge zu tragen, dass so etwas nicht entsteht.

Am nächsten Sonntag ist noch ein Spiel vor der kleinen Karnevalspause. Dann geht es in der EBG-Halle gegen Unna Massen, Anpfiff 15 Uhr.

Spieler: P. Borowski, S. Borowski, Schlücker 5, Witt 2, Wedell 3, Vollkommer, Jacobs 4, Jonas 6/1, Tackenberg, Ebbing 3. Trainer: Nils Reeske

cofcofcofcofoznorHBmef

Höchster Saisonsieg für die TVG-Herren: TUS Anröchte – TVG Kaiserau 19:36 (7:19)
4. Februar 2020 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Mit einer Rumpftruppe von nur 6 Stammspielern reiste man im Partybus die A44 herunter. Im Gepäck den ehemaligen Mittelmann Timo Schünemann, um wenigstens einen Auswechselspieler dabei zu haben.

Heraus sprang der höchste Saisonsieg – welcher im Vorfeld aufgrund der personellen Voraussetzung nicht zu vermuten gewesen wäre. Jeder war motiviert und wollte seine beste Leistung zeigen, sodass sich hinterher auch alle Feldspieler in die Torliste eintragen konnten.

Eine gesamt gute Mannschaftsleitung! Schünemann lauffreudig und so stark auf Mitte, als hätte er nie eine Pause eingelegt. Der schnelle Thorben Schäfer erzielte zahlreiche Gegenstoß-Treffer und netzte mit seinen 11 Treffern so oft wie noch nie beim TVG ein. Ebenso Arndt Wedell, der für 7 Treffer verantwortlich war. Im Tor hatte Sascha Borowski einen Glanztag erwischt und entschärfte mehr Würfe als er reinlassen musste. Ganze sechs 7m fing er ab. Im Gegenzug hatte Volkmann eine 100%-Quote am 7m-Punkt. Vollkommer erzielte das 30te Tor von Rechtsaußen.

Der TUS war trotz der klaren Niederlage sehr fair und spielte auch untereinander ohne zu „meckern“. Respekt dafür!

Die Spieler: S. Borowski, Schünemann 4, Schlücker 3, Volkmann 1/1, Guminski 5, Ebbing 4, Vollkommer 1, Schäfer 11, Wedell 7

Das nächste Spiel findet Sonntag in der Eichendorfhalle gegen den punktverlustfreien Tabellenführer Hammer SC statt, Anpfiff 15 Uhr.

PicsArt_02-04-06.04.53 IMG-20200201-WA0038

Spielbericht Herren: TVG Kaiserau – ASV Hamm 26:32 (13:14)
29. Januar 2020 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Am vergangenem Sonntag trafen zwei gleich starke Mannschaften aufeinander. Kaiserau auf Platz 3, Hamm auf Tabellenplatz 4, beide mit 14:6 Pluspunkten in der Tasche.

Die Kaiserauer Jungs starteten zu Beginn der Partie gut und führten recht schnell mit 4 Toren. Torfolge 3:0 und 7:3. Als Cirkel sich verletzte und die einfachen Treffer ausblieben, kam der Gast ran und erstmalig in Führung. Torfolge 7:7, 10:10, Halbzeit 13:14.

In der zweiten Halbzeit blieb es knapp und gleich auf (20:20). Erst ab Mitte Halbzeit 2 passierte dem TVG zu oft zu viele Fehlpässe, eine Einladung für den ASV auf schnelle Gegentore. Torfolge 21:27, 23:30, Endstand 26:32.

Die Unkonzentriertheiten zusammen mit den zahlreichen Zeitstrafen (7 zu 3), gerechtfertigt oder nicht, taten ihr übriges, sodass dem TVG keine Möglichkeit auf einen Sieg blieb. Hamm agierte konsequent und war diesmal die bessere Mannschaft. Hatte man im Hinspiel auswärts noch die Oberhand und gewann auswärts, gab es zu Hause eine Niederlage. Die erste nach 5 Siegen in Folge. Kopf hoch, weiter geht´s …

Trotzdem eine gute Mannschaftsleistung, dabei war Steeg erneut bester Werfer mit 12 Treffern trotz Manndeckung. Danke ans Zeitnehmer-Team Vivi und Laura!

Es spielten: Borowski Sascha und Patrick, Cirkel 3, Ebbers 2, Volkmann, Witt 2, Steeg 12/5, Hilsmann 1, Schäfer 1, Wedell, Vollkommer,  Ebbing 3, Schlücker 2

Das nächste Spiel ist kommenden Samstag auswärts in Anröchte.

 cof cof cof cof
Herren schieben sich auf Aufstiegsplatz: TVG – Dolberg 32:29 (11:12)
15. Januar 2020 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Ausgestattet mit neuen Trikots und auch Trainingsanzügen ging man in das erste Saisonspiel des Jahres. Ein großes Dankeschön vorab an das Zahnärztezentrum Witt in 59192 Bergkamen für die großzügige Unterstützung! Ein gesonderter Bericht dazu folgt.

Dolberg bot eine junge Truppe auf, die nahezu jeden Angriff in ein Tor ummünzen konnte. Auch der Kaiserauer Angriff war erfolgreich, sodass sich der Spielverlauf ausgeglichen gestalten sollte. Kein Team konnte sich absetzen. Zur Halbzeit lag man knapp zurück, 11:12.

Mit der Bitte auf Rückbesinnung auf „unser“ Spiel und das agieren als Einheit, startete man die zweite Runde deutlich besser und legte den geforderten Puffer auf. Der TVG konnte sich eine Führung von 5 Toren  herausarbeiten, doch Dolberg kämpfte und blieb in Reichweite.

Auch kurz vor Ende behielt Kaiserau die nötige Ruhe und brachte den Vorsprung über die Schlusssirene. Torverlauf: 2:5, 7:7, 11:12 Halbzeit, 16:13, 22:20, 26:21, 32:29 Endestand

Heraus sprangen zwei Punkte trotz verbesserungswürdiger Leistung. Das Team schiebt sich auf Platz 3 vor – da der Hammer SC nicht aufsteigen kann, bewegt man sich derzeit auf einem Aufstiegsplatz.

Spieler: Sascha Borowski, Patrick Borowski, Volkmann, Witt 1, Tackenberg, Steeg 12, Guminski 5, Vollkommer 1, Wedell 2, Ebbers 3, Schäfer 5, Jacob 2, Schlücker 1

Nächstes Wochenende hat das Team spielfrei, weiter geht es in zwei Wochen zu Hause gegen den ASV Hamm.

 

mef cof cof cof cof cof cof

Herren: TVG Kaiserau – PSV Bork 35:30 (19:12)
11. Dezember 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Torreiche Premiere in neuen Trikots – Steeg 17 Tore

Eine gute Angriffsleistung führte die Kaiserauer Herren zum Erfolg gegen den Gegner aus Selm. Die Seitenwahl hatte man zwar verloren, doch von Anfang an schien der Sieg im Spiel nicht gefährdet. Lediglich mit dem ersten Tor in der ersten Minute erzielte der Gast einen Führungstreffer. Doch von da an führte der Gastgeber konsequent bis zur letzten Minute, zur Halbzeit sogar sehr komfortabel mit 19:12. Gut gelaunt ging man in die Kabine. Der Coach hielt seine Halbzeitansprache und warnte vor zu frühem Jubel. Auch der Kapitän verdeutlichte dies: immerhin war noch eine komplette Halbzeit zu spielen! Jonas prophezeite damit einen Leistungseinbruch zu Beginn der zweiten Halbzeit. Regelmäßig scheint die nötige Konzentration plötzlich komplett abhanden zu kommen. Und so geschah es dann auch. Lockere Gespräche über Nebensächlichkeiten ließen erahnen, dass die nötige Konzentration für die nächsten Minuten nicht vorhanden war. Die Gäste aus Bork erkannten die Situation, suchten ihre Chance in konzentrierten Angriffen und starteten zur Aufholjagd. Und das gelang! Innerhalb von 6 Minuten kam der Gast auf zwei Tore heran. Doch die Kaiserauer fingen sich und bauten den Abstand wieder auf sechs Tore aus. Doch diese Situationen sind den Kaiserauern anscheinend zu komfortabel. In diesen Momenten zeigt sich, wie sehr sich die dann auftretende Unbekümmertheit in Unkonzentriertheit niederschlägt. Die Gäste machten es sehr gut und nutzten diese Phasen des TVG konsequent aus. Dieses Mal schrumpfte der Vorsprung auf nur noch ein Tor. 28:27 stand auf der Anzeigetafel und Coach Schlücker sah sich gezwungen, eine Auszeit zu nehmen, um die Spieler wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen. Die kleine Hirnwäsche wirkte sich sofort aufs Spiel aus. Man agierte wieder konzentrierter und ließ dem Gegner bis zur Schlusssirene keine Chance mehr. Am Ende gewann der TVG mit 5 Toren Vorsprung souverän.

In der Halbzeit verletzte sich nach einer guten ersten Halbzeit Torwart Heine (Bänderriss). Auch P. Borowski verletzte sich am Fuß bei einem Zusammenprall, als ein Borker beim Tempo-Gegenstoß in den Kreis sprang. Da der dritte Torwart krank zu Hause verblieb, war der weitere Spielverlauf sehr ungewiss. Glücklicherweise konnte „Puffi“ nach einigen Minuten aufstehen und weiterspielen. Ganz stark! So legte er den Grundstein zum Sieg und war der sichere Rückhalt in der an dem Tag langsamen Abwehr. Gute Genesung an Andy!

Steeg stellte seinen Saisonrekord vom letzten Heimspiel ein und traf unglaubliche 17 Mal ins Borker Netz, erzielte damit die Hälfte der zahlreichen Tore. Hat schon irgendjemand irgendwann mal mehr gemacht?!

Vielen Dank an die Zeitnehmer Maike und Nina! Ebenfalls Danke an das Zahnärzte Zentrum Witt in Bergkamen für die neuen Trikots!

Heine, P. Borowski, Cirkel 6, Jonas 1, Steeg 17/4, Ebbing 1, Schlücker 2, Meier, Schäfer 7, Hilsmann 2

Man verabschiedet sich in die Weihnachtspause bis zum Heimspiel am 12. Januar 2020 gegen Dolberg. Das Team wünscht allen Damen, Kindern und Jugendlichen, Zeitnehmern und auch allen Anderen eine frohe Weihnachtszeit!

IMG-20191208-WA0030IMG_20191208_232639IMG_20191208_232527IMG_20191208_232659

Steeg wirft Gegner ab / Erste Niederlage für Soest nach einem Jahr / TVG Kaiserau – HSG Soest 32:31 (13:17)
20. November 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Am Sonntag spielte die Herrenmannschaft in der mit zahlreichen Zuschauern gefüllten Eichendorffhalle gegen die motivierten Gäste der HSG Soest. Zu Spielbeginn waren beide Mannschaften auf Augenhöhe. Starke Szenen und leichte Fehler teilten sich gleichermaßen auf, sodass es bis zur Hälfte der ersten Halbzeit unentschieden stand. Der TVG-Abwehrblock erkämpfte sich dabei einige Bälle. Doch der Angriff agierte fortan grundlos hektischer, der Gast blieb dagegen konzentriert. So baute die HSG langsam aber stetig eine komfortable Führung aus. Zur Halbzeit stand es 17:13 für den Gast aus Soest, der sich beim Gang in die Kabine gewiss auf der Siegerstraße wähnte.

Doch die Halbzeitansprache, Coach Schlücker verwies dabei auf sein Herzleiden beim Anblick der Fehlversuche, bewirkte ein Aufbäumen in den Reihen der Kaiserauer Krieger. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde der 4-Tore Rückstand schnell egalisiert. Mario traf in dieser Phase überragend und insgesamt agierte die Mannschaft deutlich konzentrierter. So kam Unruhe in den Reihen der HSG auf. Auch die Schiedsrichterentscheidungen, die zu Zeitstrafen und häufigen Phasen von teilweise doppelter Unterzahl auf Seiten der Kaiserauer führten, konnten nichts daran ändern, dass sich der TVG die benötigte Souveränität erkämpfte. Mit klarem Auftreten in Angriff und Abwehr drehten die Hausherren nun das Spiel. Kurz vor Schluss führte der TVG sogar mit drei Toren. Doch zu schnelle Abschlüsse brachten den Gegner noch einmal auf ein Tor heran. Am Ende stand ein Sieg mit einem Tor Vorsprung auf der Anzeigetafel der Metland-Arena und das Goldwasser durfte fließen. Was für eine Aufholjagd!

Es war ein recht hart geführtes Spiel. Das zeigt die Anzahl 2min-Strafen und der Siebenmeter, welche Steeg zu einhundert Prozent sicher verwandelte.

Eine insgesamt sehr gute Mannschaftsleistung! Jacobs machte sein bislang bestes Spiel und konnte im vollen Lauf ganze 7 Tore erzielen. Patrick und Sascha zeigten erneut starke Borowski-Power im Tor. Steeg seit 20 Jahren auf Höchstniveau, erstellte den Saisonhöchstwert von 14 Toren in einem Spiel.

Für Soest war es, nach dem Aufstieg letzte Saison und den 8:0 Punkten bisher, die erste Niederlage nach einem Jahr.

Vielen Dank an das Zeitnehmer-Gespann Franca und Desiree.

Spieler: P. Borowski, S. Borowski, Steeg 14/7, Guminski 1, Witt 1, Jonas 1, Hilsmann 2, Jacobs 7, Vollkommer, Wedell 1, Meier 1, Ebbers, Schäfer 4, Bank: Schlücker

Bericht: T. Jonas

cof

cof

cof

cof

cof

cof

Schlücker zum Sieg in letzter Sekunde: Königsborner SV – TVG Kaiserau 20:21 (10:7)
12. November 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Die Vorzeichen waren nicht die besten: Shooter Cirkel musste mit Knieproblemen absagen und auch Spielmacher Steeg war nicht dabei. Man war trotzdem guter Dinge, dass der nächste Sieg eingefahren werden konnte. Die Mannschaft aus Kaiserau wurde allerdings direkt zu Beginn von der Heimmannschaft überrascht. Königsborn ging sofort in Führung und baute den Vorsprung immer weiter bis zum 8-Tore Vorsprung aus. Man war ratlos und im Angriff sollte das Zusammenspiel nicht wirklich klappen. Durch zu viele ungenutzte Möglichkeiten traf man lediglich 3 mal bis zur 20. Minute. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit, konnte Kaiserau den Anschluss wieder herstellen. Torfolge 4:0, 9:3, Halbzeitstand 10:7.

Die 2. Halbzeit begann leider nicht viel besser. In der Pause hatte man doch die Probleme analysiert, konnte aber wenig von den Vorgaben umsetzen. Nachdem der KSV kurz vor Ende auf 18:12 erhöhen konnte, platzte dem Trainer der Kragen, nahm eine Auszeit und wechselte sich selbst ein, sodass noch mal ein Ruck durch die Mannschaft ging. Er stellte sich auf die ungewohnte Rechtsaußen Position, verwandelte von da jedoch jeden Wurf. So auch 5 Sekunden vor Schluss. Die Königsborner waren 30 Sekunden vor Ablauf der Zeit im Angriff, verloren aber den Ball. Schlücker sprintete wie in jüngeren Jahren nach vorne, bekam einen zielgenauen langen Pass von S. Borowski, wackelte zwei Gegenspieler aus und netzte den Ball ins Tor zur ersten Führung und gleichzeitigen Siegtreffer ein. Spielende!

Es war keinesfalls eine Glanzleistung und der Sieg war auch etwas glücklich, aber am Ende zählen die 2 Punkte. Phil Guminski machte sein erstes Spiel im TVG-Dress und war direkt erfolgreicher Torschütze. Die meisten Treffer erzielte Kapitän Jonas.

Der TVG steigt um zwei Plätze und schiebt sich auf Tabellenplatz 3 vor.

Spieler: S. Borowski, P. Borowski, Wedell 1, Jonas 5/2, Jacobs 3, Schäfer 4, Vollkommer, Schlücker 3, Hilsmann 1, Ebbing, Guminski 2, Witt, Ebbers 2

Weiter geht es am Sonntag um 17 Uhr gegen Soest in der Eichendorffarena.

Bericht: L. Hilsmann

cof cof cof cof

Herren erfolgreich: TVG – Brambauer 25:21 (9:10)
5. November 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Am Sonntag war der VfL Brambauer zu Gast in Kaiserau.

Die Zuschauer sahen ein ausgeglichenes Spiel, bei dem der TVG in den ersten 25 Minuten mit ein bis zwei Toren in Führung lag. Mit den Wechseln Mitte Halbzeit 1 ergab sich ein Bruch im Spiel und der VfL glich später erstmalig aus und konnte kurz vor der Pause sogar in Führung gehen. Pausenstand 9:10.

Nach einer klaren Kabinenansage lief es besser. Jedoch blieb das Spiel knapp und Kaiserau konnte sich nicht entscheidend absetzen. Erst 10 Minuten vor Schluss baute man mit Toren von Steeg und Jacobs einen Puffer aus, sodass weiter durchgewechselt werden konnte. Alle Feldspieler des vollen Kaders kamen zum Einsatz, wenn auch nicht mit geforderter Einsatzzeit.

Torwart Heine hielt die Mannschaft im Spiel, der sehr viele Torchancen für den VfL abwehren konnte. Er erwischte einen Glanz-Tag, sodass S. Borowski auf seinen Einsatz verzichtete. Dieser wiederum kümmerte sich zuvor als „Musikwart“ um die richtigen Töne und heizte dem Team beim Warmmachen ein.

Paul Witt zeigte sein bis dato bestes Spiel in der Abwehr und entwickelt sich zusammen mit Ebbing zum Abwehr-Bollwerk. Neuzugang Mario Jacobs erzielte das Tor des Tages mit einem Knickwurf ins obere Eck. Auch Steeg erzielte einen sehenswerten Treffer und kegelte einen am Boden rollenden Ball ins Netz.

Spieler: Heine, S. Borowski, Schäfer 5, Cirkel 3, Jacobs 4, Witt, Jonas, Mattusch, Steeg 8, Hilsmann 2, Ebbing 2, Wedell, Vollkommer, Meier 1, Trainer Schlücker

Am nächsten Sonntag ist man Gast beim KSV in Königsborn, Anpfiff 17.30 Uhr.

oznorHB

oznorHB

oznorHB

oznorHB

oznorCO

oznorCO

oznorHB

oznorHB

cof

cof

oznorHB

oznorHB

IMG_20191105_130801

Herren unterliegen in letzter Minute: TVG – Unna Massen 23:25 (14:14)
8. Oktober 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Die Kaiserauer Herren hatten sich vor dem Spiel vorgenommen, eine passende Antwort auf die erste Saison-Niederlage in der Woche zuvor zu geben. Doch da wusste man noch nicht, dass man einen kollektiv schlechten Tag erwischt hatte.

Bei voller Bank und vielen Zuschauern in der Eichendorffhalle, klappte das Zusammenspiel nicht sonderlich gut. Zu langsam in der rückwärts Bewegung fuhr Massen zu viele schnelle Tore per Gegenstöße ein. John Weil bekam man nicht in den Griff, die Abwehr war zu löchrig.

Nach der roten Karte gegen Steeg ging Massen in Führung dennoch blieb es knapp. Man gelang im Spielverlauf des öfteren in Unterzahl, was bemerkenswerterweise immer zu 1-2 Toren  Vorsprung führte – die man aber nach Vervollständigung wieder abgab.

Der TVG bekam kurz vor Schluss einen 7m zugesprochen, der erfolgreich im Tor landete – Ausgleich 24 beide! Doch pfiff der Schiri ab – Fuss bewegt. So hatte Massen noch einen Angriff, den sie zum 2 Tore Endstand umwandelten.

Ein Freiwurf nach dem Schlusspfiff landete unnötigerweise im Gesicht eines Massener Spielers. Rote Karte für Torwart Borowski.

Torfolge 0:3, 8:7, 14:14 Halbzeitstand, 15:18, 20:18, 22:21, 23:25 Endstand

Mannschaft: S. Borowski, Mattusch 3, Jacobs 2, Vollkommer, Volkmann, Steeg 7, Cirkel 6, Witt, Meier 1, Wedell 2, Hilsmann 1, Jonas 1, Bank: Schlücker

Danke ans Zeinehmer-Team Lisa und Udo!

Das nächste Spiel ist erst nach dem Herbstferien am 27. Oktober.
cof oznorCO oznorCO oznorHB oznorHB oznorHB oznorHB IMG_20191007_174849
Erste Niederlage: Hammer SC – TVG Kaiserau 35:17
1. Oktober 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Die Kaiserauer Herren fuhren selbstbewusst mit 2 Siegen aus 2 Spielen nach Hamm. Die meisten Spieler waren auch frühzeitig umgezogen in der Halle, allerdings waren einige vom Vorabend noch gezeichnet.

So ging es auch in die Partie. Man fing schläfrig an, von außen betrachtet sah das Spiel nach vorne unmotiviert aus. Das spiegelte sich auch schnell im Ergebnis wieder. Die Mannschaft aus Hamm fuhr den Gast vor und jeder Angriff fand den Weg ins Kaiserauer Tor. Im Angriff hatte man so gut wie keine Durchschlagskraft gegen den robusten Hammer Block – ohne die üblichen Halben war es eine schwierige Aufgabe. Das Team war im Vergleich zu den ersten beiden Spielen nicht wiederzuerkennen und so machte man in der 1. Halbzeit nur 5 Tore. Negativrekord!

Dementsprechend war auch die Stimmung in der Kabine. Alle waren ruhig und fragten sich, wie das nur passieren konnte. Nach dieser Stille ergriff Kapitän Jonas das Wort und motivierte zu einer besseren 2. Hälfte. So kam es dann auch. Kaiserau kam besser ins Spiel und ließ sich nicht mehr so vorführen wie noch im ersten Abschnitt. Man konnte jedoch nur noch den Totalabsturz verhindern.

Man probierte viel aus und wechselte die Positionen fleißig durch, um ein Rezept zu finden, die gute Abwehr mit dem an dem Tag sehr gut aufgelegten gegnerischen Torwart zu überwinden. Leider verletzten sich Ebbing (Achillesferse) und Jacobs (Fingerbruch) während des Spiels.

Zusammengefasst eine geschlossen schlechte Leistung mit Besserung in der 2. Hälfte. Man muss zur Verteidigung aber auch erwähnen, dass Hamm einfach guten Handball gespielt hat. Nicht umsonst wurden sie die letzten Jahre immer wieder Meister (leider ohne aufzusteigen) .

Aufstellung: P. Borowski, S. Borowski, Jonas 3, Schäfer 3, Volkmann 2, Tackenberg 2, Hilsmann 2, Witt 1, Jacobs 1, Ebbing 1, Wedell 1, Schlücker 1, Vollkommer, Meier

Der TVG hat die Chance auf Besserung bereits am nächsten Sonntag gegen Unna Massen. Anwurf ist um 15 Uhr in der Eichendorffhalle.

IMG_20191001_164624 IMG_20191001_164650 IMG_20191001_164720 IMG_20191001_164746 IMG_20191001_164827

Hoher Sieg der Herren: TVG Kaiserau – TuSWE Anröchte 31:21
25. September 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Am vergangenen Sonntag hieß es endlich: Das erste Heimspiel dieser Saison.

Alle Spieler waren bis in die Haarspitzen motiviert, was man bereits beim Aufwärmen merkte. Der ein oder Andere absolvierte die Vorbereitung nicht im ausreichenden Maße, weswegen manche schon nach dem Aufwärmen nach Luft rangen. Mit Mario konnte auch ein weiterer Zugang sein erstes Spiel bestreiten und kompensierte den Ausfall von Cirkel.

Man ging ähnlich in das Spiel wie in der Vorwoche gegen Hamm. Die Führung hatte Kaiserau direkt für sich und gab sie bis zum Ende nicht mehr her. In der vergangen Saison wurde die Anfangsphase regelmäßig verschlafen, aber daraus scheint die Mannschaft gelernt zu haben. Bereits bei der ersten 7 konnte man einen körperlichen Vorteil erkennen, der immer wieder ausgenutzt wurde. Mit Steeg hatte man auch wieder seinen Spielmacher an Bord. Die Führung konnte bis zur Halbzeit stetig ausgebaut werden und die Mannschaft aus Anröchte hatte gegen die starke Abwehr keine Ideen und zu wenig Durchschlagskraft.

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich, wobei die Abwehr nicht mehr ganz so konzentriert agierte wie im ersten Durchgang. Der Sieg hätte noch höher ausfallen können, aber mit dem Ergebnis von 31:21 kann man sehr zufrieden sein. Das 30-igste Tor steuerte Schäfer bei, der an seine gute Leistung im ersten Spiel anknüpfen konnte. Die Mannschaft freut sich schon auf seine „Strafe“. Es lief wie am Schnürchen, endlich konnte man das Überzahlspiel ausnutzen und schnelle Tore durch Hilsmann und Schäfererzielen konnte. Auch die Torhüter um Puffi und Andy zeigten sich bereits am Anfang der Saison in überragender Verfassung. Alles in allem war es eine sehr gute Mannschaftsleistung, wozu jeder Spieler beitragen konnte.

Die Mannschaft freut sich schon auf das nächste Spiel am Sonntag um 16 Uhr gegen den Hammer SC. Bis dahin!

Aufstellung: P. Borowski, Andreas Heine, Schlücker 4, Volkmann 2, Jacobs 4, Witt 3, Steeg 8, Reeske, Hilsmann 2, Vollkommer, Wedell 4, Schäfer 4, Bank Ebbers

IMG_20190923_110013 IMG_20190923_110126 IMG_20190923_110156 IMG_20190923_110225IMG_20190923_110049 Screenshot_20190923_162800

Sieg der Herren: ASV Hamm – TVG Kaiserau 25:26 (13:12)
19. September 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Für die Herren stand die Saison-Premiere vergangenen Sonntag in Hamm beim ASV an. Die Frage war, ob die kurze Vorbereitung ausgereicht hat, fit zu werden und spielerisch mit den Neuzugängen zusammen zu wachsen. Doch ohne Probleme kam man sehr gut ins Spiel und der TVG übernahm die Führung, indem Cirkel die ersten Tore der Saison einnetzte. Der Vorsprung wurde weiter erhöht – auf 7:2 und 12:5. Dann fand Hamm ins Spiel und holte Tor um Tor auf, glich aus und ging erstmalig in Führung zum 13:12 Pausenstand.

In Runde 2 behielt man einen klaren Kopf, ging erneut mit 5 Treffern in Front, die zum Ende wieder dahin schmelzen sollten. So wurde es doch wieder äußerst spannend, der Schlusspfiff rettete einen knappen Sieg für den TVG.

Sascha Borowski hatte einen überragenden Tag und fischte zahlreiche Gegenstöße und fünf von sechs 7m raus. Er hielt Kaiserau in der Spur und ermöglichte einen Sieg im ersten Saisonspiel.

Schäfer überzeugte beim ersten Einsatz als Neuzugang, ebenso wie Nachwuchskraft Mattusch mit je 5 Treffern. Insgesamt aber eine gute Leistung vom gesamten Team. Der Zusammenhalt stimmt, die Abstimmung auf dem Feld wird in den nächsten Begegnungen weiter verbessert.

Sonntag empfängt man Anröchte um 16 Uhr in der Methleraner Heimspielhalle.

Mannschaft: Cirkel 6, Volkmann 1, Witt, Jonas 3, Mattusch 5, Hilsmann 4, Vollkommer 2, Wedell, Schäfer 5, Sascha Borowski, Patrick Borowski, Schlücker, Bank: Ebbing

 

cof

cof

Screenshot_20190919_161302 PicsArt_09-18-10.27.39

Saisoneröffnung in der Eichendorffhalle!
18. September 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Damen, Herren, Mannschaften, Top News

Am zweiten Spieltag der jungen Saison 2019/20 spielen die Senioren in der heimischen Eichendorffhalle:

Damen: TVG Kaiserau : TuS Jahn Dellwig, 22.09.19, 14:00 Uhr Anpfiff
Herren: TVG Kaiserau : TuSWE Anröchte 2, 22.09.19, 16:00 Uhr Anpfiff

Auswärts spielen bereits am Samstag:
mC: TV Beckum 2 : TVG Kaiserau, 21.09.19, 15:30 Uhr
wE: JSG HLZ Ahlen : TVG Kaiserau, 21.09.19, 13:00 Uhr

Wir wünschen allen TVG-Teams viel Erfolg!! Tickets gibt es hier.

 

PicsArt_09-18-10.27.39

Rückblick auf erfolgreiche Saison der Herren
14. Juli 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Am letzten Wochenende feierten die Herren ihren Saisonabschluss.

Schlücker gab einen Rückblick auf die vergangene Saison und sprach seinen Spielern einen Glückwunsch aus. Mit Platz 4 in der Endtabelle stand man noch besser als im Vorjahr dar. Man erinnerte sich somit an eine sehr erfolgreiche Saison zurück.

Die drei Mannschaften, welche noch besser als der TVG standen, konnten allesamt geschlagen werden, Tabellenführer Hamm sogar deutlich mit 31:22.

Zu Hause eine Macht verlor man nur ein einziges Spiel und landete, nur die Heimtabelle betrachtet, auf der Spitzenposition Platz 1.

Glückwunsch an alle Spieler und großen Dank an alle Freunde und Unterstützer!

Als absoluten Knaller kam man nicht drumrum die Leistung von Altmeister Simon Steeg herauszuheben, der sich mit 114 Toren auf Platz 3 der besten Tormaschinen der Liga geworfen hat. Wenn man bedenkt, dass er als Damentrainer nur 2/3 der Spiele mitmachen konnte, ist dieser Wert umso erstaunlicher … Somit nicht verwunderlich, dass er von der Effektivität her dann doch ganz oben steht. Platz 1 der Liga für im Schnitt 9,5 Tore pro Spiel. Wahnsinn!

Besondere Ehrung bekamen Lars Hilsmann als Finanzwart und Spieler mit dem höchsten Anteil bei Teilnahme an Vorbereitung, Training, Spiele, Turniere und Events. Weitere Platzierungen meiste Teilnahme: 2 Patrick Borowski / Timm Jonas, 3 Marvin Ebbers, 4 Marco Vollkommer, 5 Benedikt Rohlf / Andre Tackenberg, 6 Dennis Volkmann, 7 Marc Lenzmann / Sascha Borowski, 8 Andreas Heine. Gewertet wurden insgesamt 36 x Training, 18 Spiele, 3 Turniere, 5 Events zwischen August 2018 und April 2019.

Dennis Volkmann bekam ein Dank zugesprochen als wichtigster Spieler, da er als Bierwart zuverlässig für die nötige Erfrischung sorgt.

Der Grill und sportliches Bier-Pong rundeten die Veranstaltung ab.

Die Herren halten sich derzeit auf freiwilliger Basis fit, ab Ende Juli beginnt die Vorbereitung auf die neue Spielzeit 2019/20.

 

 

Herren unterbrechen die Sommerpause
25. Juni 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Am vergangenen Wochenende besuchten die TVG-Herren das Handball-Rasenturnier in Husen-Kurl. Gespielt wurde bei starkem Sonnenschein gemischt, also Damen und Herren zusammen – wobei Frauen-Tore doppelt zählten. Mit Unterstützung von Spielerinnen aus Kamen, Königsborn und Wuppertal erlangte man gegen die Teams von Alkletic Bierbao, DJK Normannia, EUD Elektroanlagen, The Big Beer Theory und HC TuRa International die nächste Runde. Hier verlor man dann aber knapp gegen HC Kopinacken, die den ersten Platz der anderen Gruppe erreichten. So verpasste man knapp das Halbfinale, eine gute Leistung. Danke an den TVE Husen-Kurl für die gewohnt tolle Orga.

cof fbt smacap_Bright cof

Erfolgreicher Saisonabschluss mit Verabschiedung: TVG – SG Massen 32:29 (16:12)
16. April 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Top News

Die Herren haben ihr letztes Saisonspiel erfolgreich beendet, der TVG kann schon vor den anderen Teams in die Sommerpause gehen.

Die TVG-Truppe startete erfolgreich und ließ keinen Zweifel über hier und heute nicht gewinnen zu wollen. Remmert erzielte das erste Tor zum 1:0. Die Führung gab man auch erst einmal nicht mehr ab, führte mit 6 Toren beim 12:6 und 18:12. Doch wurde es später wieder eng als sich Massen Mitte Halbzeit 2 den 23:23 Ausgleich erkämpfte. Es blieb Spannung im Spiel, der TVG kam wieder knapp in Führung, aber Massen drohte den Anschlusstreffer zu markieren. Kaiserau hielt stand und setzte sich durch die entscheidenden Treffer von Steeg und Rohlf ab. Remmert markierte den letzten Treffer zum 3-Tore-Sieg! Es folgte eine Laola-Welle vor der Zuschauertribüne.

Massen war der erste Gegner in der Saison und aufgrund einer Verlegung auch der Letzte. Der Kreis schloss sich an diesem Nachmittag. Kaiserau kann von Tabellenplatz 4 nicht mehr verdrängt werden, da mit diesem 3 Tore Vorsprung nach der 2 Tore Niederlage im Hinspiel man nun genau 1 Tor besser steht im direkten Vergleich zu Massen.

Erfreulich dass alle Feldspieler ein Tor erzielen konnten. Dabei setzte Cirkel mit 13 Treffern ein Ausrufezeichen, Steeg auch sehr gut mit 6 Toren (nun dreistellig in der Torschützenliste). Dazu noch viel Borowski-Power im Tor, Patrick hielt mehrere Konter der Gegner und zeigte, dass er nun nach der Verletzung voll fit ist. Mit der guten Leistung behielt man die beiden Punkte in Kaiserau.

„Unsere Mannschaft hat eine super Saison gespielt, ein klasse Team!“ so Schlücker nach dem Spiel, der unmittelbar vor dem Anpfiff mit einem Präsent von der Mannschaft überrascht wurde.

Nach dem Spiel wurden langjährige Mitspieler verabschiedet und feierlich in die Handball-Rente entlassen. Ihr Abschiedsspiel machten Benedikt Rohlf, Alexander Remmert und Christian Braun. Alle konnten noch schöne Tore markieren in ihrem letzten Auftritt. Jens Bothe war ein auflaufen aufgrund seiner Handballverletzung leider nicht mehr möglich. Unter dem Applaus der Mitspieler und Gäste wurde Ihnen für ihren Einsatz in der Mannschaft und im Verein gedankt und mit einem kleinen Abschiedsgeschenk geehrt.

Wäre das alles nicht sentimental genug, gab es den Nachmittag eine Wiedervereinigung des alten KEDT-Teams („Krombacher-Elf-Dream-Team“), bestehend aus Thorsten Ksiezniak, Sebastian Burmeister und Moritz Sutmeier, die nach viel zu langer Pause als Hallensprecher fungierten und mit Musikeinspielungen die Stimmung in der „ausverkauften“ Eichendorffhalle zum Kochen brachten. Das war super, Dank an euch!

Bei Sonnenschein und Grillwurst saß man anschließend noch lange zusammen.

Die Saison 18/19 ist gestern für die Herren zu Ende gegangen. Und das sehr erfolgreich, danke allen Beteiligten! Es war ein klasse Spiel und wahrlich krönender Abschluss. Eine weitere Saisonabschlussaktion für die Mannschaft ist für Juni angedacht.

davIMG-20190414-WA0078IMG-20190414-WA0009IMG-20190414-WA0033Screenshot_20190416_203150

Herren: Volkmann bezwingt Gegner – TUS Anröchte – TVG Kaiserau 21:25 (13:12)
10. April 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Geplagt von Absagen und kurzfristigen Ausfällen nahm man die lange Reise nach Erwitte auf sich. Ohne einen Auswechselspieler, hatte man auch nicht alle Positionen besetzt. Um nicht in Unterzahl spielen zu müssen, lief auch der Trainer mit auf bis Jonas eintraf – der im Stau stand und erst kurz vor dem Halbzeitpfiff eintraf. So hatte man sich keinen Sieg ausgemalt an dem Tag.

Cirkel, Witt und Schlücker bildeten den Rückraum. Hilsmann und erst Vollkommer (krank), dann Jonas die Außen. Volkmann musste zwangsläufig an den Kreis gehen. P. Borowski versuchte sich nach 4-wöchiger Verletzungspause, konnte aber seine 100% noch nicht erreichen. Bruder S. Borowski war fit und bekam mehr Einsatzzeit.

Zwischenzeitlich lag man 2:5 und 5:10 zurück und ließ dabei zu viele Großchancen liegen. Doch der TVG kam durch schnelle Gegenstöße von Hilsmann wieder heran und verkürzte auf den 13:12 Pausenrückstand. Nach dem Seitenwechsel konnte man dann schließlich beim 14 beide ausgleichen. Es blieb ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum 20:20, bevor man in Führung ging und diese bis zum Ende nicht mehr her gab. Schlusspfiff dann beim 21:25 – Sieg!

Eine gute Leistung von Allen die da waren. Herausragend aber Dennis Volkmann, der im letzten Auswärtsspiel nicht nur sein erstes Saisontor erzielte, sondern gleich noch 8 weitere!

Für Hilsmann war es sein Abschiedsspiel, der mit Freundin und Zeitnehmerin Luisa berufsbedingt wegzieht. Wir wünschen Euch alles Gute und viel Erfolg in Bremen!

Der lange Weg nach Erwitte hatte sich gelohnt, die Stimmung war nach der erbrachten Leistung auf dem Höhepunkt. Mit einem unerwarteten Sieg konnte man stolz auf sich sein, siehe Foto. Kaiserau klettert um zwei Plätze auf den vierten Tabellenrang und avanciert zur besten Rückrunden-Mannschaft.

Am kommenden Sonntag feiert man seinen Saisonabschluss in der Eichendorfhalle mit dem Nachholspiel gegen den SG Massen um 15 Uhr.

 

fbt fbt Screenshot_20190408_123359

Herren erlangen Derbysieg gegen Tabellenführer: TVG Kaiserau – VfL Kamen 26:25 (15:12)
2. April 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News
Der TVG wird erneut seiner Rolle aus Favoritenschreck gerecht. Vor kurzem noch den Wechsel der Tabellenführung mit einem Sieg gegen den Hammer SC eingeleitet, traf man am Sonntag gegen den neuen Ersten VFL Kamen 4.
 
Die Rückraumspieler Witt, Schlücker und Ebbers fehlten auf der rechten Seite, bei den Kamenern waren Kuropka und Römermann nicht mit dabei. Der TVG startete stark und hielt von Beginn an sehr gut mit gegen die favorisierten Kamener. Bis zur Mitte der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel, dann konnte man sich erstmalig auf 10:6 und 13:8 absetzen.
 
Auch nach dem Seitenwechsel spielte man gleich gut weiter und die Kräfte ließen trotz geringer Auswechselmöglichkeiten nicht nach. Mit 20:15 hatte man weiterhin ein gutes Polster. Aufgrund des Rückstands begann der VfL mit sich und dem Schiedsrichter zu hadern. Doch der war nicht sonderlich gut gelaunt und verteilte zahlreiche 2min-Strafen und 3 rote Karten, letztere allesamt für den VfL. Das erleichterte die Erfolgsaussichten des TVG, die ihren Vorteil im Überzahlspiel sahen. Zwar glichen die Gäste nach 3-4 Fehlwürfe noch einmal zum 23:23 aus, konnten aber im gesamten Spielverlauf nie in Führung gehen.
 
Die TVG´ler ließen sich nicht beirren und behielten die Ruhe. Nach erneuter knapper Führung konnte man den Vorteil über die Zeit bringen und siegte zurecht aber knapp mit einem Tor. Ein Spiel auf Augenhöhe, die Kaiserauer waren den Tag jedoch ein stückweit disziplinierter.
 
Ein blendend aufgelegter Steeg tat seiner Trikotnummer alle Ehre und traf mit seinem perfektioniertem Unterarmwurf ganze 13 mal gegen den Tabellenprimus. Cirkel fand zu seiner gewohnten Form zurück und netzte 6 mal ein. Auch die Torhüter Heine und S. Borowski meisterten ihre Aufgabe super und pushten das Team. Wedell und Mattusch hielten konditionell durch ganz ohne Training.
 
Der TVG ist nur noch 2 Pluspunkte von Platz 3 entfernt, der VFL bleibt Tabellenführer aufgrund der Hammer Niederlage gegen Massen. Danke an das Kampfgericht mit Jacky und Lisa sowie Wischer P. Borowski und Putzdienst Jonas/Wedell. Am kommenden Sonntag steht das letzte Auswärtsspiel der Saison in Erwitte an.
Fotos vom Spiel und von der Mannschaftsaktion den Abend zuvor

 

dav

dav

dav

dav

dav

Screenshot_20190401_122751 IMG-20190330-WA0057

mef

fbtmdn

Herren: VfL Kamen – TVG Kaiserau 20:17 (15:5)
26. März 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Man startete sehr schwerfällig in das Spiel und schien mit dem falschen Fuß aufgestanden zu sein, da wirklich gar nichts zu klappte. Zwar hatte man den Tag keinen etatmäßigen Mittelmann zur Verfügung, doch das darf nicht als Ausrede herhalten. Ohne den nötigen Einsatz war es schwierig sich im Angriff durchzusetzen – die nötigen paar Prozent fehlten, damit der Ball im Tor von VfLer Stickdorn landen konnte. Man trat ungewohnt unkonzentriert auf, technische Fehler führten zu zahlreichen Ballverlusten. Im Gegensatz dazu trafen die Kamener fast jeden Angriff. Beides führte zu einem sehr deutlichen Rückstand von zehn Toren in der Halbzeitpause.

Schlücker bat darum als geschlossene Mannschaft zu agieren und den gleichen Leistungswillen zu zeigen wie es der Gastgeber tat. VFL würde nicht an der letzten Tabellenposition stehen, wenn sie jedes Spiel so motiviert auftreten würden.

Irgendwas schien Klick gemacht zu haben, wie ausgewechselt startete man die zweite Halbzeit. Beide Teams wechselten ihre Rolle: nun klappte es beim VfL nicht mehr, der TVG dagegen legte einen fulminanten Lauf von 8:0 Toren hin, bis Kamen Mitte der zweiten Halbzeit zum ersten Mal wieder traf. Man spürte plötzlich die Möglichkeiten und gab trotz ehemals hohen Rückstands nicht auf. Man spielte sich in regelrechte Euphorie, kam beim 16:15 sogar bis auf ein Tor heran. Wahnsinn. Doch dann wurde es wieder schwerer sich einfache Tore herauszuspielen, die Führung zu ergreifen war nicht möglich. Die offene Manndeckung am Ende führte nicht zu einem Ballgewinn und Kamen erhöhte auf einen 3-Tore-Sieg. Kaiserau war froh noch vernünftigen Handball zeigen zu können und war sehr zufrieden mit Halbzeit 2.
 
Zwei Gesichter der Kaiserauer, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. „Die schlechteste und beste Saisonleistung in nur einem Spiel“, resümierte Andy Heine nach dem Spiel.
 
Am kommenden Sonntag wird erneut der VfL Kamen als Gegner erwartet. Anpfiff ist um 15 Uhr in der Eichendorffhalle.
Zwei Punkte für die Herren – Königsborner SV – TVG Kaiserau 25:29 (7:15)
11. März 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Top News

Wieder mit knappen Kader reisten die Herren zur Kreisporthalle Königsborn. Dennis Kardel musste aushelfen, da mit Hilsmann nur ein angeschlagener Außen zur Verfügung stand. Für Kardel war es sein erstes Spiel seit dem 12.3.2017 … Nichtsdestotrotz startete man gut und konnte eine engagierte Abwehr beobachten. Auch im Angriff fand man häufig die notwendige Lücke.

Es lief wie am Schnürchen, Kaiserau führte mit bis zu 9 Toren. In der zweiten Hälfte schaltete man dann 3 Gänge zurück. Der KSV nahm zudem beide Halbe kurz, was mehr Fehlpässe provozierte. Zudem traf man das Tor nicht mehr oder warf den Torhüter auf den Körper. Verwunderlich, wenn man bedenkt, dass bei Königsborn nun ein Feldspieler im Tor stand – ihr Torwart musste in der Halbzeitpause zur Arbeit … Der Gastgeber kam nun auf 3 Tore an Kaiserau heran, der sicher geglaubte Sieg stand nun plötzlich auf der Kippe. Man besann sich und spielte ruhig weiter, sodass der Abstand wieder erhöht werden konnte.

Alles lief über Hans-Hermann Voss im Königsborner Angriff, der ganze 13 mal ins Tor traf. Er führt in der Liga die Torschützenliste an. Beim TVG war Marvin Ebbers die Überraschung, der nach 8 monatiger Verletzungspause Torhunger bewies und mit 9 Toren seinen persönlichen Rekord im Herrenbereich aufstellte. Auch Arndt Wedell konnte sich auf der rechten Seite ausleben, er netzte gleich 6 Mal ein. Borowski konnte 2 von 5 Siebenmeter parieren, Kaiserau bekam keinen zugesprochen. Alles Gute an Aushilfe Dennis, der nach erfolgreichem Start mit Verdacht auf Anriss der Sehnenplatte in der Fußsohle ins Krankenhaus musste.

Torfolge: 4:10, 6:14,10:17, 18:21, 20:26

Am kommenden Sonntag bestreitet man ein Heimspiel gegen den ASV Hamm um 15 Uhr in der Eichendorffhalle.

 

|32|BOROWSKI, SASCHA
| 4|CIRKEL, SEBASTIAN         3 |     | 40:30  55:42
| 5|VOLKMANN, DENNIS          1 |     |
| 7|WITT, PAUL HENDRIK        1 |     | 52:21
| 8|JONAS, TIMM-CHRISTOPHER   3 |     | 36:15  46:14
|14|ROHLF, BENEDIKT           3 |     |
|15|HILSMANN, LARS            4 |     |
|23|WEDELL, ARNDT             6 |     |
|26|KARDEL, DENNIS            1 |     |
|27|EBBERS, MARVIN            9 |     |

mef

mef

mef

mef

mef

mef

dav

dav

mef

mef

mef

mef

Erste Minuspunkte für den HSC – TVG Kaiserau – Hammer SC 31:22 (14:8)
27. Februar 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Am vergangenen Sonntag ging es in das dritte Rückrundenspiel. Die Vorzeichen waren nicht gut: Mit zwei schmerzlichen Niederlagen der vergangenen Wochenenden im Nacken, war die Zuversicht eher gering. Mit erneuter Personalnot und nur einem angeschlagenen Wechselspieler auf der Bank hatte man den vermeintlich starken Gegner zu Gast. Es kam die einzige Mannschaft mit weißer Weste und 18:0 Punkten nach Kaiserau, die sich oben in der Tabelle festgesetzt hatte.

Doch man wollte sich zusammenreißen und zumindest einen Achtungserfolg einfahren. Schon beim Warmmachen war dann schon deutlich mehr Disziplin drin, als die Woche zuvor. Danach eine kurze Taktikbesprechung in der Kabine gepaart mit der Anweisung, im Hinblick auf die Häufung von roten Karten in den letzten Wochen zumeist gegen Shooter Cirkel, bloß keine Schiedsrichterentscheidungen in irgendeiner Form zu kritisieren. So ging man in das Spiel gegen den Gast aus Hamm. Die Anfangsphase ging klar an die Hausherren vom TVG. Nach der hohen Hinspiel-Niederlage, wollte man es heute wieder gut machen. Gesagt getan. Durch Spielmacher Steeg kam wieder Ruhe und der nötige Druck ins Spiel des TVG. Durch Tore von ihm und Jonas stand eine Führung von 5:0 auf der Anzeigetafel.

Ungläubigkeit und Verwunderung machte sich kurz unter den Kaiserauern breit, aber man behielt die Konzentration in der Abwehrarbeit bei. Der Gegner begann dagegen eher unkonzentriert, erst in der 13 Minute (!) gelang den Gästen der erste Treffer. Ein ums andere Mal hielt in dieser Phase Torhüter Sascha Borowski überragend und ließ die Gäste aus Hamm nicht weiter herankommen. Die Kaiserauer spielten dagegen ruhig den besagten Stiefel runter. Der Gast wurde unruhig und haderte vehement mit den Entscheidungen der Schiedsrichter. Es folgten die ersten Hinausstellungen und es sollten noch viele weitere folgen. Dadurch benachteiligten sich die Gäste zumeist selbst und es gelang ihnen im ganzen Spielverlauf nie, auf mehr als vier Tore heranzukommen. In einer etwas schwächeren Phase der Kaiserauer nach etwa 20 Minuten übernahm Schlücker das Zepter und jagte den Ball ins Netz.

Am Ende der ersten Halbzeit ging es mit einem 14:8 in die Kabine. Die Mannschaft war zu den letzten Spielen gar nicht wiederzuerkennen. In der Pause sprach man an, Ruhe zu bewahren. Die Mannschaft sollte genau so weiterspielen und im Kopf bei 0:0 beginnen. So kam es dann zum Glück auch. Die Mannschaft aus Hamm war einen Rückstand nicht gewohnt und so war die Stimmung in der zweiten Halbzeit beim Gast aufgeheizt.

Alles in allem war es eine gute Mannschaftsleistung, wobei Steeg und Schlücker herausragten. Nach Spielende war Schlücker mit 8 Treffern zweitbester Schütze, nach Steeg mit überragenden 13 Treffern trotz Manndeckung, wobei noch ein absoluter Sahnewurf, ein Strahl in den oberen rechten Winkel, von den Schiedsrichtern nicht gewertet wurde. Beide erzielten zusammen so viele Tore wie Hamm insgesamt. Sascha Borowski machte sein bislang bestes Spiel im Tor. Die Deckung stand endlich wieder gut. Gerne weiter so!

Aufgrund der Schiedsrichter-Entscheidungen hat Hamm nach Ende des Spiels Einspruch eingelegt. Der HSV haderte mit den Entscheidungen und sah für jede Meckerei eine Zeitstrafe. Dennoch war es ein relativ faires Spiel mit nur 2 Siebenmetern – die 17 Zeitstrafen erfolgten zumeist aus Meckerei, nur 5 davon waren für den TVG. Es gab jeweils eine rote Karte auf beiden Seiten durch 3x2min.

Fun-Fact: Hamm war mit 40:0 Punkten bereits die komplette letzte Saison punktverlustfrei, bedeutet es war deren erste Niederlage nach mindestens 29 Spielen bzw. 2 Jahren.

Danke an das Zeitnehmer-Team Rewinkel/Börsch und die Hallenputz-Kolonne Jonas/Borowski/Schlücker.

Das nächste Spiel ist erst nach dem Karnevals-Wochenende. In Königsborn werden die Karten dann neu gemischt.

Fotos zum Spiel auf Facebook

 

Herren: PSV Bork – TVG Kaiserau 32:23 (16:11)
6. Februar 2019 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Nach ganzen zwei Monaten Spielpause konnte nur ein Drittel der Mannschaft am Sonntag gegen Bork antreten. Zu allem Überfluss war Hilsmann gezwungen die erste Halbzeit aufgrund eines Wechsels im Hinspiel den ESB zu machen und das Spiel von außen anzugucken, bis er von Luisa abgelöst werden konnte. Selbst mit dem Trainer auf dem Feld hatte man keine Wechselmöglichkeit. Doch die Anwesenden nahmen die Herausforderung an und kämpften ordentlich. Bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit war die Partie ausgeglichen. Dann kam man zu oft in Unterzahl, um dem Gegner stand zu halten. Der Polizeisportverein zog bis zur Halbzeit mit 5 Toren davon.

Der von der Grippe geschwächte Cirkel traf gewohnt gut, sodass er recht schnell in Manndeckung genommen wurde. Jonas übernahm Verantwortung auf der Mittelposition und wühlte sich erfolgreich durch die Abwehr. Auch als 7m-Schütze bewies er Nervenstärke und glänzte mit 9 Treffern als bester Torschütze auf. Vollkommer erzielte einige schöne Tore von Außen und Rohlf bewies mit viel Einsatz seine Abwehr-Qualitäten.

Die Kaiserauer Abwehr stand eigentlich gut und kampfesbetont und die beiden Borowski-Brüder gaben ihr Bestes im Tor, doch die starken Halben konnten dennoch oft einnetzen von 9 Metern.

Die rote Karte gegen Cirkel verschärfte die Situation. Bork wechselte mit vollen Kader fleißig durch, den Kaiserauern konnte keine Verschnaufpause gegönnt werden. So gelangen den Borkern einfache und schnelle Tore. Ein verdienter Sieg für die Heimmannschaft. Positiv: Alle Spieler bekamen viel Einsatzzeit. Zudem bildeten die beiden Borowski-Brüder erstmalig ein gemeinsames Team im TVG-Tor.

Am Wochenende ist erneut Spielpause für den TVG, weiter geht es am 17. Februar gegen Dellwig.

bork

Weihnachtskegeln der “Fünften“
7. Dezember 2018 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Seniorenmannschaften, Top News

Die passive fünfte Mannschaft, gegründet 2007, wo es vier aktive TVG-Männermannschaften gab, trifft sich jedes Jahr zum feucht-fröhlichen Weihnachtskegeln. Das Restaurant “Zum Turm“ kredenzte feines Essen und neben den Punkten auf der Tagesordnung, gab Andy C. an der Gitarre einige Weihnachstlieder, aber auch selbstgeschriebenes Material zum Besten. Gekegelt wurde dann auch noch kurz. Für das nächste Jahr kam der Wunsch auf, wieder einmal ein sportliches Event auf die Beine zu stellen… wir dürfen gespannt sein.

Merry Christmas Everyone!

IMG_20181206_214956

 

Hoher Sieg für die Herren: TVG – TUS Anröchte 34:24 (15:14)
3. Dezember 2018 | Kategorie: Aktuelle Infos, Herren, Mannschaften, Top News

Im für die Herren letzten Spiel des Jahres traf Tabellenplatz 3 auf Platz 5. Anröchte führte von Beginn an und spielte sich direkt einen 2:5 Vorsprung heraus. Doch Kaiserau ließ nicht locker und blieb auf Augenhöhe. Ausgleich beim 6:6, dann wieder 10:13 für den Gast. Mit dem Pausenpfiff konnte die Heimmannschaft erstmalig in Führung gehen – Stand 15:14.

Nach Wiederanpfiff kam dann die TVG-Maschinerie ins Rollen. Man erhöhte Schlag auf Schlag und führte mit bis zu 11 Toren. Der gesteigerte Leistungswillen in der Abwehr, zusammen mit den zahlreichen Paraden von Torhüter Heine brachte die Kehrtwende und machte letztendlich den klaren Sieg aus.

Andy Heine war der beste Akteur auf dem Feld mit 6  gehaltenen Siebenmetern, der über die kompletten 60 Minuten eine Glanzvorstellung zeigte. Steeg gewohnt erfolgreich mit 10 Treffern. Der flinke Tackenberg kam auf 6 Treffer von Außen. Lenzmann gut auf Halbrechts, aber unschlagbar am Kreis. Rohlf und Volkmann die Abwehr-Spezialisten. Auch Vollkommer traf, was im SIS jedoch nicht erwähnt ist. Kapitän Jonas wie immer sehr motiviert, auch bei der späteren Hallenreinigung.

Ein verdienter Sieg, der Grund für die ausgelassene Stimmung anschließend war. Juppi Bothe gab zusätzliche zwei Kisten Bier auf den Erfolg.

In knapp zwei Monaten geht es weiter mit der Rückrunde, dann wird man Massen in Kaiserau empfangen.

Die Herren wünschen allen Fans eine besinnliche Weihnachtszeit!